EMPFEHLUNGEN

Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.
Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.


Schenkelklopfer und Tränenlacher für junge Eltern und die, die es überlebt haben
Schenkelklopfer und Tränenlacher für junge Eltern und die, die es überlebt haben


Die offizielle Autobiografie von Osama bin Laden.
Die offizielle Autobiografie von Osama bin Laden.


Es muss ein Geheimnis geben, da ist sich der Rabe ganz sicher. Nichts als Zufall, sagt der Hund.
Es muss ein Geheimnis geben, da ist sich der Rabe ganz sicher. Nichts als Zufall, sagt der Hund.


Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück
Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück


 
Seite 
 

 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 427

Seite 1         

Vater Walter, der Nazi
28.06.2017
Seite 443
„Wir leben hier in einer demokratischen Diktatur. Es kommen zu viele Ausländer. Wir lassen alle rein, egal woher sie kommen. Vor allem die, die dann auf unseren Taschen liegen.“

Antwort:
Die werden auch herausgelassen.



Dieter Thomas Heckler - Koch
28.06.2017
Seite 443
Gabriel spricht
? Hat der sich nicht gerade das Genick gebrochen?




Unterirdisch
28.06.2017
Seite 443
Gabriel schwafelt in Krasnodar grad wieder einen Schwachsinn daher, weiß jemand, welchen Standards er eigentlich entsprechen müsste.

Antwort:
Er ist der neue Gunter.



Satiricus
28.06.2017
Seite 443
Der ZZ ist eine wichtige Information entgangen. Zwar ist es richtig, daß der Regierende Bürgermeister erklärt hat, Bilder wie Mona Lisa nicht öffentlich zu zeigen, aber wie zu hören ist, hält er „Mona Lisa“ für eine neue Frauenzeitschrift, in der zeitgemäß auch mal Nackte zu sehen sind, und Leonardo für einen Fabrikanten von Gläsern. „Wußte gar nicht, daß bei denen auch gemalt wird, aber egal, weder das eine noch das andere wird bei uns öffentlich gezeigt“, sagte er dem Konkurrenzunternehmen der ZZ.




Klein Pippi (Grüne Jugend)
28.06.2017
Seite 443
weiß Bescheid: Die Frauenkirche in Dresden (keine Ahnung, wo das liegt) haben die Nazis kaputtgemacht, sagt Tante Katrin; der Vorgänger von Trump mit dem schwarzen Kinnbart heißt George Washington, sagt Tante Renate; und wer nicht die Grünen wählt, ist sowieso Nazi, sagt Onkel Jürgen, und muss volkspädagogisch umerzogen werden durch ein Zwangsabo von spiegel- und zeitonline. Und Onkel Volker fragt mich immer, ob ich mit ihm ins Gebüsch gehe.
Tu ich aber nicht, ich geh Deutschlandfahne pissen.




Tao Te King
28.06.2017
Seite 443
Tür und Fenster höhlen die Wände
Wo nichts ist, liegt der Nutzen des Hauses

Maas und Merkel höhlen die Hirne
Wo nichts ist, liegt der Nutzen des Volkes




Merkel los
28.06.2017
Seite 443
Doch! Ich bin Merkel los!
Werdet wie ich: Werdet Merkel los!

Antwort:
Irgend ein Merkel bleibt immer haften.



Res Peckt
28.06.2017
Seite 443
Gebe zu bedencken, dass vihleicht (aber nuur ganz villeicht) giebt Rechtschreibfeler in Merkel, und "Ehe für alle" muss heiszen "Ehre für alle"?
Oda: Ehre für alla?

Antwort:
Niemand ist merkellos.



o mona mour
28.06.2017
Seite 443
Das passt schon besser zum Thema.
---
Ab jetzt schreibe ich keine Albernheiten mehr, sondern nur noch Qualitätsleserbriefe, falls ich das überhaupt kann. Versprochen!





Z & W
28.06.2017
Seite 443
"dunkelbaruen"
Das beweist ganz klar, dass meine Tastatur das Wort gar nicht kennt und ich auch nicht. Aber das sagen ja auch alle. Naja, was will man machen...




Seite 1         

 

AUCH WICHTIG

vera-lengsfeld.de
tichyseinblick.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
tagesschauder.blogger.de
journalistenwatch.com
solibro.de
greatapeproject.de
kreuzschach.de

COPY & PASTE

Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

Trump steht nun definitiv vor eventuellem Aus
Der erste US-Präsident, von dem es nur unvorteilhafte Fotos gibt, seit George W. Bush, kann sich nach Einschätzung der Berliner Redaktion der Lokalpresse nicht mehr lange halten: “Gegen die Presse kann niemand regieren
Mit seiner Ratlosigkeit am Ende: Trump im Wald, den er vor lauter Bäumen nicht sieht


Berliner Senat sieht Versäumnisse: Anis Amri hätte längst auf Bewährung verurteilt werden können
“Wir sind für die Verfolgung von Drogendelikten, wenn dadurch ein Terroranschlag verhindert werden kann”, so der Senatssprecher im RBB.
Stammkunde von Anis Amri hätte nie gedacht, es mit einem zu Kriminalisierenden zu tun zu haben

Polizei rät Passanten, die Straßenseite zu wechseln
Wer in Berlin zu Fuß unterwegs ist, besonders in Gegenden, sollte vorsichtshalber die Straßenseite wechseln, aber nicht provokativ. “Wir haben mit dem Konzept des Straßenseitewechselns gute Erfahrungen gemacht, viel Eskalation hätte sich damit verhindern lassen.”

Merkel: Leitkulti ist gescheitert
Mit deutlichen Worten stellte sich die Kanzlerin hinter die Aussage von Integrationsministein Ousgus, von der kein Satiriker vorhat, sie als Islamistenschlampe zu bezeichnen. “Solche Pläne bestehen nicht, und es gibt auch gar keinen Grund dafür”, sagte Oliver Welke der ZZ-Mediengruppe.
Alle essen Döner und widerlegen damit das illusorische Konzept von “Leitkultur”

Örtlicher Spiegel-Daily-Leser wartet darauf, dass es 17 Uhr wird
“Das macht den Vorabend etwas weniger sinnlos, auch wenn nicht jeden Tag eine Kolumne wie von Jakob Augstein dabei ist”, sagte der örtliche Typ zu ZZ-Daily.

 
ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum