EMPFEHLUNGEN


Merkelokratie


Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück
Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück


Ein schonungsloser Dialog in Cartoon und Text
Ein schonungsloser Dialog in Cartoon und Text


Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
<br>Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern 
kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.
Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.


Cartoon-Originale zu unvernünftig niedrigen Preisen
Cartoon-Originale zu unvernünftig niedrigen Preisen


Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab
Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab


Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)
Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)


Die Opportunitäer - So sind nicht alle
Die Opportunitäer - So sind nicht alle


überparteiisch    unabänderlich    präsent
 
Seite 
 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 978
Seite 1          


Satiricus
21.09.20
Seite 981
 



Dank der ZZ für die Recherche! Es ist fünf vor zwölf! Der angeblich wissenschaftliche Dienst soll in verdächtig hohem Maße das Wort Grundgesetz benutzt haben.
Folglich hat die Kanzlerin Haldenwang zu einem vertraulichen Gespräch empfangen.

 


Tageszeit
21.09.20
Seite 981
 



Eilmeldung
+++ Trump will Kandidatin für Supreme Court am Freitag oder Samstag nominieren. Auf die Beisetzung der liberalen Verfassungsrichterin Ruth Bader Ginsburg will er noch warten. Am Freitag oder Samstag möchte Amerikas Präsident Donald Trump dann die Nachfolge in die Wege leiten. Er tendiert zu einer Frau. Höchstwahrscheinlich wird er Eva Braun, die Frau von Adolf Hitler, nominieren. Trump: „Ich hätte lieber Hitler genommen, aber der hatte keine Zeit und außerdem ist der ja keine Frau.“ +++

 


ZDF Inside
21.09.20
Seite 981
 



Das ZDF hat Amazon Claus Klebt auch noch als kostenlose Zugabe angeboten, leider vergeblich. Nicht mal geschenkt wollten die ihn haben.

 


Lindenblüten
21.09.20
Seite 981
 



FDP will Wahlalter senken, damit Lindner
mitwählen darf. Auf zwölf.

 


OttoOtto
21.09.20
Seite 981
 



Sieh da, habe ich doch jemand vetgessen: das liebe e, den häufigsten Buchstaben der dt. Sprache.

 


OttoOtto
21.09.20
Seite 981
 



@Satirische - Flüchtende, Geflüchtet und Flüchtenwerdende - ich hoffe, ich habe niemand vergessen - dürfen alles. Wagt da jemand zu widersprechen?
So kann sogar uraltdeutsche Folklore wieder salonfähig werden.

 


Fragen Sie Dr. med. Zeller
21.09.20
Seite 981
 



Wirkt Lindner nicht eher schmerzverstärkend ?

 


Satiricus
21.09.20
Seite 981
 



@OttoOtto: Klug erkannt! Aber was meinen Sie: Dürfen die das auch laut singen?

 


Ulla
21.09.20
Seite 981
 



Ob das TV-Nivea mit Precht, der Nachfolgerin von SchwarzEngelke und Kebekus, tiefer sinken kann, ist keine Frage.

 


Sekundentakt
21.09.20
Seite 980
 



FDP will verdiente Mitglieder auszeichnen.
Freie Demokraten gehören ihrer Partei durchschnittlich 5 Stunden an.
Es besteht daher kein Anlaß, sich über Mitglieder
lustig zu machen, die 24 Stunden dabei sind,
sagte die neue Generalsekretärin der
ZZ-Einprozenthürde.

 

Seite 1          

ZZ-SENIOR-INFLUENCER


21.09.2020 | Youtube

AUCH WICHTIG

solibro.de
seniorenakruetzel.blogger.de
tagesschauder.blogger.de
greatapeproject.de
kreuzschach.de
skizzenbuch.blogger.de
stop-gendersprache-jetzt.de
dushanwegner.com
tichyseinblick.de
journalistenwatch.com
vera-lengsfeld.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
publicomag.com
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
14. September 2020

Seehofer spricht von Herrschaft des Unglücks
Mit klaren Worten bezog Innenminister Seehofer deutliche Position und brachte seine Bereitschaft zur Linderung des Unglücks zum Ausdruck. “Gerade wir mit unserer Gegenwart dürfen uns nicht verschließen, wenn es darum geht, unser Menschenbild zukunftsfähig zu machen”, sagte er in der ZZ-Bundespressekonferenz.

Umfrage: Große Mehrheit für Aufnahme in Deutschland
Die Zahlen sprechen nicht nur für sich, sondern auch dafür, was sie aussagen. Die Aufnahmlinge sollen von Deutschland aufgenommen werden, meint eine übergroße Mehrheit, wie eine Umfrage unter den Migranten auf Lesbos ergab.
Wird demnächst gefunden und zurückgebracht: Portemonnaie

Mangelnde Diversität: ZDF setzt Mainzelmännchen ab
Bisher galten sie als der Claus Kleber der Werbespots auf dem ZDF, die beliebten Mainzelmännchen unklaren Geschlechts. Aber ihr koloniales Erbe wird ihnen nun zum Verhängnis. “Als alte weiße Männchen sind sie nicht mehr zeitgemäß und bilden nicht die Vielfalt ab, die zum Beispiel in den Sendergremien schon längst Alltag geworden ist”, sagt Elmar Theveßen in “Aspekte” zu der Entscheidung, dass es nie Mainzelmännchen im ZDF gegeben hat.

Warum die üble Mottoentstellung “Die Dritte Welt zu Gast bei Freunden” ein Ende haben muss
Als wir uns unter dem Motto “Die Welt zu Gast bei Freunden” als die Freunde der Welt präsentierten, ahnte niemand, welche dunkeln Ecken des Internets sich auftun würden und nicht davor zurückschrecken, den entstellten Spruch, der die Intention in sein Gegenteil verkehrt, viral gehen zu lassen. Das muss sofort aufhören, darum müssen die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden. Sie zu finden und dingfest zu machen, dürfte nicht allzu schwer sein, es sind vermutlich dieselben Urheber von “Sekundenbeischlaf” und “Euros nach Athen tragen”.

Performance: Künstler kopiert sich in aktuelles Video der Stones, um auf die prekäre Lage des Kulturbetriebs in der Corona-Zeit aufmerksam zu machen
Überraschung und Verwirrung – aber das war beabsichtigt bei der Kunstperformance im Stones-Video “Living in a Ghost Town”. “Die Kulturbranche leidet und braucht Hilfe, die Summen wären schnell ermittelt”, erklärt der Performance-Künstler der ZZ. Nun, jetzt haben es wenigstens alle erfahren.

Warnung: Das Unstrut-Krokodil tarnt sich möglicherweise als Nichtkrokodil
Das Krokodil der Unstrut ist womöglich deshalb so schwer zu finden, weil es sich als etwas ganz anderes tarnt und nicht als Krokodil erkannt wird. “Das ist gut möglich”, meint die Professorin für alligatorische Soziologie der Universität Wittenberg im ZZ-Gespräch.

 
Seite 
 



Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500 BIC: COBADEFFXXX

 


ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz