EMPFEHLUNGEN


Generation GroKo



Die Opportunitäter
Wo man aufpassen muss, was man sagt, kann man aufpassen, was die anderen sagen.


Schenkelklopfer und Tränenlacher für junge Eltern und die, die es überlebt haben
Schenkelklopfer und Tränenlacher für junge Eltern und die, die es überlebt haben


Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.
Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.


Deutschlantis Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.
Deutschlantis Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.


Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück
Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück


Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.
Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.


Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)
Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)


Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
<br>Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern 
kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.
Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.


 
Seite 
 

ZellerZeitung.de Seite 581 - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

150 Afrikaner verhindern, dass der Supermarkt schon wieder umräumt
Man kennt das, der Supermarkt räumt absichtlich alles um, damit man nichts findet und länger sucht und irgendwas kauft, was man gar nicht suchte, aber nun mal gefunden hat. ein spontaner Protest von einhundertfünfzig afrikanischen Männern konnte nun im örtlichen Supermarkt so was verhindern. “Das kommt uns sehr entgegen”, sagte die Sprecherin der Kundeninitiative.

So populistisch hetzt Joschka Fischer gegen Politiker
“Sie haben es in der Politik mit vielen Idioten zu tun”, ätzt der Urgestein-Grüne Joschka Fischer im Stern-Interview. Hat er solche Wutbürgerparolen nötig? Wahrscheinlich ja, trotzdem sollte er so was unterlassen, denn damit könnte er genausogut bei Demonstrationen von Leuten auftreten, denen das ins Gedankengut passt, und das si



 
Seite 
 

ZZ-DAILY

ZZ-DAILY

AUCH WICHTIG

tagesschauder.blogger.de
greatapeproject.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
vera-lengsfeld.de
solibro.de
bildungsbad.de
tichyseinblick.de
publicomag.com
kreuzschach.de
journalistenwatch.com
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

150 Afrikaner verhindern, dass der Supermarkt schon wieder umräumt
Man kennt das, der Supermarkt räumt absichtlich alles um, damit man nichts findet und länger sucht und irgendwas kauft, was man gar nicht suchte, aber nun mal gefunden hat. ein spontaner Protest von einhundertfünfzig afrikanischen Männern konnte nun im örtlichen Supermarkt so was verhindern. “Das kommt uns sehr entgegen”, sagte die Sprecherin der Kundeninitiative.

So populistisch hetzt Joschka Fischer gegen Politiker
“Sie haben es in der Politik mit vielen Idioten zu tun”, ätzt der Urgestein-Grüne Joschka Fischer im Stern-Interview. Hat er solche Wutbürgerparolen nötig? Wahrscheinlich ja, trotzdem sollte er so was unterlassen, denn damit könnte er genausogut bei Demonstrationen von Leuten auftreten, denen das ins Gedankengut passt, und das sind nun mal die Falschen.

Pakistan spendet Hamburg fünf Meter hohe Merkel-Statue
Ein solches Geschenk kann keine Stadt ablehnen, auch kein Stadtstaat-Bundesland. Zu Ehren von Angela Merkel spendet Pakistan ihrer Geburtsstadt eine beachtliche Statue, die sich zum neuen Touristenmagnet entwickeln dürfte. “Angela Merkel war die größte Denkerin des einundzwanzigsten Jahrhunderts und hat wie keine zweite unser Land geprägt”, sagte Malu Dreyer bei der sehr feierlichen Einweihung.

Astronaut ist tief berührt, wie unbedeutend und zerbrechlich Claudia Roth von der Raumstation aus erscheint
“Vom Weltall aus gesehen relativiert sich alles”, resümiert der Astronaut seinen Aufenthalt in der Raumstation im Gespräch mit der ZZ. “Schade, dass nicht jeder mal die Gelegenheit hat zu einem Trip in die Umlaufbahn.”

Sinkende Zahl an Straftaten beweist, dass sich die Gerichte ihre Überlastung nur einbilden
Während sich Verbrechen immer weniger lohnt und die Kriminalitätsrate dementsprechend zurückgeht, ist die gefühlte Überlastung der Gerichte unvermindert hoch. Richter und Staatsanwälte klagen über Dauerstress, man fragt sich, wo der herkommen soll. “Vom Straßenverkehr”, versucht Kriminologe Pfeifer zu erklären, “die Gerichte müssen ja auch die Unfälle als Strafsachen behandeln, das verzerrt den diffusen Eindruck.”

PERMALINK

zellerzeitung.de/?id=581

SPENDEN

Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500

 



ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz