EMPFEHLUNGEN


Furcht und Elend des Grünen Reiches


Die Opportunitäer - So sind nicht alle
Die Opportunitäer - So sind nicht alle


Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.
Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.


Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück
Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück


Merkelokratie
Merkelokratie


Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro<br>Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.
Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.


Ein schonungsloser Dialog in Cartoon und Text
Ein schonungsloser Dialog in Cartoon und Text


Es gibt keine Sprache des Grünen Reiches
Es gibt keine Sprache des Grünen Reiches


überparteiisch    unabänderlich    präsent
 
Seite 
 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 851
Seite 1          


Malte am Morgen
17.06.24
Seite 1567
 



Zum wiederholten Male fragte sich Malte beim morgendlichen Verzehr seines Biomüslis, ob nicht gelegentlicher Verkehr mit der mittelalten Nachbarin aus dem 2. Stock ihn nicht auf andere Gedanken bringen würde.

 


Mehr Kreativität vonnöten
16.06.24
Seite 1567
 



Kirchliche Frauenvereine planen Einsatz von Trickmessern in experimentellen Gottesdiensten.
Menschen, die zu uns kommen,
könnten sich dann schneller heimisch fühlen,
weshalb wir sogleich 100 Theatermesser bestellt haben, nachdem uns das eingefallen war, sagte Pfarrerin Zewa-Regina Hakle-Danke im Rahmen
der Fürbitten.

 


Patriot
16.06.24
Seite 1567
 



Meinen, derzeit mit Schwarz-Rot-Senf (Hennadreck) bedruckten Yoghurtbecher, schmeiß ich ja auch weg.

 


Eilmeldung!
16.06.24
Seite 1567
 



Unverschämtes Arschloch angeschwemmt. Wer will kann´s abholen.

 


Rentner für Nobelpreis vorgeschlagen!
16.06.24
Seite 1566
 



Nach langem Sinnieren am Flußufer hat er, als gerade ein fauler Fisch vorbeischwabbelte, zu der schon länger bekannten Relativen Theorie nun die Absolute Praxis gefunden, die da lautet:"Du Arschloch!"

 


Die Maus, die brüllte
16.06.24
Seite 1566
 



+++ Nach ihrem unbefriedigenden Abschneiden bei der Europawahl trotz Herabsetzung des Mindestwahlalters auf 16 Jahre fordern SPD und Bündnisgrüne eine Änderung beim Wahlrecht. Nachdem entgegen allen Erwartungen zu viele Jungwähler offenbar ihr Kreuz an der falschen Stelle gemacht haben, soll künftig sicherheitshalber erst ab 30 Jahren gewählt werden dürfen. +++

 


Tipp des Tages
16.06.24
Seite 1566
 



Man kann sich eine Spitzhacke auch sehr gut in den eigenen Kopf rammen.

 


Es muß sich was ändern
16.06.24
Seite 1566
 



Ökumenischer Kirchenrat fordert mehr Angriffe
mit Gabeln und Löffeln.
Grundsätzlich sei eine tägliche Aushandlung
der Lebensverhältnisse zu begrüßen, aber
der Fokus auf Messer stelle eine kaum zu
ertragende Mißachtung anderer Bestecksorten dar.
Insbesondere durch die Verwendung von Löffeln
könne eine nachhaltigere Attackenform
gewährleistet werden.
Bedauerlicherweise liege aber letztlich die Entscheidung in Rom, sagte Irme Stetter-Karp
zum Besteckkasten der ZZ-Kantine, die aber
eben heute geschlossen hat.

 


Trend News
16.06.24
Seite 1566
 



Besser Keilhaue! Ist leichter und liegt viel besser in der Hand, dabei genauso effektiv! Döp.

 


Notabene
16.06.24
Seite 1566
 



Wie ein Sprecher mitteilte, habe der Spitzhackenangriff keinen Bezug zum Fußball.
Na, dann ist ja alles in Ordnung.

 

Seite 1          

ZZ-SENIOR-INFLUENCER


16.06.2024 | Youtube

AUCH WICHTIG

stop-gendersprache-jetzt.de
publicomag.com
vera-lengsfeld.de
dushanwegner.com
seniorenakruetzel.blogger.de
tagesschauder.blogger.de
1bis19.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
reitschuster.de
solibro.de
skizzenbuch.blogger.de
tichyseinblick.de
greatapeproject.de
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

Mit der Ausrufung des Klimanotstandes beweist die EU ihre Unabhängigkeit
Die Klimakatastrophe wird in den Industrieländern verantwortet, sie ist ein Resultat der menschengemachten Industrie, die ja nun überall ihre Lobbyisten drin hat. Es wäre also leider alles andere als undenkbar gewesen, dass die Industrie, vielleicht über Stiftungen, die Regierungen dahingehend beeinflusst, einen internationalen Klimapakt zu beschließen, der die Länder verpflichtet, darüber zu wachen, dass positiv über die Klimaerwärmung berichtet wird und ein warmes Klima als Menschenrecht dargestellt werde. Aber nein, die EU-Parlamentarier sind stark geblieben und haben es den Geldhabern gezeigt. So geht Verantwortung.

Dresden: Einbrecher erbeuten die halbe Million Euro, die als Belohnung für Hinweise im Juwelenraub-Fall ausgelobt worden war
Was wir nicht wissen: Wer es war und wohin das Geld verschwunden ist.
Was wir wissen: So was darf nicht passieren, die Polizei kam zu spät und die Sicherungsmaßnahmen waren zu spärlich, aber hundertprozentige Sicherheit kann es nicht geben, und nun ist das Geld halt auch noch weg, so fühlen sich die ehemaligen Kolonien.

Und plötzlich ist Trump der Präsident, der nicht mal ein Land wie die Ukraine unter Druck setzen kann
Wenn die Amerikaner etwas ihrem Präsidenten nicht durchgehen lassen, dann ist es Schwäche, und wenn jemand dem Präsidenten keine Schwäche durchgehen lässt, dann die Amerikaner. Und wenn die Amerikaner jemandem auf keinen Fall Schwäche durchgehen lassen, dann ihrem Präsidenten. Nachdem er aus der Ukraine-Affäre geschwächt herauskommt, weil er nicht einmal einem ukrainischen Komiker-Präsidenten eine Ansage machen kann, ist Trump bei den Amerikanern nun gänzlich abgemeldet. Damit erübrigt sich jedes Amtsenthebungsverfahren. Denn was Amerikaner dem Präsidenten die Schwäche auf keinen Fall tun, ist durchgehenlassen.

Presse befürchtet: Jeden Moment könnte Bundesjustizministerin Lambrecht wegen einer übersehenen Treppe stolpern
Eben erst entging Bundeskanzlerin Merkel nur knapp einem Treppensturz, das Publikum kam mit dem Schrecken davon, als sie zu stolpern drohte. Jetzt macht sich die Frage breit, wen es als nächstes treffen könnte? Heiko Maas passt gut auf seine Anzüge auf und geht dementsprechend vorsichtig. Die Wetten setzen auf Wirtschaftsminister Altmaier, der zwar eben erst stürzte, aber damit nicht den nächsten Stolperschritt unwahrscheinlicher macht. Bei Olaf Scholz könne ein Schwächeanfall drohen, wenn das Wahlergebnis bei der Abstimmung über den SPD-Vorsitz bekanntwird. Justizministerin Lambrecht wäre ziemlich gefährdet, hoffen wir das Beste für sie.

Berliner Senat legt Pläne für autofreien Straßenstrich vor
Berlins Sexarbeitende können im wahrsten Sinne des Wortes aufatmen. Der Senator für Infrastrukturrückbau will den Straßenstrich entautofizieren. Einschlägige Zonen werden mit Absperrungsfelsbrocken straßentechnisch verkehrsberuhigt, aber natürlich nicht sexgeschäftlich, denn die geringere Belastung mit Feinstaub und Wasserdampf schafft ein besseres Arbeitsklima, von dem vor allem Frauen profitieren.


 
Seite 
 



Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500 BIC: COBADEFFXXX

 


ZellerZeitung.de – Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz



 


Klassiker

Kostenlose Gratis-PDF umsonst

Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf