EMPFEHLUNGEN


Merkelokratie


Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.
Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.


Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro<br>Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.
Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.


Ein schonungsloser Dialog in Cartoon und Text
Ein schonungsloser Dialog in Cartoon und Text


Cartoon-Originale zu unvernünftig niedrigen Preisen
Cartoon-Originale zu unvernünftig niedrigen Preisen


Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.
Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.


Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab
Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab


Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)
Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)


überparteiisch    unabänderlich    präsent
 
Seite 
 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 1137
          Seite 1786          


Herbert Prandtl
02.06.18
Seite 594
 



Seit März sind etliche ZZ-Leserbriefschreiber und 90% der ZZ-Redaktion immer wieder im Warnstreik: Was steckt dahinter? Worum geht‘s? Die Gehaltstarifverhandlungen für die bundesweit rund 13.000 ZZ-Redakteure treten nun in den fünften Monat ein. Am kommenden Montag beginnt die sechste Verhandlungsrunde, auf die sich jetzt alle Hoffnungen richten. Warum bekommt die Öffentlichkeit so wenig vom Arbeitskampf der ZZ-Journalisten mit? Viele Verlage bemühen sich, den Arbeitskampf unterm Deckel zu halten. Sie haben Angst, dass die Leserinnen und Leser kein Verständnis für den Streik und eine dünnere Ausgabe ihrer Zeitung aufbringen.

Antwort:
Es gibt keine Korrespondenten, die darüber berichten könnten.

 


Klein Pippi (Grüne Jugend)
02.06.18
Seite 594
 



Alex hat recht, irgendwie.

Antwort:
Recht haben nur Grüne, die Falschen nie.

 


Übelgelaunter Leser
02.06.18
Seite 594
 



@Poeta nocturnus

C. Roth zu bashen,
verbal zu verdreschen,
das fällt einem leicht
weil es seelisch befreit.

Ein weiterer Sinn,
geschweige denn Gewinn,
ergibt sich dabei nicht,
der Ertrag ist schlicht.

Das schlichte Niveau
entspricht ja sowieso:
einem ausgelatschten Schuh?
einer blöden Kuh?
gar C.Roth's IQ?

--
Reimzwang ist auch nur ein Holzweg :)

 


Übelgelaunter Leser
02.06.18
Seite 594
 



@DDDM

Wer Claudia Roth mit Mord bedroht,
für den ist mein Befund: komplett hirntot.

Die verdreht das bloß als mediales Instrument,
damit auch wirklich jeder ihre Fresse kennt.

Sie trompetet 'mit herum und plustert sich auf,
Kann man schon verstehen, hat sonst wenig drauf.

Die geheime Angst, woran sie wohl zerbricht
ist, daß kein Schwein mehr über sie spricht.

 


Poeta nocturnus
02.06.18
Seite 594
 



Wie Claudia Roth vom Reimzwang profitiert.

Manch düsterer Deutscher hält Frank-Jürgen Weise
in's Kämmerleins Stille für'n mieses Stück Scheiße.
Weil "Weise" und "Scheiße" sich brüderlich reimen,
tut Claudia zu bashen er leider versäumen.

 


GP
02.06.18
Seite 594
 



Was Wittgenstein verschwieg
Worüber man nicht sprechen kann, darüber muss man reden.

 


Alex
02.06.18
Seite 594
 



Ich rufe jedem, der hier irgendwelche Leute unter dem Deckmantel der Anonymität und dem Freibrief "Satire darf das" als mieses Stück Scheiße, Schlampe etc. bezeichnet: Du kleiner Pisser!

 


Dieter D. D. Müller
02.06.18
Seite 594
 



Oh my God, Claudia Roth erhält "Morddrohungen", mutmaßlich sogar "täglich":

www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_83868936/claudia-roth-wird-angefeindet-politikerin-erhaelt-taeglich-morddrohungen-.html

Ich gehe jetzt mal meine täglichen Mails an Claudia durch, ob mir da Morddrohungen durchgerutscht sind. Oder das, was Grün*innen so darunter verstehen.

Antwort:
Am besten redet man nicht darüber, um niemanden zu ermutigen.

 


ZZ-Solidarmodel
02.06.18
Seite 594
 



@Gostwriter: Was ist der Unterschied zwischen
Deutschland und Claudia Roth (wg. mieses Stück Sch...)?

Deutschland darf man als mieses Stück etcpp bezeichnen, obwohl es nicht stimmt. Bei Claudia Roth verhält es sich genau umgekehrt.

 


Old white man
02.06.18
Seite 594
 



"Befreiung vom Proletariat" - die spd-Schlampe Hinz aus Essen hat vorgemacht, wie es geht: Seine Biographie fälschen, Abitur und Studium erfinden und sich Rechtsanwalt nennen. Denn nur so wird man was in der vom Proletariat befreiten spd.

 

          Seite 1786          

ZZ-SENIOR-INFLUENCER


19.09.2021 | Youtube

AUCH WICHTIG

reitschuster.de
tichyseinblick.de
kreuzschach.de
greatapeproject.de
seniorenakruetzel.blogger.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
skizzenbuch.blogger.de
stop-gendersprache-jetzt.de
solibro.de
vera-lengsfeld.de
publicomag.com
tagesschauder.blogger.de
dushanwegner.com
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
20. September 2021

Facebook löscht BGH
Die Kanäle des Bundesgerichtshofs und der vernetzten Richter sind von Facebook gelöscht worden. Damit setzt Facebook die Richtlinien im Kampf gegen Verstöße gegen die Nutzungsrichtlinien fort. Schützenhilfe kam vom Bundesverfassungsgericht, das postete, etwaige Verfassungsklagen nicht anzunehmen.

Monika Grütters würdigt Stevie Wonder als einen der herausragendsten Vertreter blinder Musik
Der blinde Musiker Stevie Wonder ist von Kulturstaatsministerin Monika Grütters für seine Verdienste um die blinde Musik mit der Ehrennadel für Blinde Kultur geehrt worden. “Stevie Wonder hat wie kein zweiter außer höchstens Ray Charles das Zeichen gesetzt für die Akzeptanz blinder Musik, die den Boden der Kultur um einen wichtigen Aspekt bereichert”, heißt es in der Begründung. “Blinde Musik ist dank Stevie Wonder zu einem Stellenwert angewachsen, der nicht mehr wegzudenken ist”, so Grütters.

Alle Kanzlerkandidaten versprechen mehr Geld, wenn es nicht Bargeld sein soll
Mehr Geld zu versprechen, kann nur seriös sein, wenn offengelegt wird, ob es noch gegenfinanziert sein muss. Dankenswerterweise haben alle drei Kanzlerkandidaten das klare Zeichen gesetzt, dass es das nicht muss, weil so was nur nötig ist, wenn Bargeld existiert. Die Überwindung des Geldproblems muss darum oberste Priorität haben.

Bundespräsident Steinmeier fordert Wähler auf, für klare Verhältnisse in der Bundesversammlung zu stimmen
In seiner letzten Videobotschaft vor der Wahl hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier auf die Bedeutung des Wahlergebnisses hingewiesen. “Von der Stimmengewichtung geht nicht nur ein Signal für die Zusammensetzung des Bundestags aus, sondern sie ist auch von ausschlaggebender Bedeutung für die Demokratie”, so er. “Die Bundesversammlung braucht eine klare Mehrheit, damit die Brücken über die Gesellschaft in eine gemeinsame Zukunft führen können und nicht in eine Sphäre der Ungewissheit münden.”

Warum dem nächsten Bundestag ein Größenkollaps droht
Wenn der Bundestag auf tausend Mitglieder wächst, ist er nicht mehr arbeitsfähig. Denn die meisten Zusatzmandate gehen an Männer. Es müsste ins Wahlrecht aufgenommen werden, dass Überhang- und Ausgleichsmandate nur an Frauen gehen dürfen, das wäre ein echter Ausgleich und würde nicht die Wahlrechtspuristen auf den Plan rufen, die etwas von Verfassungswidrigkeit schreien, die Wahl würde ja gar nicht angetastet. Bei Männern kommt es eben auf die Größe an, Frauen können Kommunikation.

 
Seite 
 



Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500 BIC: COBADEFFXXX

 


ZellerZeitung.de – Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz



 


Klassiker

Kostenlose Gratis-PDF umsonst

Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf