EMPFEHLUNGEN


Furcht und Elend des Grünen Reiches


Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.
Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.


Wir sind das Volk, das sich so was gefallen lässt
Wir sind das Volk, das sich so was gefallen lässt


Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab
Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab


Die Opportunitäer - So sind nicht alle
Die Opportunitäer - So sind nicht alle


Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)
Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)


Deutschlantis Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.
Deutschlantis Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.


Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)
Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)


überparteiisch    unabänderlich    präsent
 
Seite 
 

ZellerZeitung.de Seite 980 - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller 
18. September 2020

Ergibt absolut keinen Sinn:
#WirHabenPlatzangst
Auf was die Leute manchmal so kommen, da bilden sich die verrücktesten Communitys. Wenigstens bilden die dann keine Gruppen von Männern, da kann man auch wieder mal sehen, wie wichtig Frauen sind, mit deren Anwesenheit gibt es keine Männergruppen. Ebenso unverständlich war #WirHabenZeit, aber es gibt wohl für alles ein #.

Renate Künast fordert, der Juwelier hätte den Räubern in die Beine schießen sollen
Bevor es heißt, der ginge es wieder nur um die Täter – weit gefehlt. “Auch dem Unstrut-Krokodil hätte man ins Bein schießen müssen, falls man es mit diesem übermäßigen Verfolgungsdruck unter Missachtung aller Datenschutzrechte gefunden hätte”, sagte Renate Künast auf myZZ.

SPIEGEL-Kolumnistinnen klagen an: Linke Frauen werden mit Monatsbeschwerden b


Senior-Influencer


Mehr Senior-Influencer


ZZ-Daily

ZZ-DAILY




ZZ-SENIOR-INFLUENCER


02.10.2022 | Youtube

AUCH WICHTIG

publicomag.com
vera-lengsfeld.de
1bis19.de
reitschuster.de
seniorenakruetzel.blogger.de
skizzenbuch.blogger.de
tagesschauder.blogger.de
stop-gendersprache-jetzt.de
greatapeproject.de
dushanwegner.com
solibro.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
tichyseinblick.de
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
18. September 2020

Ergibt absolut keinen Sinn:
#WirHabenPlatzangst
Auf was die Leute manchmal so kommen, da bilden sich die verrücktesten Communitys. Wenigstens bilden die dann keine Gruppen von Männern, da kann man auch wieder mal sehen, wie wichtig Frauen sind, mit deren Anwesenheit gibt es keine Männergruppen. Ebenso unverständlich war #WirHabenZeit, aber es gibt wohl für alles ein #.

Renate Künast fordert, der Juwelier hätte den Räubern in die Beine schießen sollen
Bevor es heißt, der ginge es wieder nur um die Täter – weit gefehlt. “Auch dem Unstrut-Krokodil hätte man ins Bein schießen müssen, falls man es mit diesem übermäßigen Verfolgungsdruck unter Missachtung aller Datenschutzrechte gefunden hätte”, sagte Renate Künast auf myZZ.

SPIEGEL-Kolumnistinnen klagen an: Linke Frauen werden mit Monatsbeschwerden belastet
Es ist schon eine Schande, wie die patriarchale Gesellschaft sowie das gesellschaftliche Patriarchat mit feministischen Autorinnen umgeht. “Alle vier Wochen Periode, damit wir uns fügen und dem strukturellen Maskulinismus beugen, aber wir so: nee, danke, nicht mit uns!” sagt Margarete Stokowski stellvertretend für alle linken Frauen, die durch Menstruation die Rache der Männer abkriegen.

Peinliche Panne: Die drei Polizisten, die die Hetzjagden auf den Reichstag stoppten und dafür Bundeverdiensthammer und –sichel bekamen, wurden gar nicht gesinnungsgeprüft
Das Bundespräsidialamt hat eingeräumt, dass die drei von Bundespräsident Steinmeier ausgezeichneten Polizeibeamten gar nicht auf ihre Gesinnung kontrolliert wurden. Ein Sprecher gab zu: “Wir sind einfach davon ausgegangen, dass solche dann auch in Ordnung sind, aber dabei haben sie ja bloß ihren Dienst getan, das rückt die Sache in ein anderes Licht.”

Forschung: Eichhörnchen legen gar keine Vorräte für den Winter an, sondern verstecken die Nüsse vor sich selbst, um nicht dick zu werden
Mit dem Mythos des Wintervorrats, den die Eichhörnchen anlegen, haben die Forscher nunmehr aufgeräumt. “Mit dem Verstecken der Nüsse wollen die Eichhörnchen ihre Fresssucht in den Griff kriegen, darum merken sie sich nicht, wohin sie die Nüsse getan haben”, heißt es in ZZ Nature.

PERMALINK

zellerzeitung.de/?id=980

SPENDEN

Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500 BIC: COBADEFFXXX

 

 
Seite 
 



ZellerZeitung.de – Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz



 


Klassiker

Kostenlose Gratis-PDF umsonst

Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf