EMPFEHLUNGEN


Merkelokratie


Deutschlantis Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.
Deutschlantis Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.


Ein schonungsloser Dialog in Cartoon und Text
Ein schonungsloser Dialog in Cartoon und Text


presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten
presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten


Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.
Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.


Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.
Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.


Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab
Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab


Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro<br>Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.
Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.


überparteiisch    unabänderlich    präsent
 
Seite 
 

ZellerZeitung.de Seite 1146 - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller 
11. Oktober 2021

Journalisten sehen in Friedensnobelpreis für Journalisten eine Auszeichnung des gesamten Journalismus
“Wir sind Nobelpreis!” Mit diesem Freudeschrei bekunden deutsche Journalisten ihre Zustimmung zur Entscheidung des Nobelpreiskomitees. “Der Journalismus hat wie kein zweiter die Verantwortung für das friedliche Miteinander im gemeinsamen Zusammenhalt der Gesellschaft”, erklärt der ZZ-Presserat in einer spontanen Mitteilung.

China droht, Taiwan den Geldhahn zuzudrehen
Für Taiwan wird es eng, die Chinesische Union will die Eskapaden nicht länger dulden. “Es kann nicht sein, dass Einzelprovinzen das Gemeinschaftsrecht übergehen”, sagte Kommissionspräsidentin Li Peng. Finanzielle Folgen dürften anstehen.

So hat Ludwig van Beethoven Rassismus erlebt
Er brachte schwarze Musik nac


Senior-Influencer


Mehr Senior-Influencer


ZZ-Daily

ZZ-DAILY




ZZ-SENIOR-INFLUENCER


19.10.2021 | Youtube

AUCH WICHTIG

jenaerstadtzeichner.blogger.de
skizzenbuch.blogger.de
tagesschauder.blogger.de
publicomag.com
stop-gendersprache-jetzt.de
solibro.de
dushanwegner.com
kreuzschach.de
greatapeproject.de
seniorenakruetzel.blogger.de
vera-lengsfeld.de
reitschuster.de
tichyseinblick.de
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
11. Oktober 2021

Journalisten sehen in Friedensnobelpreis für Journalisten eine Auszeichnung des gesamten Journalismus
“Wir sind Nobelpreis!” Mit diesem Freudeschrei bekunden deutsche Journalisten ihre Zustimmung zur Entscheidung des Nobelpreiskomitees. “Der Journalismus hat wie kein zweiter die Verantwortung für das friedliche Miteinander im gemeinsamen Zusammenhalt der Gesellschaft”, erklärt der ZZ-Presserat in einer spontanen Mitteilung.

China droht, Taiwan den Geldhahn zuzudrehen
Für Taiwan wird es eng, die Chinesische Union will die Eskapaden nicht länger dulden. “Es kann nicht sein, dass Einzelprovinzen das Gemeinschaftsrecht übergehen”, sagte Kommissionspräsidentin Li Peng. Finanzielle Folgen dürften anstehen.

So hat Ludwig van Beethoven Rassismus erlebt
Er brachte schwarze Musik nach Europa und hat die Grundlagen gelegt dafür, dass seine zehnte Sinfonie von Künstlicher Intelligenz vervollständigt wird. Aber die Rassismuserfahrung hat ihn entscheidend geprägt. Immer wurde er gefragt: “Woher kommst du?” und “Darf ich deine Haare anfassen?” Klar, dass er taub wurde.

Hausdurchsuchungen bei bayerischen Verwaltungsrichtern
Die Urteile sind noch nicht rechtskräftig, können sie auch nicht werden. Bayerische Verwaltungsrichter haben Ausgangssperren für rechtswidrig erklärt und damit Söder den Wahlsieg gekostet, den er gehabt hätte, wenn er Kanzlerkandidat geworden wäre. Die Richter haben nun erlebt, was es heißt, den Verdacht der Rechtsbeugung aufkommen zu lassen. Gefunden wurde vieles, das noch ausgewertet werden muss.

Bundespräsident Steinmeier verspricht Anwerbung von zwei Millionen Gastarbeitern, um das Ahrtal wieder aufzubauen
Der Wiederaufbau des Ahrtals kann nach Worten von Bundespräsident Steinmeier nur gelingen, wenn die Anstrengungen wie nach dem zweiten Weltkrieg unternommen werden, die von den Gastarbeitern durchgeführt wurden. “Wir müssen uns von der Lebenslüge verabschieden, dass die Gastarbeitenden nach der Wiederaufbautätigkeit wieder in ihr Herkunftsland zurückkehren, sondern wir müssen die Bereicherung als das nehmen, was sie ist, nämlich ein Beitrag zur Vielfalt unseres gemeinsamen Migrationshintergrundes, er unserem Land guttut”, so Steinmeier im Gespräch mit der ZZ.

PERMALINK

zellerzeitung.de/?id=1146

SPENDEN

Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500 BIC: COBADEFFXXX

 

 
Seite 
 



ZellerZeitung.de – Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz



 


Klassiker

Kostenlose Gratis-PDF umsonst

Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf