EMPFEHLUNGEN

Diese Dokumentation soll helfen, Brücken zu bauen.
Diese Dokumentation soll helfen, Brücken zu bauen.


presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten
presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten


Es muss ein Geheimnis geben, da ist sich der Rabe ganz sicher. Nichts als Zufall, sagt der Hund.
Es muss ein Geheimnis geben, da ist sich der Rabe ganz sicher. Nichts als Zufall, sagt der Hund.


Ein witziges und gewitztes Kinderbuch, nicht nur für Kinder!
Ein witziges und gewitztes Kinderbuch, nicht nur für Kinder!


Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.
Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.


 
Seite 
 

 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 466

          Seite 559         

Steffen Seibert
11.11.2016
Seite 346
Kommentar vom 11.10.2016, aus aktuellem Anlass
nochmal:

"Die Kanzlerin lässt mitteilen, dass sie im Falle
eines Wahlsieges von Herrn Trump ihren
Keuschheitsgürtel professionell entfernen lässt,
damit sich die diplomatischen Beziehungen..

Mehr kann ich dazu nicht sagen."


Antwort:
Könnte den Falschen in die Hände spielen.



Antwort:
Wozu trägt sie den sonst?



R. Schröder
11.11.2016
Seite 346
Also, um die Richtung der US-amerikanische Politik müssen wir uns doch zukünftig überhaupt keine Sorgen mehr zu machen. Die wird in Stuhlkreis-Sitzungen unserer tapferen deutschen Trash-Talk-Gremien von Intelligenzzwergen postfaktisch ausdiskutiert und später noch bei Lanz durch die mediale Pissrinne gezogen.
Dann ist alles gut.

Antwort:
Vollverschleiert.



Gähnder X
11.11.2016
Seite 346
Also der Besonnene und staatspolitisch wertvolle Bevölkerungsteil; sind das jetzt die auf dem Bild mit den Trump-Wähler oder die auf Bild mit den Clinton-Wählerinnen?

Antwort:
Der die Fotos macht.



Peripatus
10.11.2016
Seite 346
Also liebe ZellerZeitung.Wer soll Euch denn noch irgendetwas glauben, wenn ihr nicht mal fähig seid die Lesedauer richtig und glaubhaft anzugeben.Ich habe es in 3 Minuten geschafft und meine Frau in 12 Minuten.Danach haben wir uns beschimpft und furchtbar zerstritten.

Antwort:
Gleich lang?



Ein Erstaunter
10.11.2016
Seite 346
Huch wann hat sich den Frau Merkel eine Katze zugelegt? Und muss man sich das dann wie bei Doctor Evil vorstellen oder ist das eher eine MAD-CAT wie bei Inspector Gadget?
Bzw ich dachte die Muschi gehört zu Steuber?!? Fragen!!!

Antwort:
Die leitet ein Ministerium.



Ein Leser mehr
10.11.2016
Seite 346
Ich wäre da nicht so sicher, um welche Muschi es sich da gehandelt hat; vielleicht überrascht uns Wikileaks ja gelegentlich mit der Veröffentlichung einer Abstrich-Sammlung deutscher Politgrößen? Bei der Stasi gab es eine Sammlung stinkender Socken aller erkennungsdienstlich behandelten Oppositionellen, richtig eingemacht in Omas Einweckgläsern.




Leser1
10.11.2016
Seite 346
Ich habe gar nicht gemerkt, dass der Artikel 7 Minuten gedauert hat. Erst am Ende, da stand es dann auch. Jetzt bin ich um 7 Minuten ärmer, wer gibt mir die zurück?




Whistleblower
10.11.2016
Seite 346
Ist mit "Muschi" jetzt die Ohrmuschi (hochdeutsch: Ohrmuschel) gemeint oder was sonst? In Muttis Ohrmuschi ist Barack Obama (bzw. seine NSA) ja seinerzeit immer reingekrochen, wenn Mutti auf ihrem Dienst-Handy mit Herrn Sauer telefoniert telefoniert hat (zB: "Wann kommt endlich meine Kartoffelsuppe?!"). Das hat dann der Snowden ausgeplaudert, weshalb er dafür jetzt in Moskau in der Verbannung schmort.

Was bis jetzt noch keiner wusste außer mir: Frau Merkel hatte ja im Prinzip nix dagegen, dass die NSA ihr in die Ohrmuschi reingekrochen ist. Nach außen hat sie zwar groß getönt: "Unter Freunden geht das aber gar nicht." Anschließend hat sie dann aber klammheimlich den Barack angerufen und ihm zugeflüstert: "Mein lieber Barack, macht das ruhig weiter so wie bisher, das kitzelt immer so schön in meiner Ohrmuschi, wenn die NSA da drinsteckt."
Ich gehe jetzt jede Wette ein, dass bisher noch keiner von Euch allen hier sowas gewusst hat.




Bundeskanzlima
10.11.2016
Seite 346
Dies ist in der Tat das Ende der Zivilisation, so wie wir Weltoffenen und Toleranten sie kennen:

Dass eine Ente ohne Hose, nur mit Matrosenjäckchen und -mütze bekleidet, US-Präsident werden kann.

Antwort:
Die rote Schleife nicht vergessen.



Präsidialrentergemeinschaft, gez. Köhler und Wulff
10.11.2016
Seite 345
Zu zweit auf der Tastatur schreiben, ist schwer, das geht auch lange vor dem Parkinson manchmal daneben.

Antwort:
Brauchen nur zu diktieren.



          Seite 559         

 

AUCH WICHTIG

vera-lengsfeld.de
tichyseinblick.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
tagesschauder.blogger.de
journalistenwatch.com
solibro.de
greatapeproject.de
kreuzschach.de

COPY & PASTE

Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

Nach Jerry Lewis: Sigmar Gabriel ist neuer Grimassenkönig
Er war der Grimassenkönig des Films und darüber hinaus, Jerry Lewis, der sein Können in vielen Filmen unter Beweis stellte. Da kann erst einmal lange nichts kommen, aber dann kommt Sigmar Gabriel, der in einer offiziellen Zeremonie den Titel annahm. Der Grimassenkönig ist tot – es lebe der Grimassenkönig.

Polizei rät, Gegenden zu meiden
Aus Sicherheitsgründen empfiehlt die Polizei, Gegenden zu meiden, und zwar bis auf Weiteres. “Bisher waren doch immer nur andere davon betroffen, zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen zu sein”, sagt die Polizei, “und das soll auch so bleiben.”

EU beschließt Abriss von umstrittenem Bauwerk in Barcelona
Die sogenannte Sagrada Familia, die Kathedrale, die im jüngsten Terroranschlag in Barcelona eine zentrale Rolle gespielt hätte, soll abgerissen werden, so entschied die EU-Kommission. “Wir wollen damit etwas Öl aus dem Feuer nehmen”, so Kommissionschef Juncker per Twitter. Das Bauwerk stammt aus einer überholten Epoche und entspricht nicht den zeitgemäßen Anforderungen. Am Wettbewerb über die Neubebauung können nicht nur Architekten teilnehmen. “Wir sind gespannt auf ein konzept für ein modernes Begegnungszentrum mit Sakralbau”, so Juncker auf Facebook.

Bundestag gedenkt der Opfer der Blitzradikalisierung
In einer Schweigeminute gedachten die Mitglieder des Bundestages an ihrem jeweiligen Aufenthaltsort der von der Polizei erschossenen Opfer der Blitzradikalisierung zum Terroristen. “Die Integrationsbemühungen haben versagt oder sind nicht bei den Benachteiligten angekommen”, sagte Thomas Oppermann zu Volker Kauder.

Geistig Verwirrter vergisst Fahrzeug
Psychische Probleme und geistige Verwirrung zeigen sich nicht nur darin, was gerufen wird. Einer war so verwirrt, dass er in eine Bushaltestelle raste, ohne an den Kleintransporter zu denken. Zum Glück ist gerade Wahlkampf; aufmerksame Sozialdemokraten eilten herbei und stellten einen LKW zur Verfügung.

Örtliche Frau hat am Dönerstand den Islam für sich entdeckt
“Wir haben den Zuwanderern kulinarisch viel zu verdanken, sie versorgen uns mit Essen”, sagt die örtliche Frau der ZZ-Mediengruppe. “Wenn ich bedenke, was hatte ich denn früher zu essen? Ab und zu zum Italiener, und das war’s. Und diese islamophoben Rassisten wollen uns den Döner wegnehmen, die sollen erst mal selbst einen essen, dann würden sie merken, was sie ohne Vielfalt hätten, nämlich nichts.”

 
ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum