EMPFEHLUNGEN


Merkelokratie


Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.
Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.


Ein schonungsloser Dialog in Cartoon und Text
Ein schonungsloser Dialog in Cartoon und Text


Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab
Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab


Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)
Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)


Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)
Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)


Wir sind das Volk, das sich so was gefallen lässt
Wir sind das Volk, das sich so was gefallen lässt


Es gibt keine Sprache des Grünen Reiches
Es gibt keine Sprache des Grünen Reiches


überparteiisch    unabänderlich    präsent
 
Seite 
 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 983
          Seite 2          


Dümmerer Leser
27.09.20
Seite 983
 



Dieter D. D. Müller: haha ... "Söder ist ein Bayer", da lachen ja sogar die Franken.

 


Santo Subito
27.09.20
Seite 983
 



www.schwarzwaelder-bote.de -> Balingen:

Angela Merkel als Mutter Teresa gemalt +++ Grüne protestieren +++ "Das wäre eigentlich für Anton Hofreiter reserviert gewesen", so Annalena Baerziege zur ZZ-ÖkoTheosophie

 


Bundesverband der Medienwissenschaftler*innenden
27.09.20
Seite 983
 



Durchbruch beim ZDF: Die gesprochene Gender-Lücke wie bei “Ärzt-innen”, “Journalist-innen” oder „Steuerzahler-innenbund“ wird durch einen Furz ersetzt.

"Die Sprechpause durch einen sogenannten Glottischlag wird ab sofort ersetzt durch einen feinen Darmwind markiert, das ist die Zukunft", so Annalena zu Maybritt in der ZZ-Gastroentrolgie am Abend. Die Deutsche Gesellschaft für Öko-Theosophie hat ebenfalls ihre Zustimmung signalisiert. "Die Grünen waren ursprünglich sowieso eine naturverbundene und handfeste Bewegung", so Christ343 der Vertreter der Bewegung in einem Leserbrief.

 


Christ 343
27.09.20
Seite 983
 



Ich bin es nicht, es ist mein verkrümmter Pimmel.
Ach nee, ich bin es doch. Oder doch nicht?
Bitte guggeln.

 


Christ343
27.09.20
Seite 983
 



Der vorstehende Kommentar eines mediokren, schwachbrüstigen und pimmelverkümmerten Christ343 stammt nicht von mir, dem wahren und echten Christ343. Das "Stehlen" von Nick-Namen ist eine Schweinerei und stiftet Verwirrung.

 


Christ343
27.09.20
Seite 983
 



Nach der Bundestagswahl 2021 wird es wahrscheinlich eine schwarz-grüne Regierung geben. Die Grünen waren anfangs konservativ geprägt (Herbert Gruhl). Doch heute sind sie leider sozial-liberal geprägt. Ausführlich behandelt werden die Themen in der Öko-Theosophie (bitte googeln).

 


Satiricus
27.09.20
Seite 983
 



So eine Luxuspuppe ist jetzt Kolumnistin bei der ZZ! Ich bin entsetzt. Naja, pecunia non olet. Auch in Jena nicht. Schande!

 


Satiricus
27.09.20
Seite 983
 



PS: Aber die Zigarre geht gar nicht. Was für ein gestriges, klimaschädliches, gesetzwidriges Verhalten wird da von der ZZ unterschwellig propagiert!

 


Satiricus
27.09.20
Seite 983
 



Also, das Symbolbild für den Vorsitz der Ludwig-Erhard-Stiftung sieht irgendwie wie Steinmeier in regenbogenfarbenen Frauenkleidern aus. - Oder wer ist die charmante Dame?

 


@ 3D Müller
27.09.20
Seite 983
 



Söder möchte ab 2035 als klebrigster Macher ever mit Lebkuchenautos spielen...

 

          Seite 2          

ZZ-SENIOR-INFLUENCER


27.09.2020 | Youtube

AUCH WICHTIG

stop-gendersprache-jetzt.de
kreuzschach.de
vera-lengsfeld.de
dushanwegner.com
publicomag.com
journalistenwatch.com
solibro.de
tagesschauder.blogger.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
seniorenakruetzel.blogger.de
skizzenbuch.blogger.de
tichyseinblick.de
greatapeproject.de
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
25. September 2020

Mehrheit wünscht eine Frau an der Spitze der Ludwig-Erhard-Stiftung
“Die soziale Marktwirtschaft ist ein männliches Konstrukt, und die D-Mark ist überholt”, sagt Miriam Meckel dem Recherchenetzwerk der ZZ-Mediengruppe. Eine Mehrheit sieht das genauso und fordert, dass die Ludwig-Erhard-Stiftung mit einer Frau an der Spitze fit für die Zukunft gemacht wird. “Das wäre ganz im Sinne Ludwig Erhards”, sagt Peter Altmaier.

Schlimmer als gedacht: Rassismus in der Polizei erhöht die Dienstjahre
Eine Vorab-Untersuchung zur geplanten Rassismusstudie hat ein Vorabergebnis erbracht, das zu Voraberschrecken sorgt. Die Zahl der Dienstjahre steigt mit dem Grad an Rassismus der Polizisten, so der Befund. Daher kommen besonders rassistisch gesinnte Polizisten auf besonders hohe Dienstjahre und prägen damit das Gesamtbild übermäßig. “Das ist die erhoffte Klarheit, die uns zum Handeln veranlasst”, sagte Horst Seehofreiter in der ZZ-Bundespressekonferenz.

ZZ-Kolumnistin Ramallah Himalayah macht Werbung für Luxus-Sperrmülldeponie
Die Anfeindungen haben ihre Popularität nur gesteigert, Hauptsache, der Name wird leserlich geschrieben. Und der Werbeeffekt für das Unternehmen wird noch einmal dazuaddiert durch die Meldungen in den Medien. So haben alle was davon. Gut so.

Bundespräsident Steinmeier ruft dazu auf, Vögel vor Fremdsperma zu schützen
“So schützen sich Vögel vor Fremdsperma”, schreibt WeLT.de hinter einer Bezahlschranke, darum fordert Bundespräsident Steinmeier dazu auf, die nötige Hilfe zu leisten. “Die Vögel sind unsere gefiederten Freunde und gehören schon immer zur Vielfalt unseres Naturlebens dazu, darum stehen wir in der ausgesprochenen Verpflichtung, nicht nur da, wo es geht, sondern auch mit ganzer Kraft einen Beitrag zu einem gedeihlichen Miteinander zu leisten”, sagte der Bundespräsident in seiner ZZ-Videobotschaft.

Gewerkschaft fordert Lehrer auf, den Blick zu senken
Immer mehr Lehrer sind an Angriffen beteiligt, indem sie deren Ziel werden. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft will nun gegensteuern und bietet Kurse für deeskalierendes Verhalten an. “Oft kann ein falscher Blick zum Auslöser von Überlaufen des Fasses von Frust werden, was leider in Aggression mündet”, so ein Sprecher gegenüber der ZZ. Lehrerinnen sollen besonders bei der Kleidung aufpassen, damit sie nicht so aussehen, wie sie dann genannt werden.

 
Seite 
 



Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500 BIC: COBADEFFXXX

 


ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz