EMPFEHLUNGEN

Schenkelklopfer und Tränenlacher für junge Eltern und die, die es überlebt haben
Schenkelklopfer und Tränenlacher für junge Eltern und die, die es überlebt haben


Was sind wir und warum so viele? - Lektüre für mittendrin statt hinterher
Was sind wir und warum so viele? - Lektüre für mittendrin statt hinterher


Uhu, Katze oder Eisbär - welches ist das passende Haustier für die ganze Familie?
Uhu, Katze oder Eisbär - welches ist das passende Haustier für die ganze Familie?


Ein witziges und gewitztes Kinderbuch, nicht nur für Kinder!
Ein witziges und gewitztes Kinderbuch, nicht nur für Kinder!


Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.
Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.


 
Seite 
 

 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 443

          Seite 559         

Rainer Durchstecher
03.07.2016
Seite 284
Ist es nicht die erste Eigenschaft aller Beamteten Unteren, dieses verdammte Uninteresse; sie machen einfach nur ihren Job.

Antwort:
Was heißt nur, die sind damit ausgelastet.



Alles schön BUNTE hier
03.07.2016
Seite 284
Nun ist es heraus, die schöne Blondine Judith Rakers und ihre weniger schönen Kollegen verdienen pro Sendung viel weniger, also überraschend wenig Gehalt, doch es bestehe für die Zuseher kein Grund zur Sorge, es komme am Monatsende trotzdem eiiges, also eine Summe von mehrerern mehrerern mehrerern tausend Eureos zusammen. Trippelung zwecks doppelter Moppelung.

Antwort:
Die lesen ja auch nur ab.



Nasenbär
03.07.2016
Seite 284
Die Entanglifizierung zeigt bereits erste Auswirkungen, statt eines Ticket kriege ich jetzt ein Billett ...




Krawinkel
03.07.2016
Seite 284
Jogi ist in der AFD?
Echt jetzt?

Antwort:
Ein anderer Jogi.



Dieter D. D. Müller
03.07.2016
Seite 284
Unter den gut 80 Millionen Bundestrainern zähle ich zu den führenden, und man darf mir deshalb ruhig Gehör schenken, wenn ich sage: Mehmet Scholl hat recht. Das Elfer-Drama hätte uns Jogi ersparen können, ja müssen. Wieso lässt der Dödel nicht das ultimative "winning team" vom letzten Mal spielen? Dann wäre der Fisch schneller geputzt gewesen! Aber nein, unser Herr Schwabe muss wieder tüfteln. Folge: Nach den 120 Minuten+ sind die Spieler viel kaputter als nötig, und beim nächsten Spiel kann kein ultimatives "winning team" antreten, weil's schon längst weggetüftelt ist. Mann, Jogi!! Du ... du ... du Deutscher, du!

Antwort:
Wenigstens gibt es noch ein nächstes Spiel.



Krawinkel
02.07.2016
Seite 284
Die "Zahl der" Leute....

Nüsse und Bier lähmen das Hirn.

Antwort:
Die Leute auch.



Krawinkel
02.07.2016
Seite 284
Fußball geguckt.

Die Leute, die Boateng als Nachbar wollen, ist gerade erheblich gesunken.




O. O. aus O.
02.07.2016
Seite 284
wo? in Ramstein ...




Krawinkel
02.07.2016
Seite 284
Das sind aber wohl vom Pentagon authorisierte Zahlen.
Andere Statistiken sprechen von über 3.000 Kolateraltoten.

Schön, wenn man sieht, wer sich so alles für Frieden, Freiheit und Demokratie einsetzt.
Fühlt man sich gleich wie zuhause.




Assortierte Presse
02.07.2016
Seite 284
Die USA haben seit dem Amtsantritt von Präsident Barack Obama vor sieben Jahren bei Drohnenangriffen zwischen 64 und 116 Zivilisten in Pakistan, Jemen, Somalia, Libyen und anderen nordafrikanischen Ländern getötet. In dem Bericht nicht enthalten waren US-Angriffe in Afghanistan, Irak und Syrien, wo die US-Luftwaffe Tausende Attacken geflogen hat.

Antwort:
Schon okay.



          Seite 559         

 

AUCH WICHTIG

vera-lengsfeld.de
tichyseinblick.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
tagesschauder.blogger.de
journalistenwatch.com
solibro.de
greatapeproject.de
kreuzschach.de

COPY & PASTE

Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

Sexismus-Verdacht: Lächelt Mona Lisa ohne Grund?
Das Lächeln der Frau auf dem wohl prominentesten Gemälde von Leonardo da Vinci, der auch Kriegswaffen konstruierte, gibt seit jeher Rätsel auf, weil es so geheimnisvoll ist. Doch nun steht ein beunruhigender Verdacht im Raum: Sie könnte gar keinen Grund zum Lächeln haben. Und das wäre sexistisch, wie die Berliner Senatsbehörde für konforme Auslegung bestätigt. “Wir bezweifeln nicht den künstlerischen Wert des Bildes und respektieren die Mühe, die der damalige Maler sich damit gemacht hat, aber in Berlin hat sowieso niemand vor, dieses Bild zu zeigen oder für Werbung zu benutzen”, sagte der regierende Bürgermeister Müller der ZZ.

Das meint der Journalist
Das einzige zumutbare Land ist ausgerechnet mit uns bevölkert
Deutschland ist ein reiches Land, und andere Länder sind sowieso nicht sicher oder die Gesundheitsversorgung ist nicht so, wie sie unseren Standards und den Erwartungen entspricht. Doch gerade die Mitte der Gesellschaft, die in diesen Wohlstand hineingeboren wurde und nichts dazu beiträgt, driftet immer weiter ab, wie schon die Vergangenheit beweist, aber auch aktuelle Studien. Wenn es uns schon zu gut geht, stehen wir in der Pflicht, uns nicht in die abgehobene Blase der Elfenbeinturmglocken zurückzuziehen und einander die interne Weltoffenheit zu zeigen, nein, wir müssen aktiv die ganz einfachen Menschen einbeziehen. Sonst werden uns einmal unsere Großneffen und -nichten fragen, warum wir das nicht gemacht haben.

Salomonisches Urteil: Gericht verknackt Angeklagten zu Teilnahme an Reue-Workshop
Da er vor Gericht keine Reue zeigte, nur frustrierten Stress angesichts der Nebenklägerin, sah das Gericht keinen Sinn in einer herkömmlichen Strafe und brummte dem Angeklagten ein paar Stunden in einem Psycho-Workshop auf, wo gelernt wird, Reue zu zeigen. “Ich könnte mir vorstellen, dass nur die Schale so rau ist, und dieser Zweifel muss für den Angeklagten zählen”, sagte die Vorsitzende Richterin der ZZ.

SPD startet Kampagne
Martin Schulz muss SPD-Vorsitzender bleiben!
Die Bundestagswahl soll ein Votum für ein starkes Signal werden, dass Martin Schulz als SPD-Vorsitzender den nötigen Rückhalt bei den Menschen hat. “Ein Parteivorsitz ist ein Langstreckenlauf”, so Schulz im Gespräch mit der ZZ-Mediengruppe. “Beim Langstreckenlauf kommt es darauf an, nie das Ziel aus den Augen zu verlieren, auch wenn es gerade in eine Kurve geht oder über Stock und Stein. Der Schrittzähler darf nie abhandenkommen, er ist der innere Kompass für den Wahlabend, an dem wir die Luft nach oben erkämpft haben.”

 
ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum