EMPFEHLUNGEN


Furcht und Elend des Grünen Reiches


Die Opportunitäer - So sind nicht alle
Die Opportunitäer - So sind nicht alle


Ein schonungsloser Dialog in Cartoon und Text
Ein schonungsloser Dialog in Cartoon und Text


Merkelokratie
Merkelokratie


Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)
Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)


Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)
Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)


Es gibt keine Sprache des Grünen Reiches
Es gibt keine Sprache des Grünen Reiches


Wir sind das Volk, das sich so was gefallen lässt
Wir sind das Volk, das sich so was gefallen lässt


überparteiisch    unabänderlich    präsent
 
Seite 
 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 1520
          Seite 3086          


Ali Bübü
17.06.18
Seite 601
 



Bütün Türkiye helfe Almanya Gündogan Özil.

 


Dorian Gray
17.06.18
Seite 601
 



Das Gemälde von RUGH ist klasse, Herr Zeller. Ich würde gerne mitsteigern. Aber wo soll ich das Bild aufhängen? Alle Räume sind ständig bewohnt, auch im Keller. Und ein separater Anbau ist einfach zu teuer.

Antwort:
Es lässt sich einrollen.

 


Claudia Roth
17.06.18
Seite 601
 



Ich fordere heute in allen Zeitung meine WM-Forderung: "Zurückhaltung mit der nationalen Selbstbeweihräucherung". Hängen Sie keine Deutschland-Fahnen an Ihr Auto. Wie wäre es stattdessen mit türkischen Fahnen, mit der Aufschrift: "Meinem Präsidenten". Das wäre ein großartiges Zeichen echter Integration und würde mir die Tränen der Rührung in mein Auge treiben.

Antwort:
Mitleid für Die Mannschaft kann bekundet werden.

 


Mahnmal-Architekt
17.06.18
Seite 601
 



+++ Bürgerbeteiligung +++ Umfrage +++ Berlin soll ein neues Mahnmal für die Opfer der Merkelschen Willkommenskultur erhalten. Erste Vorschläge liegen auf dem Tisch: Vor dem Sitz des Grünen Zentralkomitees soll ein auf den Kopf gestellter Willkommenszug platziert werden. Andere fordern, das Gebäude abzureißen und einen Stelenpark anzulegen. Weitere Vorschläge dringend erbeten!

 


Horst Drehhofer
17.06.18
Seite 601
 



@Granulat: Man muss bedenken, dass Claudi ihren Studienversuch vor 30 oder 40 Jahren gemacht hatte. Damals noch waren die Universitäten noch echte Hochschulen und man musste etwas können. Wenn sie heute an eine Uni käme, hätte sie innerhalb kürzester Zeit ihren Doktortitel, dann wahrscheinlich zu Thema "Ton, Steine, Scherben - zur Multikulturalität des progressiven Gender-Antisemitismus" oder so, gleich geschenkt bekommen.

Antwort:
Mal studiert haben macht doch nichts.

 


Granulat
17.06.18
Seite 601
 



Zu ZZ-DAILY:
Schon wieder Claudia Roth! Und wieder kippen Sie Öl auf die Wassermühlen der Falschen - und waschen sich anschließend die Hände im Feuer der Unschuld! Ihnen und allen rechten Hetzern zur Kenntnis!!:
Frau Roth hat sich 2 Semester lang immerhin bemüht. Danach hat sie es nachweislich bis zur Zweiten Stellvertretenden Vizevorsitzenden geschafft!
Das hätten Sie genau so sauber recherchieren können. Stattdessen haben Sie es ständig mit Satieren. Das ist ja Sodomie! Meine Meinung. Punkt.

 


Poeta nocturnus
17.06.18
Seite 601
 



Das hätte er sich denken können müssen.

"Ich LIEBE dich, du DUMME SAU!"
sprach Melker A. zur dummen Kuh.
Zurück kam weder "Quiek" noch "Wau";
die Antwort war natürlich "Muh".

 


Rainer Roth
16.06.18
Seite 601
 



Kinski als Melker Anton Hofreiter - Ich LIEBE dich, du DUMME SAU-KUH -

 


Steven Seibert-Rumm
16.06.18
Seite 601
 



Jetzt ist es passiert: Angela Merkle erklärte heute Abend ihren Übertritt zu den Grünen, um als Führerin einer ökosozialistischen Sammlungsbewegung die nächste Bundesregierung anzuführen. Somit durchschlägt sie den Seehoferschen Knoten mit einem Hieb. Die Grünlinken jubilieren (außer Frau Anton Hofreiter, der seine Freude nicht unter Kontrolle hat, und aus Versehen brüllt: "Schämen Sie sich!" - er wurde aber gleich von Claudia Roth zur Ordnung geknuddelt). Roberta Habeck wollte nicht weiter von einem Putsch sprechen, sondern nannte das Vorgehen "klugen zivilen Ungehorsam". Sarah Wagenknecht wird zur EU nach Brüssel komplimentiert und KGE wird die neue Verteidigungsministerin. Der Schwarze Block übernimmt den Generalstab der Bundeswehr und die Bundespolizei. Der Bundesverband Windenergie stellt den Energieminister. Endlich ist Frau Merkle am Ziel ihrer eigentlichen Wünsche. Horst Seehofe gestand seine Niederlage ein.

Antwort:
Bringt sie die CDU mit?

 


Marschall Josip Broz Tito
16.06.18
Seite 601
 



Sie kann es nicht!

Antwort:
Muss sie auch nicht.

 

          Seite 3086          

ZZ-SENIOR-INFLUENCER


03.03.2024 | Youtube

AUCH WICHTIG

solibro.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
tichyseinblick.de
skizzenbuch.blogger.de
vera-lengsfeld.de
tagesschauder.blogger.de
dushanwegner.com
1bis19.de
seniorenakruetzel.blogger.de
publicomag.com
reitschuster.de
stop-gendersprache-jetzt.de
greatapeproject.de
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
1. März 2024

Abgeordnete sind ein wichtiger Wirtschaftsstandortfaktor
Die Diäten müssen immer wieder an die wachsende Verantwortung angepasst werden. Darüber wird leicht vergessen, dass dadurch auch der Konsum angekurbelt wird, was die Wirtschaft spürt, vom Backwarenhändler an der Ecke bis zum Hoch-Premium-Restaurationsbetrieb. Dass sie aufhören zu arbeiten, kann niemand wollen. Darum ist die Neiddebatte jedweder Couleur fehl am Platze.

So würden historische Persönlichkeiten heute aussehen
Wer kennt sie nicht, die historischen Persönlichkeiten aus der Geschichte. Napoleon ist nur ein Paradebeispiel. Was die wenigsten wissen: Heute wären sie kaum wiederzuerkennen. Das liegt an den veränderten Sehgewohnheiten. Dafür würden sie höchstwahrscheinlich ein Namensschild tragen, so dass sie doch wieder ihrer Bekanntheit frönen könnten.

Grüne mit Befürchtung, Bezahlkarte für jede Identität könnte mehrfach diskriminieren
Es lässt sich weder von der Hand weisen noch von irgendeinem anderen Körperteil, dass es wieder die Grünen sind, die sich für Menschenwürde und gegen Stigmatisierung einsetzen. “Die Bezahlkarte ist eine Stigmatisierungskarte, besonders wenn sie ’runter ist”, sagte Katrin Göring-Eckardt der ZZ. Widersprochen hat noch niemand.

Finanzminister Lindner stellt klar: Wenn der Kapitalismus überwunden wird, wäre es schade drum, nicht vorher noch Schulden gemacht zu haben
Der Kapitalismus ist nicht nur die Plage der Menschheit, sondern auch der Finanzpolitik. Schulden könnten theoretisch zwar unbegrenzt aufgenommen werden, aber die Zinsen bringen das limitierende Element. “Die Lockerung der Schuldenbremse macht die Überwindung des Kapitalismus nicht nur notwendig, sondern auch angenehm”, heißt es in einer Stellungnahme des Ministers auf der Internetseite des Bundesfinanzministeriums.

 
Seite 
 



Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500 BIC: COBADEFFXXX

 


ZellerZeitung.de – Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz



 


Klassiker

Kostenlose Gratis-PDF umsonst

Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf