EMPFEHLUNGEN


Es gibt keine Sprache des Grünen Reiches


Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab
Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab


Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.
Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.


Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)
Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)


Cartoon-Originale zu unvernünftig niedrigen Preisen
Cartoon-Originale zu unvernünftig niedrigen Preisen


Deutschlantis Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.
Deutschlantis Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.


Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück
Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück


Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)
Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)


überparteiisch    unabänderlich    präsent
 
Seite 
 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 659
Seite 1          


Antwort
25.06.19
Seite 783
 



Liebe ZZ-Abgehängten,
aus gegebenem Anlass musste ich heute notgedrungen meinen Penis zum Klimanotstandsgebiet erklären. Und das, obwohl er seit mehr als drei Jahren CO2-neutral lebt. Na vielen Dank auch, Garzweiler II.

 


Prantl und Co.
24.06.19
Seite 783
 



Der Auftrag ist klar: Jeden Mord, bei dem Der Täter nicht so blöd ist, am Tatort auf die Polizei zu warten und sofort ein Geständnis abzulegen, schieben wir den Rechten und somit der AfD in die Schuhe.
Mindestens bis zu den Landtagswahlen im Herbst.

 


Karl Knall vom Verfassungsschutz
24.06.19
Seite 783
 



War gar nicht so einfach, die eine Hautschuppe von diesem Stephan E. am Tatort zu platzieren, so dass die Deppen von der Spusi sie auch finden. Zumal da dieser Idiot mit seinem Felgenreiniger rumfuchtelte.

 


Trab
24.06.19
Seite 783
 



@Ritt
Was halten Sie von 'Die Gebenedeienden'?
Da klingt die kulturelle Bereicherung und die sexuelle Befruchtung mit an. Bedenken Sie, wir leben ja nur jetzt von deren mitgebrachtem Gold, aaaaber später vom neuen Wirtschaftswunder, das durch sie ausgelöst werden wird. Jaja...

 


Augenblicke
24.06.19
Seite 783
 



spiegel.de vermeldet:
„Fall Walter Lübcke: Tatverdächtiger Stephan E. war wohl nicht bei "Combat 18"-Treffen in Mücka. Laut einem Medienbericht soll Stephan E. im Frühling beim Treffen einer Neonazigruppe gesehen worden sein. Ermittler prüfen mögliche Verbindungen. Doch nach SPIEGEL-TV-Recherchen handelt es sich wohl um eine Verwechslung.“

Gute Idee, jetzt alle Orte zu vermelden, wo der Tatverdächtige NICHT gewesen war. So kann man aus dem Thema beliebig viele Artikel herausholen, praktisch. Was wohl als nächstes kommt?

 


Bedford-Strom
24.06.19
Seite 783
 



ob in der NS-Zeit, bei dem Demos gegen die Nato-nachrüstung und Waldsterben und jetzt auch...wir sind immer dabei----immer mutig mit dem Strom....

 


Finde den Fehler
24.06.19
Seite 783
 



Angela Merkel soll aus dem Kanzleramt ausgezogen sein. Die 98jährige telefoniere aber jeden Tag mit
Helge Braun, wie Inspector Barnaby vom Causton CID
mitteilt.

 


Glückskeks
24.06.19
Seite 783
 



Es betrifft nicht nur Seehunde !
Auch der Deutsche Evangelische Krötentag
endete im Aufruf zum Quakquak.

 


Leser
24.06.19
Seite 783
 



..der nächste evangelische Kirchenparteitag findet nächstens im Braunkohletagebau Garzweiler statt....um ein Zeichen zu setzen...leider erst in 2 Jahren...schade so was lustiges sollte jedes Jahr.....

 


Ghostwriter
24.06.19
Seite 783
 



Gemäß dem Sprachgebrauch der linksradikalen Medien ard, zdf, spigl, süddeutsche hat ein Aktivist den Lübcke erschossen und ein Netzwerk linksextremistischer Schlägerhorden hat den Braunkohletagebau bei Aachen gestürmt.
Pfui.

Antwort:
Horden hätten die nicht gesagt, vielfältige Gruppen.

 

Seite 1          

ZZ-SENIOR-INFLUENCER


24.06.2019 | Youtube

AUCH WICHTIG

bildungsbad.de
stop-gendersprache-jetzt.de
publicomag.com
journalistenwatch.com
tagesschauder.blogger.de
vera-lengsfeld.de
kreuzschach.de
solibro.de
tichyseinblick.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
dushanwegner.com
greatapeproject.de
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

Berlin: Diesel-Fahrverbote sollen genauso für Migranten gelten
Der Berliner Senat hat klargestellt, dass die diesel-Fahrverbote auf ausgewählten Straßen auch für Migranten gelten werden. “Wir haben Kulturen, in denen es starke Autos, auch mit Dieselmotoren, gibt, aber keine Fahrverbote. Da werden spezielle Belehrungen nötig sein, auf die die Berliner Polizistinnen und Polizisten besonders geschult werden, immerhin haben wir auch viele Mitglieder arabischer und türkischer Familien in der Polizei”, sagte Bürgermeister Müller auf Anfrage der ZZ.

Alle machen mit: Gesicht zeigen gegen sexistische Werbung
München zeigt die rote Karte nicht nur dem Diesel, sondern sexistischer Werbung. Wo immer eine sexuell stimulierende Werbung ohne Sachzusammenhang plakatiert wird, muss daneben oder gegenüber ein Anti-Plakat angebracht werden, wo Prominente für einen Ausgleich sorgen. “Dass Gesichter aufstehen, ist die richtige Kante”, sagte Malu Dreyer der ZZ.

“Übertretung des Mandats” ist das neue Konstrukt steuerbordneolibertärer Hetzer
Die Extremausleger am radikalen Rand ticken immer kruder. In ihrer neuesten vorgedachten Formulierung gibt es im Weltbild ein Volk, das Mandatsträge wählt, die dann aber am besten gar keine Kompetenzen haben oder nur in den Grenzen des Mandats. So soll der Staat gar nicht für die Gesinnung zuständig sein, man kann sich denken, warum. Stattdessen hätten die Mandatsträger so eine Art Schuldigkeit zu zeigen, dass sie ihr Mandat nicht überschreiten. Eine solche Generalverdächtigung finden sie demokratisch und berufen sich auf ihren imaginären Status als freie Bürger. Den Widerspruch, dass sie damit ja wohl ihr gar nicht vorhandenes Mandat überschreiten, blenden sie aus. Wohin so eine Selbstermächtigung führen kann, haben wir in der Geschichte gesehen, das klingt, riecht, schmeckt und fühlt sich an nach 1935 und sieht auch noch so aus.

Integrationskurs: Flüchtlinge kriegen gelehrt, “alles gut” zu sagen
Zur Begegnung der Kulturen gehört auch, die eigene Kultur besser kennenzulernen, auch wenn sie hauptsächlich aus Gartenzwergen besteht, eigentlich nur, andererseits stehen Gartenzwerge bei Leuten, die im Garten arbeiten, und Arbeit gehört ja nicht gerade zur Leitkultur in unserem reichen Land, das so was nicht nötig hat. Dennoch oder gerade deshalb sind solche Leute befremdet, wenn sie auf Menschen treffen, die anders sind oder so scheinen, dabei besteht der Unterschied nur darin, dass sie nicht dauernd “alles gut” sagen. Hier setzt der Kurs an, den alle mit der Note “Alles gut” abschließen. “Ja, das ist keine Zwangsgermanisierung, das kann man machen, die zu unterrichten, alles gut zu sagen”, sagte Christian Ströbele der ZZ-Mediengruppe.

Intelligenzoffensive beim Spiegel: Georg Diez weg
Spiegel und Spiegel-online haben ihren Intellekt erhöht, indem Kolumnist Georg Diez sowohl auf eigenen wie auch auf vielfachen Wunsch aufgehört hat. Damit steigt zwar der durchschnittliche Intelligenzquotient nicht besonders, weil er durch die anderen gehalten wird, aber der Gesamtintellekt wurde deutlich erhöht. “Wir konnten nicht gleich Jakob Augstein aufhören lassen, immerhin heißt der so”, war aus den Fluren der Redaktion zu hören.

 
Seite 
 



Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500

 


ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz