EMPFEHLUNGEN


Merkelokratie


presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten
presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten


Ein schonungsloser Dialog in Cartoon und Text
Ein schonungsloser Dialog in Cartoon und Text


Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.
Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.


Cartoon-Originale zu unvernünftig niedrigen Preisen
Cartoon-Originale zu unvernünftig niedrigen Preisen


Wir sind das Volk, das sich so was gefallen lässt
Wir sind das Volk, das sich so was gefallen lässt


Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)
Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)


Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)
Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)


überparteiisch    unabänderlich    präsent
 
Seite 
 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 440
Seite 1          


Rolf Lindner
08.05.21
Seite 1079
 



Wahlversprechungen

Wer uns wählt, wählt nicht verkehrt,
können wir garantieren,
wir haben uns so oft bewährt
man kann es nicht negieren.

Das Volk uns seinen Glauben schenkt,
dem wir so vieles abgerungen
und dabei dessen Geist verrenkt,
die größte unsrer Leistungen.

Wir werden weiter euer Geld,
dass ihr mit Fleiß erworben,
verschleudern in der ganzen Welt
und es für nichts verborgen.

Die Grenzen werden offen bleiben
für jeden der Asyl nur quäkt,
wir werden's immer weiter treiben,
bis eure Taschen leer gefegt.

Jedem rotgrünen Geistesfurz
werden wir genügen,
ob's Wahnsinn ist, ist völlig schnurz,
es ist uns ein Vergnügen.

Wir werden euch und eure Kinder,
soweit es uns nur möglich,
verwandeln in die dümmsten Rinder,
mit uns'ren Medien täglich.

Begreift es endlich, liebe Leute,
dass wir die Macht jetzt haben,
der Staat, der ist nur uns're Beute,
sonst keiner sich dran laben.

So mühen wir uns weiterhin,
könnt noch so viel 'rumkritteln,
treiben das Land in den Ruin
mit allen uns'ren Mitteln.

Jetzt schon können wir versprechen,
wir werden das forcieren.
Widerstand wir werden brechen,
weiter manipulieren.

Jetzt wisst ihr, wen ihr wählen sollt,
wir würden's nicht verzeihen,
nicht wählen sollt ihr, wer uns grollt,
wählt uns, die Blockparteien.

 


Sebastian Scholz (DJV Thüringen)
08.05.21
Seite 1079
 



Eilmeldung: Neueste Forschungsergebnisse zu den Mauerschützen belegen: Die Genossen Volkspolizisten sind nicht mehr rechtzeitig weggekommen, als sich ein Schuss aus ihren MPs löste +++ Auch Stalin muss rehabilitiert werden - seine Tscheka-Erschießungskommandos sind auch nicht mehr weggekommen +++ Genossen, wir müssen die Geschichtsschreibung neu denken!

 


Angela <>
08.05.21
Seite 1079
 



Wenn wir einmal die Parallelen, die wir ja auch
in der Wissenschaft, äh, übereinstimmend haben,
dann, äh, weil eben die Belastungsgrenze unseres
Gesundheitssystems genauso, das heißt, wir haben auch hier übereinstimmend, äh, den Konsens.

 


Schönheit
07.05.21
Seite 1079
 



So sieht also „sich breit machende Enttäuschung“ aus. Jetzt weiß ich auch das. Danke.

 


Frage
07.05.21
Seite 1079
 



Ist Kamela Harris eine Qoutennegerin?

 


Vollmeiseninklusion
07.05.21
Seite 1079
 



Kirschessigfliege: Alle sind drin. Zum Wohl, Annalena!

 


anamnesis
07.05.21
Seite 1079
 



Dass sich Parallelen im Unendlichen schneiden, darf nicht ohne Triggerwarnung geschrieben werden. Hier lesen auch Mädchen und Parallelgesellschaften mit, die sich parallel und über Kreuz schneiden, um auf ihre Unterdrückung aufmerksam zu machen. Borderliner:innen müssen sich inkludiert fühlen, genauso wie Parallelgesellschaften, die sich oft schon im Endlichen schneiden.

 


Stolz
07.05.21
Seite 1079
 



Intim-News
Bundesgesundheitsministerin Jensine Spahn hat heute erklärt, auch sie wäre von Marylin Manson sexuell belästigt worden. Spahn: „Es wäre wohl auch zu einer Vergewaltigung gekommen, aber der Marylin hat kurz vorher, trotz ganz erheblichen Drogenkonsums, doch noch gemerkt, dass ich zwar Jensine heiße, aber bloß ein Jens bin. Da hat der Marylin dann Abstand genommen. Traumatisiert bin ich trotzdem, denn ich stehe mehr auf Alice Cooper.“

 


Lachen ist gesund
07.05.21
Seite 1078
 



Wer heute noch nicht lachen konnte, hier kommt die Erlösung (laut Meldung tageschau.de):

"Berlin bekommt Pandemie-Frühwarnzentrum der WHO
Die deutsche Hauptstadt wird in Zukunft eine wichtige Rolle beim globalen Pandemiegeschehen spielen. Am Mittwoch verkündete die WHO, dass in Berlin eine Art Pandemie-Frühwarnzentrum entstehen soll.....".

Natürlich darf auch gekotzt werde. Denn auch kotzen befreit.

 


Psychiater
06.05.21
Seite 1078
 



... aha, das Wirus ... Schwester!! Sofort 250 mg ...

 

Seite 1          

ZZ-SENIOR-INFLUENCER


08.05.2021 | Youtube

AUCH WICHTIG

seniorenakruetzel.blogger.de
stop-gendersprache-jetzt.de
dushanwegner.com
tichyseinblick.de
vera-lengsfeld.de
greatapeproject.de
journalistenwatch.com
tagesschauder.blogger.de
publicomag.com
kreuzschach.de
skizzenbuch.blogger.de
solibro.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

Martin Schulz von der Sorge geplagt, jemand könnte ihn mit “Noch mehr Zeit für noch mehr Gerechtigkeit” überbieten
“Zeit für Gerechtigkeit” verspricht Martin Schulz, das ist solide und ausgewogen. Aber der ZZ verriet er, dass ihn die Angst verfolgt, eine konkurrierende Partei könnte im Wahlkampf “Noch mehr Zeit für noch mehr Gerechtigkeit” plakatieren. “Das wäre unseriös und völlig unglaubwürdig, aber wer sollte das den Wählern klarmachen?”, sorgt er sich. Einziger Hoffnungsschimmer: “So schnell reagieren die anderen nicht, so viel Flexibilität ist ein Markenkern sozialdemokratischen Urgesteins”, betont er nachdrücklich.

Örtlicher Typ zieht sein Ding durch
“Ich ziehe mein Ding durch”, sagte der Örtliche Typ im Hintergrundgespräch mit der ZZ. Huch, da haben wir schon fast zu viel verraten, denn Hintergrundgespräch heißt ja, dass daraus nicht zitiert wird. Aber die Entschlossenheit ist genau das, was wir brauchen.

Studie: Grünen-Politiker sind wirklich so sympathisch wie in den Medien dargestellt
Das Spitzenpersonal der Grünen hat in den Berichten zum jüngsten Parteitag von der Presse gute Werte bescheinigt gekriegt, Spiegel-online sagte sogar “unpeinlich”. Kein Wunder, werden voreingenommene Leser denken, die Journalisten sind ja selber so wie die. Weit gefehlt, wie nun eine Studie der Heinrich-Böll-Stiftung herausfand. Die Grünen sind wirklich so gut und meinen es noch besser, als es Leute schaffen würden, die mit anderen Dingen beschäftigt sind, zu diesem Schluss kam die wissenschaftliche Auswertung der vierzig Befragungen. Der Beweis aber ist, dass es sich bei den Gegnern der Grünen um Hetzer mit Hass auf alles Grüne handelt, die gegen Flüchtlinge, Islam, Migranten und Scharia sind.

Die von Michelle Obama Inspirierten fühlen sich nun alleingelassen
Die erste coole First Lady der USA, Michelle Obama, hat viele Menschen in den USA inspiriert, die auch Frauen sind. Wie sehr, das zeigt sich erst jetzt, wo diese Inspirationsquelle weg ist. Frau Obama ist irgendeine Frau eines Geschäftsmannes im Vortragsgewerbe. “Das ist jetzt zwar noch keine totale Entmutigung, aber das reicht nicht, um die Inspiration aufrechtzuerhalten”, sagt die amerikanische örtliche Frau der Washingtoner Lokalausgabe der ZZ.

Einigkeit unter Historikern: Der Dreißigjährige Krieg hätte verhindert werden können, wenn es in Europa schon den Islam gegeben hätte
Im nächsten Jahr vor vierhundert Jahren brach der Dreißigjährige Krieg aus, auch wenn das damals noch niemand ahnte. Aber wir kennen Die Geschichte und wissen, wie sie weitergegangen ist. Die Reformation brach einen Religionskrieg vom Zaun, der zu den verheerendsten Katastrophen sogar der Kriegsgeschichte zu zählen ist. Daraus muss gelernt werden. “Man muss nur einmal sehen, wie Luther gegen die Juden von damals, also die Vorläufer der Muslime, gehetzt hat”, sagte Ayman Mazyek anlässlich eiern Demonstration aller Muslime gegen religiöse Ausgrenzung, die damals leider noch weit verbreitet war.

 
Seite 
 



Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500 BIC: COBADEFFXXX

 


ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz