EMPFEHLUNGEN


Furcht und Elend des Grünen Reiches


presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten
presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten


Es gibt keine Sprache des Grünen Reiches
Es gibt keine Sprache des Grünen Reiches


Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab
Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab


Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück
Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück


Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)
Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)


Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.
Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.


Merkelokratie
Merkelokratie


überparteiisch    unabänderlich    präsent
 
Seite 
 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 1520
          Seite 2636          


Anton Liebreiz
18.03.19
Seite 736
 



Altmaier. Roth. Irgendwie fehlt noch Bütikofer !

 


Ogdern Brgl
18.03.19
Seite 736
 



Altmaier ist eigentlich gar nicht Altmaier, sondern
Claudia Roth, die ihr Fastnachtskostüm nicht ausgzogen hat.

Antwort:
In dem leitet sie doch die Sitzungen.

 


Ede Achwas
18.03.19
Seite 736
 



Jetzt hat die Claddi aber wirklich alles verdreht, was sich in irgendeiner Weise verdrehen läßt !

 


@Die Zeichen
17.03.19
Seite 736
 



Wimoweh, wimoweh, wimoweh, wimoweh

 


Die Zeichen
17.03.19
Seite 736
 



In the jungle, the media jungle
the readers sleep tonight.

 


Bruder
16.03.19
Seite 735
 



Der Spiegel vermeldet (allerdings nicht als Spurensuche):
„Berlusconi-Prozess: Der mysteriöse Tod der wichtigsten Zeugin
Imane Fadil, Partygirl und Zeugin der Anklage, war bereit, über Silvio Berlusconis "Bunga Bunga"-Partys auszupacken. Sie starb überraschend: An Gift oder radioaktiven Substanzen, heißt es.“

Aha, „heißt es“. Nun, wie dem auch sei, der eigentliche Kern der Artikelüberschrift ist: Nutte heißt jetzt nicht mehr Sexarbeiterin, sondern Partygirl. Und offen gestanden, das klingt wirklich viel besser. Obwohl es freilich mühsam und aufwendig wäre, für jede Bestellung eines Partygirls eine Party zu organisieren, aber ich denke, so eng am Wort muss man nicht kleben. Die Partygirls kommen auch ohne Party zum Hausbesuch, so sind alle zufrieden.

 


Sehr kluger Leser
16.03.19
Seite 735
 



Was erwarten Sie?
Maduro und Maas kommen doch aus derselben sozialistischen Kloake.

Antwort:
Das ganze Land – man könnte sich zuständig fühlen.

 


Der Reporter
16.03.19
Seite 735
 



Billy Six soll mit Hilfe des russischen Außenministers aus seiner Haft entlassen worden sein. Damit wurde in der Praxis bestätigt, was längst klar war: Die Bundesregierung ist für uns Deutsche längst nicht mehr zuständig.

 


Ghostwriter
16.03.19
Seite 735
 



@Chebli: War gut gemeint von der Stewardess. Denn Deutsch kannst du ja bekanntlich auch nicht.

 


v. Boedefeld
16.03.19
Seite 735
 



Die Artikel sind ja nicht schlecht, aber könnte die ZZ nicht auch mal eine Reportage mit den Worten "Eine Spurensuche." einleiten? Das wäre mein Wunsch.

 

          Seite 2636          

ZZ-SENIOR-INFLUENCER


03.03.2024 | Youtube

AUCH WICHTIG

seniorenakruetzel.blogger.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
tichyseinblick.de
publicomag.com
dushanwegner.com
1bis19.de
vera-lengsfeld.de
reitschuster.de
solibro.de
greatapeproject.de
stop-gendersprache-jetzt.de
skizzenbuch.blogger.de
tagesschauder.blogger.de
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
1. März 2024

Abgeordnete sind ein wichtiger Wirtschaftsstandortfaktor
Die Diäten müssen immer wieder an die wachsende Verantwortung angepasst werden. Darüber wird leicht vergessen, dass dadurch auch der Konsum angekurbelt wird, was die Wirtschaft spürt, vom Backwarenhändler an der Ecke bis zum Hoch-Premium-Restaurationsbetrieb. Dass sie aufhören zu arbeiten, kann niemand wollen. Darum ist die Neiddebatte jedweder Couleur fehl am Platze.

So würden historische Persönlichkeiten heute aussehen
Wer kennt sie nicht, die historischen Persönlichkeiten aus der Geschichte. Napoleon ist nur ein Paradebeispiel. Was die wenigsten wissen: Heute wären sie kaum wiederzuerkennen. Das liegt an den veränderten Sehgewohnheiten. Dafür würden sie höchstwahrscheinlich ein Namensschild tragen, so dass sie doch wieder ihrer Bekanntheit frönen könnten.

Grüne mit Befürchtung, Bezahlkarte für jede Identität könnte mehrfach diskriminieren
Es lässt sich weder von der Hand weisen noch von irgendeinem anderen Körperteil, dass es wieder die Grünen sind, die sich für Menschenwürde und gegen Stigmatisierung einsetzen. “Die Bezahlkarte ist eine Stigmatisierungskarte, besonders wenn sie ’runter ist”, sagte Katrin Göring-Eckardt der ZZ. Widersprochen hat noch niemand.

Finanzminister Lindner stellt klar: Wenn der Kapitalismus überwunden wird, wäre es schade drum, nicht vorher noch Schulden gemacht zu haben
Der Kapitalismus ist nicht nur die Plage der Menschheit, sondern auch der Finanzpolitik. Schulden könnten theoretisch zwar unbegrenzt aufgenommen werden, aber die Zinsen bringen das limitierende Element. “Die Lockerung der Schuldenbremse macht die Überwindung des Kapitalismus nicht nur notwendig, sondern auch angenehm”, heißt es in einer Stellungnahme des Ministers auf der Internetseite des Bundesfinanzministeriums.

 
Seite 
 



Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500 BIC: COBADEFFXXX

 


ZellerZeitung.de – Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz



 


Klassiker

Kostenlose Gratis-PDF umsonst

Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf Zeller-Klassiker pdf