EMPFEHLUNGEN


Ein schonungsloser Dialog in Cartoon und Text


Cartoon-Originale zu unvernünftig niedrigen Preisen
Cartoon-Originale zu unvernünftig niedrigen Preisen


presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten
presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten


Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.
Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.


Die Opportunitäer - So sind nicht alle
Die Opportunitäer - So sind nicht alle


Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück
Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück


Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)
Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)


Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab
Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab


überparteiisch    unabänderlich    präsent
 
Seite 
 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 873
          Seite 2          


Sie
16.01.20
Seite 872
 



Stand: 13.00 Uhr / Lesedauer: 2 Sekunden

Die Folgen sind dramatisch.

 


karl arsch, spigl-chefdingsbums
16.01.20
Seite 871
 



Es gilt weiterhin folgende Sprachregelung:
Jeder, aber auch jeder "allahuakbar"-Rufer ist als geisteskrank und psychisch gestört zu bezeichnen.
Bei jedem irgendwie mutmaßlich rechten Täter schreiben wir 'Netzwerk'.
Alles klar?
Dann an die Arbeit, faktenschaffende Mediengenossen!

 


Wegen des
15.01.20
Seite 872
 



Vulkanausbruchs in Manila und des Feinstaubs, das sich im Gehirn von Karl Lauterbach ablagert, fordert die SPD striktes Rauch und Böllerverbot zum Jahreswechsel 20/21

 


Je
15.01.20
Seite 872
 



faz.de vermeldet:
„Klimawandel: Im Panamakanal wird das Wasser knapp.“

Jede Flüssigkeitsspende, selbst in Form von 0,2-Liter-Flaschen*, wird von der Botschaft Panamas dankend angenommen und umgehend nach Panama weitergeleitet.

* Z. B. Dreh-und-Trink Orange.

 


Gretas 12. Jünger
15.01.20
Seite 872
 



Ganz schön viel Aufwand vom einsamen Herrn Maezawa für die Aussicht auf ein bisschen ficken.

 


BILDER.de
15.01.20
Seite 872
 



Japan: 44jähriger Milliardär bietet Carola Rackete Sitz in seiner Mondrakete an

 


Dummer Leser
15.01.20
Seite 872
 



Vielleicht meldet sich ja Susi Barbusi.

 


20-Jährige Frau fürs Leben gesucht
14.01.20
Seite 872
 



Um die offenkundige Rechtslastigkeit der ZZ ein wenig auszugleichen, möchte ich folgenden Hinweis aus der Rubrik "Leib&Seele" der FAZ weitergeben:

Der japanische Milliardär Yusaku Maezawa sucht eine 20-Jährige als "Frau fürs Leben".

Dafür hat er bereits alle Plätze im Raumschiff von Elon Musk angemietet, mit dem 2023 zum ersten Mal Touristen zum Mond reisen und ihn umrunden sollen.

„Nun, da die Gefühle der Einsamkeit und Leere in mir anschwellen, gibt es nur noch eine Sache, an die ich denke: Weiterhin eine einzige Frau zu lieben“, schreibt der 44 Jahre alte Maezawa.

Der kleine Yusaku ist bereits angeschwollen. Alle 20-jährigen ZZ-Leserinnen, die mal im Weltall mit einem Milliardär bumbsen wollen, melden sich bitte unter:
https://www.faz.net/aktuell/stil/leib-seele/japanischer-milliardaer-sucht-traumfrau-fuer-reise-zum-mond-16580751.html

 


Claus Klebt
14.01.20
Seite 872
 



General Electric bietet Luisa Neubauer ein Ehrenaufsichtsratmandat an +++ "Ihre Verdienste um die Schädigung unseres Hauptkonkurrenten sind beispiellos. Das müssen wir würdigen und mit dem 10 Mio Dollar-Klimaschutzehrenpreis versehen. Great, Luischen", so der Vorstandsvorsitzende von GE zur Printausgabe von ZZ-Old White Economy, dem führenden Wirtschaftsmagazin der ZZ-Mediengruppe West.

 


Gretas 12. Jünger
14.01.20
Seite 872
 



"Wenn sich die Meere erwärmen, kann man mit herkömmlichen Zahlen nur noch überschlägig angeben, wie aufgeheizt die Luft sein muss."

Ein schöner Satz! Vielleicht würde es der Faktenpsychologin helfen, eine neue, weibliche Mathematik zu entwickeln? Mit neuen Emojis statt Zahlen, um endlich auch Gefühle wie Klimahysterie frauen- und klimagerecht ausdrücken können?

 

          Seite 2          

ZZ-SENIOR-INFLUENCER


17.01.2020 | Youtube

AUCH WICHTIG

tagesschauder.blogger.de
vera-lengsfeld.de
journalistenwatch.com
greatapeproject.de
stop-gendersprache-jetzt.de
kreuzschach.de
publicomag.com
tichyseinblick.de
dushanwegner.com
jenaerstadtzeichner.blogger.de
solibro.de
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

Joachim Gauck tritt in Hungerstreik, bis Thüringer CDU Ramelows Wahl zulässt
Der Alt-Bundespräsident hat Thüringens CDU-Chefchen Mike Mohring bei einem Hell-Gipfel zum Dinner daran erinnert, dass die CDU zu Deutschlands Hellen gehört. “Ich werde keine feste Nahrung mehr zu mir nehmen, um ein Zeichen für Verständigung über die Parteigrenzen hinweg einzufordern”, sagte er nach seinem letzten Bissen, bis die Thüringer CDU zeigt, dass sie nichts gegen die als sicher geltende Wiederwahl Bodo Ramelows mit einfacher Mehrheit unternimmt. “Wahre Mehrheiten können auch durch Einfachheit überzeugen, das ist das Thüringer Modell”, wird Bodo Ramelow aus informierten Kreisen der ZZ zitiert.

Klare Worte der Kanzlerin: Willkommikulti ist nicht gescheitert
Wie Regierungssprecher Steffen Cybert in seiner Regierungserklärung mitteilte, hält die Kanzlerin am Kurs der Menschlichkeit und der offenen Vielfalt fest. “Die Kosten werden nicht geleugnet, sondern vom Staat bezahlt”, versicherte er in der ZZ-Bundespressekonferenz.

Handy-Aufräumphilosophie von Ursula von der Leyen: “Habe ich noch Freude an dieser Nachricht? Wenn nicht – weg damit!”
Datenmüll, von dem man sich nicht trennt, weil man nicht weiß, ob man ihn noch brauchen wird – dieses Problem kennt jeder, der in der modernen Welt angekommen ist. Ursula von der Leyens Videoblog, in dem sie Aufräum-Tipps für das Smartphone gibt, schießt deshalb durch die Decke, was Aufrufe angeht, aber auch die Kommentare sind begeistert. “Das macht mich motiviert und lässt mich die Sache spirituell angehen”, sagt zum Beispiel einer der begeisterten Kommentatoren. Woran man keine Freude mehr hat, wird zur Belastung und kann weg, das ist die simple Botschaft, auf die man erst einmal kommen muss.

Darum brauchen wir einen Klimagerichtshof. Jetzt. Punkt.
Wenn das Verfassungsgericht sich für unzuständig erklären sollte in der Klimaklage oder wenn es eine klare Entscheidung umgehen sollte, wäre dies der Beweis, dass damit alle sonstigen Verfassungsrechtlichen Entscheidungen nur noch die Makulatur einer Kulisse sind. Was soll man mit Berufsfreiheit unter Wasser, was mit Eigentum in der Hitze, so dass man es nicht anfassen kann? Die Gewaltenteilung ist einfach nicht für die Klimakatastrophe gemacht. Darum brauchen wir ein effizientes Mittel, um rechtsstaatlich fundiert das Klima zu retten. Experten für die Besetzung der Senate haben wir glücklicherweise genug, jetzt müssen Nägel mit Köpfen gemacht werden, bevor es für Nägel und Köpfe zu spät ist.

Große Sorgen um Dunja Hayali
Von der sympathischen Großen Alten Dame des Migrationshintergrundes ist aktuell gar nichts zu hören, ihre Anhänger sind in heller Aufregung. Sie sorgte immer zuverlässig für die Haltung zu einem kontroversen Thema, was dann immer selbst zum Thema wurde, aber momentan ist gar nichts zu vernehmen. “Besonders schlimm finden wir, dass manche sagen: Ich habe keine Sorgen um sie. Das geht gar nicht”, ist auf der Twitterseite ihrer Follower zu lesen.

 
Seite 
 



Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500

 


ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz