EMPFEHLUNGEN


Merkelokratie


Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)
Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)


Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)
Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)


Cartoon-Originale zu unvernünftig niedrigen Preisen
Cartoon-Originale zu unvernünftig niedrigen Preisen


Deutschlantis Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.
Deutschlantis Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.


Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück
Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück


Wir sind das Volk, das sich so was gefallen lässt
Wir sind das Volk, das sich so was gefallen lässt


Ein schonungsloser Dialog in Cartoon und Text
Ein schonungsloser Dialog in Cartoon und Text


überparteiisch    unabänderlich    präsent
 
Seite 
 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 928
Seite 1          


Satiricus
11.07.20
Seite 950
 



Ach, liebe ZZ, du bist doch wohl keine Satire-Zeitung? Die Satire beherrschen andere viel, viel besser. Gerade gelesen: Schellnhuber attestiert Baerbock das Format, Kanzlerin zu werden. Sie sei ein politisches Riesentalent.

 


Tanja Halali
11.07.20
Seite 950
 



Hamburger Grüne legen Entwurf für Das-Gute-Polizeiausstiegsgesetz vor +++ Inkrafttreten für August geplant.

 


Verblödungstheoretiker
11.07.20
Seite 950
 



Neulich auf der Minigolfbahn, kurzes Gespräch mit der Inhaberin, Politik gestreift - ja alles ganz furchtbar, aber AFD kann man doch nicht wählen, das üblich widersprüchlich, sinnfreie Geschwafel.

Auf einmal kam eine Neubürgerin herangeprescht, die anscheinend ein dringliches Bedürfnis hatte und dieses in einen Fragesatz mit drei Wörtern preßte :

"Kann ich Klo ?"

(Ich schwöre, daß das wahr ist!).

Habe nur gegrinst und laut gesagt: "ein wenig mehr AFD wäre wohl doch nicht verkehrt, oder?" und habe die Weiber stehen gelassen.

Antwort:
Wieso, dann kann sie nicht Klo.

 


Kruder Verdacht:
10.07.20
Seite 950
 



HAT ZELLER HUMOR? +++ YouTube: "Das wüssten wir" +++ Saskia Esken: "Wenn ja, muss er etwas davon abgeben" +++ Stefan Gärtner: "Er zitiert mich, also muss er welchen haben" +++ Martin Sonneborn: "Fragen Sie meinen Anwalt" +++ Friedrich Merz: "Humor ist ein dehnbarer Begriff" +++ Katrin Göring-Eckardt: "Was soll dehnbar sein?" +++ Humor im Faktencheck: Hat er eine Obergrenze? +++

 


VirusNews
10.07.20
Seite 950
 



+++ SENIOR-INFLUENZA: Neues Virus befällt nur Greise! +++ Erste Welle löst schreckliches Seniorensterben aus +++ Horst Seehofer (71): "Das ist sozial ungerecht" +++ Katharina Schulze (35): "Aber es trifft genau die Richtigen" +++ Bernd Zeller (53): "Ist mir egal, ich bin zu jung" +++ Philipp Amthor (27): "Und ich kann sogar noch Merkel werden" +++

Antwort:
Guten Tag, liebe Hörer, da gab es kurz diese Meldung von dem ägyptischen Spion im Bundespresseamt. Ja, früher waren die Spionagefälle deutsch-deutsch, jetzt weltoffen bunt, divers, vielfältig. Er war auch gut getarnt: als ägyptischer Mitarbeiter.
Unsere Sicherheitsorgane sind überlastet, Bundesnachrichtendienst und Zivilgesellschaft sorgen sich darum, dass er nicht durch Racial Profiling enttarnt worden ist, der Verfassungsschutz liegt auf Haldenwangs Schultern, aber ich frage mich nur: Was wollte Ägypten bei unserem Bundespresseamt ausspionieren – wie man mit den Medien umgeht?
Es gibt jedenfalls keine neuen Informationen, vielleicht hat er schon Steffen Seibert abgeworben. Das war Satire! Denke ich zumindest.
Wir hören uns wieder gleiche Seiten, gleiche Zeiten, herzlich auf Wiederhören.

 


Dieter D. D. Müller
10.07.20
Seite 948
 



Der Senior-Influencer ist jetzt schon drei Tage glatt durchgegangen. Man kann wieder vorsichtig optimistisch sein. Oder die Humorchecker sind im Urlaub.

 


Grobkorn
10.07.20
Seite 950
 



"Mekka nich, wa"

Den Kontext zu verschweigen, ist typisches Merkmal des Linkshurnalismus, liebe örtliche ZZ-Redaktion!

Der Bengel hatte sich bei seiner Mutter lauthals beschwert: "Der Vater hat mir einfach eine runtergehauen!"
Dummerweise hatte der Vater das aber mitgekriegt: "Hör auf zu lügen! Oder willst du noch eine!!"

Merke: Sagen was ist, anstatt sich gemein zu machen, und immer die ganze Wahrheit!

 


Eilmeldung
10.07.20
Seite 950
 



Die mutige Faktenchecker-Sendung "Die Soros-Verschwörung", die auf Phoenix und im ZDF lief, schlug so hohe Wellen, dass der Bundestag ab Montag über das "Gute-Soros-Gesetz" berät. "Es kann und darf nicht sein, dass Philantrophen wie George Soros zur weichen Zielscheibe von Hass, Hetze und kruden Verschwörungstheorien werden" so Steffen Cybert. "Wenn er mit Wetten gegen Währungen und mutmaßlichen Destabilisierungen von Ländern vermeintlich Milliarden scheffelte, so hatte dies nur den Zweck, den Kapitalismus als faulendes System vorzuführen", so Cybert weiter. Henryk M. Broder, Yascha Mounk, Gregor Gysi und Anetta Kahane äußerten sich dazu nicht.

 


Presse
10.07.20
Seite 950
 



Ägyptischer Spion war Quotenmigrant und kann nicht gekündigt werden. Bundesregierung zufrieden mit Integration des ausländischen Mitbürgers.

 


A.R.Schmidt-Ohren
10.07.20
Seite 950
 



Richtig vermutet;
sitzt da nicht seit 14 Jahren eine "DDR"-Kundschafterin des Friedens über Herrn Cybert???

 

Seite 1          

ZZ-SENIOR-INFLUENCER


11.07.2020 | Youtube

AUCH WICHTIG

jenaerstadtzeichner.blogger.de
solibro.de
tichyseinblick.de
seniorenakruetzel.blogger.de
publicomag.com
stop-gendersprache-jetzt.de
greatapeproject.de
tagesschauder.blogger.de
journalistenwatch.com
vera-lengsfeld.de
skizzenbuch.blogger.de
kreuzschach.de
dushanwegner.com
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

Astronomin fordert, Venus mehr ins Zentrum des Fokus zu nehmen und Sternzeichen geschlechtergerecht einzuteilen
Venus, der einzige weibliche Planet, ist deutlich unterrepräsentiert, was die Forschung und Aufmerksamkeit angeht. “Alles Augenmerk ist auf den Mars gerichtet, als ob da mehr los wäre”, stellt die Expertin für Sozialastronomie fest. “Auch die Sternbilder, die reine menschengemachte Festlegungen sind, haben eine männliche Überdominanz, die einzige Frau ist Jungfrau, dabei könnte Wasserfrau oder Schützin gleichrangig sichtbar gemacht werden, sogar bei Zwillingen denken die meisten an männliche”, so ihr Forschungsergebnis. Heiko Maas twitterte, die Sache vor die UN zu bringen: “Europäische Alleingänge sind in Kategorien von astronomischer Bedeutung nicht zweckführend”, erklärte er.

Kabarettist sichert sich Markenrechte an VW-Armbinde
Ein verstehendes Hohoho wird durchs Publikum gehen, sobald Auftritte wieder möglich sind, wenn der Kabarettist seine Armbinde mit VW-Zeichen zeigt. “Die Fahnen waren schon weg, aber mit der Armbinde konnte ich mich mit dem Satiremagazin einigen”, sagte der Auftrittskünstler im ZZ-Gespräch.

Darum musste die Wahl einer FDP-Frau zur Verfassungsrichterin rückgängiggemacht werden
Weil es die Kanzlerin gesagt hat. Die Wahl einer FDP-Juristin ins Verfassungsgericht von Mecklenburg-Vorpommern hat Entsetzen ausgelöst, als bekanntwurde, dass sie auch der von ihr mitbegründeten “Marktwirtschaftlichen Liberalen” angehört, einer als offen bundesrepublikanisch orientiert eingestuften Gruppierung, die demnächst vom Verfassungsschutz zum Thema gemacht werden könnte. Christian Lindner entschuldigte sich und bat um Verzeihung für seine voreilige Gratulation, die allerdings genauso unverzeihlich ist wie die Sache überhaupt.

Umfrage: Nahost-Friedensplan von Irans Oberhaupt beliebter als der von Trump
Verfolgen Sie die aktuellen Trends live hautnah!
Das iranische Staatsoberhaupt hat einen Friedensplan für den Nahen Osten vorgelegt, der bei Irans Erzfeind Israel auf wenig Gegenliebe stößt. Ihm werden aber bessere Erfolgsaussichten eingeräumt als dem von Präsident Trump, dies zeigen die Zahlen im ZDF-Politbürometer.

Bundespräsident Steinmeier unterstützt Forderung von Robert Habeck nach Verbot von Billig-Aluminiumhüten
Der Forderung von Robert Habeck nach einer Einführung von Mindestpreisen für Aluhüte hat Bundespräsident Steinmeier eine klare Zustimmung erteilt. “Verschwörungstheorien, Antisemitismus und Opposition dürfen niemals hoffähig werden, darum ist es jetzt an der Zeit, einen klaren Riegel vorzuschieben, der weit über die Tagespolitik des Regierungshandelns hinausweist und unserer Gesellschaft den Impuls von solidarischem Zusammenhalt zurückverleiht”, sagte der Bundespräsident im ZZ-Forum “Geschichte gestalten – Zukunft erfahrbar machen”.

 
Seite 
 



Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500 BIC: COBADEFFXXX

 


ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz