EMPFEHLUNGEN


Es gibt keine Sprache des Grünen Reiches


Deutschlantis Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.
Deutschlantis Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.


Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab
Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab


presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten
presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten


Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.
Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.


Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
<br>Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern 
kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.
Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.


Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)
Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)


Die Opportunitäer - So sind nicht alle
Die Opportunitäer - So sind nicht alle


überparteiisch    unabänderlich    präsent
 
Seite 
 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 808
          Seite 667          


Kleines Ferkel
05.06.18
Seite 596
 



Ich kannte bereits: Merkel beim Gangbang mit sechs (sic!) Regierungschefs.
Aber was für eine superschweinöse geniale Topsauerei ist denn "Altmaier beim Selfie mit Ungefährdern"?

 


Leutra- Taler
05.06.18
Seite 596
 



Bin schon gespannt, wann die Redaktion investigativ den Inhalt oder gar das gesamte Drehbuch des ersten Feministen- Pornos ermittelt und hier als Preview veröffentlicht!

Obwohl...
Eigentlich...
Eigentlich doch nicht.

 


Projekt 5 Prozent
05.06.18
Seite 596
 



Berliner SPD: Jusos machen mobil mit feministischer Pornokompetenz: https://www.tichyseinblick.de/meinungen/berliner-spd-jusos-machen-mobil-mit-feministischer-pornokompetenz/

 


nasowas
05.06.18
Seite 596
 



Im Bundestag sitzt eine Klimaleugungspartei? Welche ist das denn? Die würde ich nämnlich gerne wählen... obwohl das natürlich schwachsinnig wäre, weil ich das Klima gar nicht leugne. Jetzt ist es zum Beispiel 25 Grad warm und schwül. Bald wird es gewittern. Was soll man daran leugnen? Aber vermutlich verwechse ich mal wieder das kleine Wetter mit dem großen Klimna.
Wenn man die Wahl zwischen lauter bekloppten Parteien hat, sollte man die bekloppteste wählen. Das ist meine Meinung zum Klima. Andere sehen das bestimmt wieder anders.

 


Matthias Broth (RNZ)
05.06.18
Seite 596
 



Die Gags hier verstehe ich zwar nicht, aber politisch sauber sind nicht wirklich, soviel dürfte sicher sein. Daher werde ich alle Kulturämter, die die ZZ fördern, kontaktieren, um diese zu ermuntern, eine weitere Zusammenarbeit zu überdenken. Wer mehr über meine Arbeit als Kultur-Wächter erfahren will, lese hier:
https://www.rnz.de/kultur-tipps/kultur-regional_artikel,-gegen-allianz-fuer-weltoffenheit-die-wut-der-worte-_arid,357829.html
Heil Merkel

 


Satiricus
05.06.18
Seite 595
 



PS: Da der schöne Macron Merkels Büstenhalter nicht wollte, ist ihr jetzt die Erleuchtung gekommen: „Ich platze doch so gerne in die Kabine der Fußballer. Daß die da noch halbnackt sind, stört mich als <Mutti> überhaupt nicht. Zum Zeichen meiner Solidarität werde ich der <Mannschaft> meinen Büstenhalter schenken. Das wird sie sicher motivieren.“

Antwort:
Dann muss sie sich beeilen bis zum Viertelfinale.

 


Besserwisser
05.06.18
Seite 595
 



Das war einer, der sich 'Ängie Merkel' nannte. Keine Ahnung, wer das sein soll. Kann man wohl auch vergessen.

 


Poeta nocturnus
05.06.18
Seite 595
 



@Dieter D. D. Müller: Ich habe auch vergessen, von wem die Idee war. Aber vielleicht kann ich Ihnen in anderer Hinsicht weiterhelfen:

Wem das BAMF gehört.

Nach hartem, heldenhaftem Kampf
mit seinem inn'ren Schweinehund
befand der Autor von "Mein BAMF"
das Buch für fertig, gut und rund.

Auch der Verleger war erfreut,
die Sekretärin war entzückt,
der Werbechef war selig leut-
und der Vertriebler hochbeglückt.

Im Ferngespräch mit Jutta Cordt
ward noch das Pseudonym erfragt;
nun prangt an prominentem Ort
ihr Name, bis man sie verklagt.

 


Dieter D. D. Müller
04.06.18
Seite 595
 



"... aber ich LIEBE dich doch, du DUMME SAU ... ich LIEBE doch ..." hätte Mielke wahrscheinlich gesagt. Stimmt's, liebe Ost-Spezialisten?

Übrigens: Besonders gut war hier neulich das Buch
"Mein BAMF". Von wem war die Idee nochmal?

 


A. Kasner
04.06.18
Seite 595
 



Zu meiner Hinrichtung kann ich sagen, dass Erschießungen in dem Land, in dem ich schon länger gut und gerne leb(t)e, verboten... (Päng) … .

 

          Seite 667          

ZZ-SENIOR-INFLUENCER


21.08.2019 | Youtube

AUCH WICHTIG

stop-gendersprache-jetzt.de
greatapeproject.de
tagesschauder.blogger.de
dushanwegner.com
jenaerstadtzeichner.blogger.de
publicomag.com
tichyseinblick.de
kreuzschach.de
journalistenwatch.com
vera-lengsfeld.de
solibro.de
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

Jubiläum: Vor 30 Jahren flohen Ostdeutsche aus dem ungarischen Klima ins mildere Österreich
Klimaflüchtlinge gibt es nicht erst seit den Fluchtursachen, die in Seenot führen. Schon vor dreißig Jahren waren es ausgerechnet Ostdeutsche, die im heißen Klima Ungarns Urlaub machten und eine Grenzfeier zur Flucht nutzten. Heute wäre es zusätzlich das politische Klima in Ungarn, das einen Aufenthalt zur Ausgrenzungserfahrung macht, aber Ostdeutschland hat allen Grund, die Willkommenskultur nachzubessern.

Darum wird es in der ZZ niemals ein Bild von diesem skandalösen Karussell geben
Schlimm genug, dass ein Karussell an Nazi-Symbolik anknüpft, auch wenn der Veranstalter das Karussell inzwischen außer Betrieb genommen hat, aber die Form bleibt ja. Aber dass die Medien Fotos davon verbreiten, ist unverantwortlich. Hier nutzen sie ein strafrechtliches Schlupfloch, denn vom Tatbestand der Verwendung verfassungsrechtlicher Symbole sind Berichte über solche ausdrücklich ausgenommen. Dennoch macht die ZZ aus journalistischer Verantwortung da nicht mit. Wir weigern uns strikt, dieses Karussell abzubilden, wir spielen nicht mit dem Entsetzen, auch nicht unter dem Deckmäntelchen der Informationsfreiheit, denn das führt dahin, wo es Lehren aus der Geschichte zu ziehen gilt.

Das hilft wirklich gegen Mundgeruch bei Segelfahrten über den Atlantik
Wer klimaneutral nach Amerika kommen möchte, nimmt eine Hochsee-Segelyacht, was den Nachteil mit sich bringt, längere Zeit ohne Körperpflegemittel auskommen zu müssen. Der Körpergeruch bleibt wenigstens in der Spezialkleidung und damit für die Mitreisenden unbemerkt, Mundgeruch kann zu unangenehmen Wirkungen führen und das Zusammenleben an Bord belasten. Daher empfiehlt sich als das sicherste Mittel, immer die höchstmögliche Fahrtgeschwindigkeit zu halten, damit der Wind die Gerüche wegweht, bevor sie die anderen Reiseteilnehmer erreichen.

Örtliche Frau fragt sich, wieso sie nie an den Falschen gerät
“Wenn ich mich so umhöre, alle meine Freundinnen erzählen, dass sie immer wieder an die falschen Männer geraten, nur bei mir läuft immer alles so was von glatt, das kann doch eigentlich nicht sein”, beklagt die örtliche Frau im Gespräch mit ZZ-Barbara.

Italien will an die USA Lampedusa verkaufen
US-Präsident Trump ist im Kaufrausch, was Inseln angeht, da möchte Italien die Chance nutzen und Lampedusa verscheuern. Die Presse weiß noch nicht so recht, was sie davon halten soll, das hängt davon ab, ob Trump das will, dann ist es hirnrissig. Aber die Printmedien haben derzeit andere Probleme, nachdem Rezo, der sich mit CDU-Kritik einen Namen gemacht hat, wüst über die Zeitungen herzieht. “Youtuber werden überschätzt”, sagt der Spiegel-Chef der ZZ.

 
Seite 
 



Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500

 


ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz