EMPFEHLUNGEN


Furcht und Elend des Grünen Reiches


Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab
Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab


presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten
presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten


Cartoon-Originale zu unvernünftig niedrigen Preisen
Cartoon-Originale zu unvernünftig niedrigen Preisen


Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.
Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.


Es gibt keine Sprache des Grünen Reiches
Es gibt keine Sprache des Grünen Reiches


Deutschlantis Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.
Deutschlantis Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.


Ein schonungsloser Dialog in Cartoon und Text
Ein schonungsloser Dialog in Cartoon und Text


überparteiisch    unabänderlich    präsent
 
Seite 
 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 598
Seite 1          


Eilmeldung Buchhandel
16.04.24
Seite 1539
 



Eilmeldung +++ Bundespräsident Steinmeier nominiert sein neues Buch "Wir" für sämtliche Friedenspreise des Deutschen Buchhandels +++ "Viele Verbandsmitglieder haben zugestimmt, ihre Buchhandlungen leer zu räumen und nur noch das eine Buch anzubieten", so Sören-Malte von der Vereinigung Deutschender Buchhhandelnde. +++ EKD erwägt, die Bibel durch "Wir" zu ersetzen, zumindest aber wird jedes Brautpaar eine Ausgabe des Buches erhalten +++ Lizenzeinnahmen fließen direkt an die Correctur GmbH

 


Das neue CDU-Programm
16.04.24
Seite 1539
 



Knickerdieknickerdieknickerdieknick.

 


Messer-News
16.04.24
Seite 1539
 



+++ Sydney. Wegen des jüngsten Messerangriffs auf einen Bischof während der Messe und der anschließenden Unruhen von gewaltbereiten Christen ist Bundespräsident Steinmeier nach Sydney geeilt, um dort seinen Abscheu vor pauschalen Schuldzuweisungen zu artikulieren. Steinmeier in der Zentralmoschee von Sydney: "Es gibt nur ein Volk, das schuldig war, schuldig ist und immer schuldig sein wird, und das sehe ich hier nicht." +++

 


Polizei-Ticker
16.04.24
Seite 1539
 



+++ Kopenhagens historische Börse steht in Flammen. Polizei teilt mit: Täter gefasst, aber unschuldig und ohne Sünde. +++

 


Verhandlungssache
16.04.24
Seite 1539
 



Nachdem Malte das Leben mit seiner Lebensabschnittspartnerin neu verhandelt
hatte, stand fest, er ißt zwei Becher
Müller Milchreis, seine Tulpe keinen.

 


Melania
16.04.24
Seite 1539
 



Na, gute Nacht Freunde, ich hau' mich jetzt mal auf's Trumpolin.

 


ZZ-Tagesshow
15.04.24
Seite 1539
 



Eilmeldung +++ ZZ reizt Klimaziel deutlich aus +++

 


Your Outer Ministress
15.04.24
Seite 1539
 



Ich bin nur wegen dem Trump-olin in das Völkerrecht gegangen.

 


Die
15.04.24
Seite 1539
 



Özoguz ist nicht trans, sondern antisemitisch und blöd.

 


Fürbitten
15.04.24
Seite 1539
 



Wir brauchen jetzt während der Rapsblüte dringend eine windreiche Hochwetterlage Richtung Süden, damit wir der Sahara auch mal wieder was zurück geben können.

 

Seite 1          

ZZ-SENIOR-INFLUENCER


16.04.2024 | Youtube

AUCH WICHTIG

vera-lengsfeld.de
skizzenbuch.blogger.de
publicomag.com
solibro.de
stop-gendersprache-jetzt.de
1bis19.de
greatapeproject.de
dushanwegner.com
tichyseinblick.de
seniorenakruetzel.blogger.de
tagesschauder.blogger.de
reitschuster.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

Gastbeitrag von Malu Dreyer
Wer sagt, “das hätte mein Kind oder hätte dein Kind sein können”, sagt damit gerade, dass es das eben nicht war
Malu Dreyer ist Politikerin und engagiert sich gegen rechte Demokratie
Ein Strafprozess gegen den mutmaßlichen Ali Bashar wäre nicht nur der gerechte Ausgang, sondern auch ein Aufenthaltstitel für ihn mit einer Bleibeperspektive, damit er nicht im Mittelmeer ertrinkt, und wir hoffen, dass er seine Familie aus dem Irak nachholen kann. Aber schlimmer und nicht gerichtlich zu ahnden ist die Hetze, die sich jetzt unter rechten Eltern breitmacht. Deshalb werde ich auch weiterhin alles Nötige zulassen, damit sie bei selbstangesetzten Demonstrationen zusammengeschlagen werden.
Das Mädchen gehört nun mal zu der diskriminierenden Mehrheit, und die Diskriminierten sind die eigentlichen Opfer.
Wer “argumentiert”, es hätte auch andere Kinder treffen können, spielt mit dem Feuer unangebrachter Panik. Die Zahl der möglichen Opfer ist immer um Größenordnungen höher als die wirkliche Opferzahl, und außerdem sind die imaginierten Opfer immer solche, die uns genausowenig kümmern würden.
Wenn hier jemand genausogut jemand anderes hätte sein können, dann ja wohl der Täter.

Umweltbundesamt prüft Feinstaubbelastung durch Biker
Biker sind nicht nur laut und politisch fragwürdig, in Gruppen können sie auch die Feinstaubobergrenze überschreiten. Diesen Verdacht lässt eine Studie der Umweltverbände zu, die ein Fahrverbot in bestimmten Ortschaften zu bestimmten Zeiten begründen könnte. Durch Feinstaub kommen jährlich mehr Menschen um als durch Einzelfälle.

Gipfelteilnehmer finden, ein G7-Gipfel, der vom US-Präsidenten nicht ernstgenommen wird, ist irgendwie nicht dasselbe
Die Stimmung auf dem G7-gipfel ist getrübt. Wichtige Leute besprechen wichtige Themen, um den Journalisten zu zeigen, an wen die sich halten müssen. Aber wenn schon der US-Präsident nicht mal zum Gruppenfoto kommt, dann ist das, obwohl es Trump ist, für den Gesamteindruck so, als wenn zum Beispiel irgendwas anderes ach wen interessiert’s.

Örtlicher Typ fühlt sich herabgesetzt, weil ihm nie ein jahrzehntelanger Orgasmus vorgespielt wurde
Manche Frauen täuschen jahrzehntelang den Orgasmus vor, erfuhr der örtlicher Typ aus der Online-Presse. “Na toll”, fand er sarkastisch, “nicht nur, dass ich es auf diesem Wege erfahre, aber warum nicht mir?” Wir finden: Kann ja noch werden.

Betrübnis bei Fans der Toten Hosen: Campino erleidet Höllensturz
Apathie und Indifferenz bei den Fans der Kultband Die Toten Hosen: Sänger*_/in und Frontmännchen Campin*ax erlitt während des Auftritts einen Höllensturz. Auf Anraten der Ärzte (nicht Die Ärzte) musste das Konzert abgebrochen werden, denn darum handelte es sich bei dem Auftritt, ein Konzert. “Die Fans müssen jetzt ganz stark sein, aber nicht im nationalistischen Sinne, sondern solidarisch zusammenhalten und selbst laut gröhlen und links sein”, sagte das.

 
Seite 
 



Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500 BIC: COBADEFFXXX

 


ZellerZeitung.de – Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz



 


Klassiker

Kostenlose Gratis-PDF umsonst

Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf