EMPFEHLUNGEN


Wir sind das Volk, das sich so was gefallen lässt


Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
<br>Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern 
kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.
Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.


Es gibt keine Sprache des Grünen Reiches
Es gibt keine Sprache des Grünen Reiches


Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.
Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.


Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab
Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab


Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)
Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)


Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück
Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück


Cartoon-Originale zu unvernünftig niedrigen Preisen
Cartoon-Originale zu unvernünftig niedrigen Preisen


überparteiisch    unabänderlich    präsent
 
Seite 
 

ZellerZeitung.de Seite 902 - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller 

Olaf Scholz verspricht: Alle, die wegen Corona ihren Rundfunkbeitrag nicht bezahlen können, bekommen Kredite
Mit einer klaren Ansage hat Bundesfinanzminister Scholz die Bevölkerung beruhigt. “Gerade in diesen Zeiten, wenn alle zu Hause bleiben und Fernsehen gucken, können wir den Leuten nicht den Rundfunk abdrehen, weil sie in finanzielle Schieflagen geraten sind”, begründete er die Einrichtung eines Sonderfonds für krisengeschüttelte Beitragszahler. Kritik kam von eigentlich niemandem. “Logisch, Fernsehzuschauer sind alle”, erklärte Steffen Cybert im ZZDF.

Warum es zynisch und daneben ist, den Klimaschützern zu 
unterstellen, die Dezimierung der Bevölkerung wäre in ihrem Sinne
Die Coronakrise betrifft uns alle, besonders, weil die Folgen der Maßnahmen noch dazukommen. Vieles wirkt sich nachhaltig auf das


Senior-Influencer


Mehr Senior-Influencer


ZZ-Daily

ZZ-DAILY


 

ZZ-SENIOR-INFLUENCER


05.04.2020 | Youtube

AUCH WICHTIG

dushanwegner.com
tagesschauder.blogger.de
publicomag.com
skizzenbuch.blogger.de
stop-gendersprache-jetzt.de
kreuzschach.de
journalistenwatch.com
solibro.de
seniorenakruetzel.blogger.de
tichyseinblick.de
vera-lengsfeld.de
greatapeproject.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

Olaf Scholz verspricht: Alle, die wegen Corona ihren Rundfunkbeitrag nicht bezahlen können, bekommen Kredite
Mit einer klaren Ansage hat Bundesfinanzminister Scholz die Bevölkerung beruhigt. “Gerade in diesen Zeiten, wenn alle zu Hause bleiben und Fernsehen gucken, können wir den Leuten nicht den Rundfunk abdrehen, weil sie in finanzielle Schieflagen geraten sind”, begründete er die Einrichtung eines Sonderfonds für krisengeschüttelte Beitragszahler. Kritik kam von eigentlich niemandem. “Logisch, Fernsehzuschauer sind alle”, erklärte Steffen Cybert im ZZDF.

Warum es zynisch und daneben ist, den Klimaschützern zu
unterstellen, die Dezimierung der Bevölkerung wäre in ihrem Sinne
Die Coronakrise betrifft uns alle, besonders, weil die Folgen der Maßnahmen noch dazukommen. Vieles wirkt sich nachhaltig auf das Klima aus, aber den Klimaschützern zu unterstellen, jetzt liefe es in ihrem Sinne, ist an Unüberbietbarkeit kaum zu erreichen, denn so hätten wir uns das nicht gedacht. Wir hätten schon gerne ein Mitspracherecht gehabt, wen es treffen soll, damit es gerecht zugeht. Die Gerechtigkeit muss gewahrt bleiben, aber das sehen wir hier in der Epidemie nicht.

Band-Aid: Afrika sammelt für deutsche Musikgruppen, die nicht auftreten können
Das ist wie Solidarität, nur andersherum. “Vor 35 Jahren haben die Künstler für uns ‚Nackt im Wind‘ gesungen und die Lage damit herumgerissen, jetzt haben wir die Gelegenheit, uns zu revanchieren”, sagt der Beauftragte für Internationales des äthiopischen Kulturministeriums im Gespräch mit der ZZ. Die Spendenbereitschaft ist hoch, von dem Geld werden Großpackungen Klopapierrollen beschafft und an Bands geschickt, die Konzertauftritte und Tourneen absagen mussten.

Wetterbericht verzichtet auf schönes Wetter, damit die Leute mehr Lust haben drinzubleiben
Noch immer haben sich nicht alle an die größten Herausforderungen seit dem Zweiten Weltkrieg emotional eingestellt. Eigentlich wird es jetzt Frühling, eine Zeit der Spaziergänge und des gemeinsamen Frohsinns auf der grünen Wiese mit dem blauen Band, das wieder flattert durch die Lüfte. Aber das Wetter ist sowieso mies, da möchte man gar nicht ‘raus, draußen ist Klima, und es bleibt erst einmal viel zu ungemütlich.

Die heimlichen Gewinner des Ausgehverbotes: Hunde freuen sich, endlich alleine gassigehen zu können
Hunde haben kaum mal Momente für sich, nicht einmal nach draußen gehen können sie, ohne dass Herrchen oder Frauchen mitgeht und sie vielleicht noch an der Leine hält. Aber jetzt sind sie die Profiteure der Krise, weil ihre Besitzer zu Hause bleiben müssen. Es sei ihnen gegönnt, sie haben sich dieses Stücken Freiheit verdient.

PERMALINK

zellerzeitung.de/?id=902

SPENDEN

Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500

 

 
Seite 
 



ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz