EMPFEHLUNGEN


Furcht und Elend des Grünen Reiches


Wir sind das Volk, das sich so was gefallen lässt
Wir sind das Volk, das sich so was gefallen lässt


Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück
Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück


Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)
Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)


Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.
Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.


Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab
Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab


Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)
Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)


Cartoon-Originale zu unvernünftig niedrigen Preisen
Cartoon-Originale zu unvernünftig niedrigen Preisen


überparteiisch    unabänderlich    präsent
 
Seite 
 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 1402
Seite 1          


Nein nein nein nein
16.04.24
Seite 1539
 



Es hätte doch "Euch" heißen müssen.

 


Eilmeldung Buchhandel
16.04.24
Seite 1539
 



Eilmeldung +++ Bundespräsident Steinmeier nominiert sein neues Buch "Wir" für sämtliche Friedenspreise des Deutschen Buchhandels +++ "Viele Verbandsmitglieder haben zugestimmt, ihre Buchhandlungen leer zu räumen und nur noch das eine Buch anzubieten", so Sören-Malte von der Vereinigung Deutschender Buchhhandelnde. +++ EKD erwägt, die Bibel durch "Wir" zu ersetzen, zumindest aber wird jedes Brautpaar eine Ausgabe des Buches erhalten +++ Lizenzeinnahmen fließen direkt an die Correctur GmbH

 


Das neue CDU-Programm
16.04.24
Seite 1539
 



Knickerdieknickerdieknickerdieknick.

 


Messer-News
16.04.24
Seite 1539
 



+++ Sydney. Wegen des jüngsten Messerangriffs auf einen Bischof während der Messe und der anschließenden Unruhen von gewaltbereiten Christen ist Bundespräsident Steinmeier nach Sydney geeilt, um dort seinen Abscheu vor pauschalen Schuldzuweisungen zu artikulieren. Steinmeier in der Zentralmoschee von Sydney: "Es gibt nur ein Volk, das schuldig war, schuldig ist und immer schuldig sein wird, und das sehe ich hier nicht." +++

 


Polizei-Ticker
16.04.24
Seite 1539
 



+++ Kopenhagens historische Börse steht in Flammen. Polizei teilt mit: Täter gefasst, aber unschuldig und ohne Sünde. +++

 


Verhandlungssache
16.04.24
Seite 1539
 



Nachdem Malte das Leben mit seiner Lebensabschnittspartnerin neu verhandelt
hatte, stand fest, er ißt zwei Becher
Müller Milchreis, seine Tulpe keinen.

 


Melania
16.04.24
Seite 1539
 



Na, gute Nacht Freunde, ich hau' mich jetzt mal auf's Trumpolin.

 


ZZ-Tagesshow
15.04.24
Seite 1539
 



Eilmeldung +++ ZZ reizt Klimaziel deutlich aus +++

 


Your Outer Ministress
15.04.24
Seite 1539
 



Ich bin nur wegen dem Trump-olin in das Völkerrecht gegangen.

 


Die
15.04.24
Seite 1539
 



Özoguz ist nicht trans, sondern antisemitisch und blöd.

 

Seite 1          

ZZ-SENIOR-INFLUENCER


16.04.2024 | Youtube

AUCH WICHTIG

vera-lengsfeld.de
seniorenakruetzel.blogger.de
solibro.de
stop-gendersprache-jetzt.de
publicomag.com
dushanwegner.com
reitschuster.de
tichyseinblick.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
skizzenbuch.blogger.de
greatapeproject.de
1bis19.de
tagesschauder.blogger.de
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
31. Mai 2023

Warum es nicht stimmt, dass beim Fliegen alle Ängste, alle Sorgen unter den Wolken verborgen bleiben
Der Traum von der grenzenlosen Freiheit über den Wolken ist so alt wie das Fliegen selbst. Dass darunter alle Ängste, alle Sorgen verborgen bleiben, sagt man, und das glauben die Meisten. Das Problem ist nur: Das stimmt nicht. “Das kann auch gar nicht sein”, sagen Experten gegenüber der ZZ. “Die Flugangst wird eher noch verstärkt, und die Sorge abzustürzen fliegt immer mit”, so der Befund, den man berücksichtigen sollte, bevor man eine Flugreise plant, wenn man sich schon nicht ausreichend aus Sorge um das Klima davon abbringen lässt.

Angela Merkel mit Großem Preis von Agorastan geehrt
Bekanntlich ist die Altkanzlerin zu bescheiden, als dass sie jeden Preis für ihr Lebenswerk annähme. Ausnahmen macht sie nur bei ganz großen Auszeichnungen, weil sie sich als Dienerin des Landes sah, das sie mit einer Absage brüskieren würde. Darum nimmt sie den bisher gar nicht vergebenen Großen Preis von Agorastan an als erste und einzige Preisträgerin als Würdigung der friedlichen Transformation, die sie maßgeblich mitermöglichte.

Warum der gefundene Kompromiss die Handlungsfähigkeit der Ampelkoalition unter Beweis stellt
Das Heizungsgesetz bekommt die nötige Zeit, um es fit für die Umsetzung zu machen, dafür kommen Tempolimit und Impfpflicht. Mit diesem Kompromiss beweist die Ampel, dass es unter Demokraten immer möglich sein muss, aufeinander zuzugehen und die Geschicke des Landes in die gemeinsamen Hände zu legen.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier warnt vor Plänen, den Präsidenten direkt zu wählen
Mit Blick auf den Wahlausgang der Präsidentschaftswahl hat Bundespräsident Steinmeier etwaigen Plänen, den Bundespräsidenten von der Bevölkerung wählen zu lassen, eine klare Absage erteilt. “Kräfte, denen die Demokratie nicht am Herzen liegt, könnten hier ihre Morgenluft als gekommen ansehen”, sagte er im ZZ-Podcast. Zuletzt hatten Gruppen, die sich die Weimarer Reichsverfassung zurückwünschen, derartige Vorschläge ins Spiel gebracht.

Hartes Urteil der sächsischen Strafjustiz sorgt für Frust, der sich in den Straßen entlädt
Nach einer Verurteilung zu einer Strafe kam es zu teils heftigen Wutbekundungen gegen die sächsische Strafjustiz, die für den Prozess verantwortlich zeichnet. Aus der Demonstrationsmenge lösten sich fliegende Flaschen und Pflastersteine. Appelle zur Mäßigung ließ die Polizei unbeachtet. Im Rahmen der nicht ausgeführten Deeskalation entstanden Sachschäden und Verletzungen auf beiden Seiten, die Polizei spricht nach unbestätigten Angaben von Verletzungen an Beamten. Eine Beruhigung der Lage wird im Interesse der Beendigung des CO2-Ausstoßes inzwischen auch von der Landesregierung befürwortet.
Solidaritätsbekundungen auch in anderen Bundesländern

 
Seite 
 



Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500 BIC: COBADEFFXXX

 


ZellerZeitung.de – Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz



 


Klassiker

Kostenlose Gratis-PDF umsonst

Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf