EMPFEHLUNGEN


Es gibt keine Sprache des Grünen Reiches


Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)
Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)


Cartoon-Originale zu unvernünftig niedrigen Preisen
Cartoon-Originale zu unvernünftig niedrigen Preisen


Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.
Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.


Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
<br>Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern 
kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.
Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.


Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück
Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück


Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.
Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.


Die Opportunitäer - So sind nicht alle
Die Opportunitäer - So sind nicht alle


überparteiisch    unabänderlich    präsent
 
Seite 
 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 808
          Seite 422          


Rainer Hoehoemeier
27.10.18
Seite 666
 



Wütende auf Schwarze, Juden und Schwule versenden ihre Weihnachts-, ich meine Winterfest-Geschenke dieses Jahr früher.

 


Poeta nocturnus
27.10.18
Seite 666
 



Führende Discounter und Ex-Discounter im Vergleich.

Bei Rottmann & Chebli kaufst billig du ein,
bei Merkel & Nahles soll's billiger sein,
bei Habeck & Baerbock noch billiger gar –
wobei es bei F i s c h e r am billigsten war.

 


Hirnforscher
27.10.18
Seite 666
 



"Dieselabgase töten" steht auf den Masken der von der DUH bezahlten Krakeler.

Stimmt, denke ich mir, nur muß der Satz richtig lauten: "Dieselabgase töten ...
den gesunden Menschenverstand der Grünenwähler."

Wobei: Gab es den jemals?

 


Rainer Horn-Winde
26.10.18
Seite 666
 



Die meisten Schutzsuchenden tun gut und gerne hier leben.

 


Werbestratege
26.10.18
Seite 666
 



Rottmann & Chebli, das klingt eher nach einer Schweizer Uhrenmarke, oder so... Wie Lindt & Sprüngli...

Antwort:
Lieber Schokolade.

 


Kleines Ferkel
26.10.18
Seite 666
 



Chebli - jung und hübsch??
Herr Zeller, sind Sie sicher?

Antwort:
Alles relativ.

 


Leserbriefbombe
26.10.18
Seite 666
 



Bumm! Die ist wenigstens explodiert.

 


Best of Henryk M. Broder
26.10.18
Seite 666
 



und Dr. Rottmann, MdGrünen:

https://www.youtube.com/watch?v=o6aaJAt39BY

Antwort:
Eine Auseinanderrottung, auf Augenhöhe.

 


G.Schreibsel, Sensationsreporter bei der ZZ-Gruppe
26.10.18
Seite 666
 



Sehr geehrte Dame FRAU Dr. Rottmann, MdGrünen,
bitte entschuldigen Sie untertänigst meine Verwechselung! Bei den Grünen sind sie natürlich alle dämlich, egal ob sie Rottmann, KGE oder Hofreiter heißen.
Aber ihr Name klang so testosteron-schwanger, da zog an meinem geistigen Auge ... ein Rottweiler-Rüde vorbei. Natürlich muß es es auch bei den Rottweilern Petzen, Zölen, Luschen usw geben.
Die Mann-Weiber sind überwiegend in den ANDEREN grünen Parteien, egal ob schwarz oder rot!
Früher waren die schrägen TypINNen halt alle bei den Grünen, da muss ich noch umlernen! Mea culpa!

 


VISA
26.10.18
Seite 666
 



"Die Freiheit nehm' ich mir!" (Werbe-Slogan 1992)

 

          Seite 422          

ZZ-SENIOR-INFLUENCER


21.08.2019 | Youtube

AUCH WICHTIG

solibro.de
vera-lengsfeld.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
tichyseinblick.de
kreuzschach.de
greatapeproject.de
dushanwegner.com
publicomag.com
stop-gendersprache-jetzt.de
tagesschauder.blogger.de
journalistenwatch.com
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

Jubiläum: Vor 30 Jahren flohen Ostdeutsche aus dem ungarischen Klima ins mildere Österreich
Klimaflüchtlinge gibt es nicht erst seit den Fluchtursachen, die in Seenot führen. Schon vor dreißig Jahren waren es ausgerechnet Ostdeutsche, die im heißen Klima Ungarns Urlaub machten und eine Grenzfeier zur Flucht nutzten. Heute wäre es zusätzlich das politische Klima in Ungarn, das einen Aufenthalt zur Ausgrenzungserfahrung macht, aber Ostdeutschland hat allen Grund, die Willkommenskultur nachzubessern.

Darum wird es in der ZZ niemals ein Bild von diesem skandalösen Karussell geben
Schlimm genug, dass ein Karussell an Nazi-Symbolik anknüpft, auch wenn der Veranstalter das Karussell inzwischen außer Betrieb genommen hat, aber die Form bleibt ja. Aber dass die Medien Fotos davon verbreiten, ist unverantwortlich. Hier nutzen sie ein strafrechtliches Schlupfloch, denn vom Tatbestand der Verwendung verfassungsrechtlicher Symbole sind Berichte über solche ausdrücklich ausgenommen. Dennoch macht die ZZ aus journalistischer Verantwortung da nicht mit. Wir weigern uns strikt, dieses Karussell abzubilden, wir spielen nicht mit dem Entsetzen, auch nicht unter dem Deckmäntelchen der Informationsfreiheit, denn das führt dahin, wo es Lehren aus der Geschichte zu ziehen gilt.

Das hilft wirklich gegen Mundgeruch bei Segelfahrten über den Atlantik
Wer klimaneutral nach Amerika kommen möchte, nimmt eine Hochsee-Segelyacht, was den Nachteil mit sich bringt, längere Zeit ohne Körperpflegemittel auskommen zu müssen. Der Körpergeruch bleibt wenigstens in der Spezialkleidung und damit für die Mitreisenden unbemerkt, Mundgeruch kann zu unangenehmen Wirkungen führen und das Zusammenleben an Bord belasten. Daher empfiehlt sich als das sicherste Mittel, immer die höchstmögliche Fahrtgeschwindigkeit zu halten, damit der Wind die Gerüche wegweht, bevor sie die anderen Reiseteilnehmer erreichen.

Örtliche Frau fragt sich, wieso sie nie an den Falschen gerät
“Wenn ich mich so umhöre, alle meine Freundinnen erzählen, dass sie immer wieder an die falschen Männer geraten, nur bei mir läuft immer alles so was von glatt, das kann doch eigentlich nicht sein”, beklagt die örtliche Frau im Gespräch mit ZZ-Barbara.

Italien will an die USA Lampedusa verkaufen
US-Präsident Trump ist im Kaufrausch, was Inseln angeht, da möchte Italien die Chance nutzen und Lampedusa verscheuern. Die Presse weiß noch nicht so recht, was sie davon halten soll, das hängt davon ab, ob Trump das will, dann ist es hirnrissig. Aber die Printmedien haben derzeit andere Probleme, nachdem Rezo, der sich mit CDU-Kritik einen Namen gemacht hat, wüst über die Zeitungen herzieht. “Youtuber werden überschätzt”, sagt der Spiegel-Chef der ZZ.

 
Seite 
 



Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500

 


ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz