EMPFEHLUNGEN


Furcht und Elend des Grünen Reiches


Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück
Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück


Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab
Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab


Es gibt keine Sprache des Grünen Reiches
Es gibt keine Sprache des Grünen Reiches


presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten
presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten


Die Opportunitäer - So sind nicht alle
Die Opportunitäer - So sind nicht alle


Wir sind das Volk, das sich so was gefallen lässt
Wir sind das Volk, das sich so was gefallen lässt


Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)
Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)


überparteiisch    unabänderlich    präsent
 
Seite 
 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 545
Seite 1          


Tschillen
20.08.22
Seite 1280
 



Wochenende
Endlich wieder ein BayernSieg und die ZZZ (am Zonntag). Wenn 's gut läuft, noch mehr Schweinereien vom rbb.
Und der Regen? Die Sonne!

 


Weises Arabien
20.08.22
Seite 1280
 



In der Wüste wäscht man sich mit Sand, das geht sehr gut, ist strom- und gasschonend sowie CO2-neutral.

 


C.Roth
19.08.22
Seite 1280
 



Ich wasch mich jetzt immer mit einem Waschlappen zwischen den Beinen. Aber nur noch hinten, vorne nicht. Um Wasser zu sparen.
So mache ich Putin fertig.
Und stoppe den Klimawandel.

 


Ihre Führung informiert
19.08.22
Seite 1280
 



Aufgrund eines momentanen Papiermangels können die Zucker- und Obstmarken erst ab Mitte September ausgegeben werden. Bitte behelfen Sie sich bis dahin mit den markenfreien Salz- und Tresterzuteilungen.

Schwerarbeiter im öffentlichen Dienst bekommen ihre Zusatzkarten wie gehabt.

Weitere Erfolgsmeldungen noch in dieser Nacht.

 


Meine Geschäftsidee
19.08.22
Seite 1280
 



Habe heute angesichts der aktuellen Entwicklung einen Spezial-Waschlappen zum Patent angemeldet, den "Waschoform". Der Clou: Der Waschoform kann sprechen und äußert während des Waschvorgangs wahlweise (Stufe 1) leichte erotische Anspielungen bis zu (Stufe 2) eindeutige Obszönitäten. Damit das Waschlappen-Waschen gegenüber dem Duschen einen neuen energieschonenden Anreiz gewinnt. Habe bereits mehrere Reklamemottos entwickelt, sowohl geschlechtsneutral als auch geschlechtsspezifisch:
Im Bad die neue Norm – Waschoform.
Des morgens drängt des Mannes Horn – nach Waschoform.
Der Frauen Mauzen lieben es von vorn – mit Waschoform.

 


Gesucht - Gefunden
19.08.22
Seite 1280
 



Wir suchen ab dem kommenden Herbst/Winter ein größeres Gelände, mind. 2 ha, vorzugsweise abseits in einer waldreichen Gegend gelegen.
Wasseranschluss nicht zwingend erforderlich.
Sind Baracken vorhanden, zahlen wir gern einen Wertausgleich. Langfristige Pacht angestrebt.

Ihre gefälligen Zuschriften richten Sie bitte an das Bundesinnenministerium unter der Chiffre "regaL". Diskretion Ehrensache.

 


Rettung
19.08.22
Seite 1280
 



Ich hab schon viel zu lang Mangellage im Drucksystem. Ricarda, hilf mir!

 


Der Eiermann
19.08.22
Seite 1280
 



Rundbumsanstalten

Ein Genitalverdacht wäre in der Tat ein Schlag unter die Gürtellinie des öffentlich-geschlechtlichen Funkbums.
Vaginales Gelächter verbietet sich an dieser Stelle von selbst!

 


Radler
19.08.22
Seite 1280
 



Mal mit Grüner Quotenkompetenz ins Unreine gedacht und als Tipp der B-Netzagentur ins Ohr geflüstert: Lösung für die im Winter zu erwartende Kombination von Gas-Mangellage in den Speichern und Gasdruck-Mangellage in den Versorgungsnetzen ...

Heureka! - Könnte man da nicht einfach das Gas mit Luft strecken … Streckbetrieb ... und fertig wäre zumindest eine Art „Gas-Radler“?

Vorteile: Gleichbehandlung aller Verbraucher ohne Rationierungen, keine Überheizungen, keine Duschorgien und andere das Gas missbräuchlichen Schweinereien ...

 


Vor dem Ausschuss
19.08.22
Seite 1280
 



Näi, wäiß ech nech.

 

Seite 1          

ZZ-SENIOR-INFLUENCER


19.08.2022 | Youtube

AUCH WICHTIG

skizzenbuch.blogger.de
reitschuster.de
publicomag.com
jenaerstadtzeichner.blogger.de
vera-lengsfeld.de
solibro.de
tagesschauder.blogger.de
stop-gendersprache-jetzt.de
seniorenakruetzel.blogger.de
greatapeproject.de
tichyseinblick.de
dushanwegner.com
1bis19.de
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

Presserat beanstandet Bezeichnung “Polizistenschubser”
“Polizistenschubser gab sich als Zeuge aus”, meldete unter anderem die Huffingtonpost über den Vorfall, bei dem ein Polizist in Köln unter eine Straßenbahn geraten war. Darin sieht der Presserat eine unangebrachte Bezeichnung. “Polizistenschubser impliziert, dass mehrere Polizisten geschubst würden und vielleicht auch noch gewohnheitsmäßig, es war aber nur ein Polizist”, so die Begründung des Presserates, der vor pauschalisierender Generalangst warnte. Dass ein Polizist unter eine Straßenbahn geschubst wird, ist statistisch stark rückläufig.

Repräsentative Mehrheit möchte, dass Peter Altmaier weiterhin sagt, die Deutschen wünschen Merkel als Kanzlerin
Der Aufmarsch einer Frau, die “Merkel muss weg” auf einem Schild vor sich her trägt, erschüttert die Hellrepublik. Wer sich anmaßt, darüber zu bestimmen, wohin ein demokratisch gewähltes Regierungsoberhaupt soll, und dann auch noch weg, hebelt die Verfassung aus, und gegen so eine faschistische Machtergreifung ist Widerstand legitim. Da gibt es nichts zu verharmlosen mit “ist ja nur die”; das Land kann sich Probleme mit solchen nicht leisten.

ARD-Themenabend im Faktencheck: Steuern wir wirklich auf ein Deutschland zu, aus dem Anwälte fliehen müssen?
Es ist die Dystopie schlechthin, die Gesellschaft driftet in einen Zustand, wo aufrichtige Anwälte nichts mehr ausrichten können. Bisher scheint so etwas in ferner Zukunft zu liegen, aber gerade wir mit dieser Zukunft müssen alles unterbinden, was diesen Tendenzen Vorschub leisten könnte. Bisher denken viele, ach, der Rand kann gar nicht die Macht erlangen, die Hälfte wird doch vom Staat bezahlt und hat Posten in Verwaltung, Gremien, Presse und Sendeanstalten, die so was mit allen Mitteln bekämpfen. Aber wenn wir uns die mal angucken: das sind doch alles Luschen. Die kippen doch sofort um und machen alles mit, was von oben durchgegeben wird, und glauben auch noch, auf der richtigen Seite zu sein. Wenn die Seite ausgewechselt wird, waren sie immer schon dagegen. Ist doch so. Und die meisten Zuschauer, wenn es denn welche gab, hatten kein Mitgefühl mit dem Anwalt. So kann es kommen.

Unterschätztes Problem an Schulen: Lehrer mit Lernstoffgedankengut
Das Problem sollte gar nicht an die Öffentlichkeit, weil es doch zu peinlich ist: Noch immer hängen viele Lehrer erzkonservativen Unterrichtsvorstellungen an und wollen den Kindern Rechtschreibung, Deutsch oder Zahlen aufdrücken. Dabei nehmen sie in Kauf, die Schüler schon früh zu frustrieren. Dabei zeigen Studien, dass Schüler am besten sind, wenn sie gar nicht erfahren, was sie nicht können.

 
Seite 
 



Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500 BIC: COBADEFFXXX

 


ZellerZeitung.de – Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz



 


Klassiker

Kostenlose Gratis-PDF umsonst

Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf