EMPFEHLUNGEN


Wir sind das Volk, das sich so was gefallen lässt


Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.
Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.


Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
<br>Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern 
kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.
Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.


Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)
Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)


Die Opportunitäer - So sind nicht alle
Die Opportunitäer - So sind nicht alle


Es gibt keine Sprache des Grünen Reiches
Es gibt keine Sprache des Grünen Reiches


Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück
Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück


presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten
presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten


überparteiisch    unabänderlich    präsent
 
Seite 
 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 901
Seite 1          


Gretas 12. Jünger
27.05.20
Seite 930
 



@Grobkorn

Ja, davon hat schon dieser volksdeutsche Nazi Xavier Naidoo gesungen: "Dieser Weg wird kein leichter sein // dieser Weg wird scheidig und schwer"

Jetzt gehts draußen also wieder los.

 


Anenzephalie
27.05.20
Seite 930
 



Auf dem Röntgenfoto, welches Herrn Steinmeier von hinten an seinem Schreibtisch sitzend zeigt, erkennt man deutlich, dass sein Kopf völlig leer ist.

Respekt und Anstand gegenüber unserem Buntepräsidenten sollten es doch wohl gebieten, hier ein paar Haare, eine Mütze o.ä. reinzuretuschieren, um diese Laune der Natur, der Medizin als Anenzephalie bekannt, zu kaschieren.

 


Grobkorn
27.05.20
Seite 930
 



@Mitten:"Endlich kein Homebumsing mehr."

Dafür lauert für uns Männer draußen überall der Scheidenweg...!

 


Dummer Leser
27.05.20
Seite 930
 



@Kerze: Macht nix, bei 'Quotenfraun' war ja auch was falsch.

 


Grobkorn
27.05.20
Seite 930
 



Eine Bundeskanzlerin mit Haut und h (zum Thema Wahrhaftigkeit in der Coronakrise in der Vergangenheit):

"Alles, was war, ist Warheit, es sei denn, da war nichts, dann müssen wir es war machen!"

Eindeutiger geht nicht!

 


Mitten
27.05.20
Seite 930
 



n-tv.de vermeldet:
„Verband will Bordelle wieder öffnen.“

Endlich kein Homebumsing mehr.

 


Gretas 12. Jünger
27.05.20
Seite 930
 



"Scheideweg" - jaja, das wünschen sich viele Transgender-Aktivist*innen, sind dann mit dem Ergebnis aber auch wieder nicht zufrieden und brauchen weiterhin ihre Psychopharmaka.

 


Bundesbeauftragte für Deutsche Interessen in ddr EU U
27.05.20
Seite 930
 



HM, also eigentlich könnten wir vielleicht..
Nein? Dann komme ich gleich zum nächsten Punkt, ähm Blankoscheck, ich bitte Sie, habe fertig

 


Defekte Gasdruckfeder
27.05.20
Seite 930
 



Die Worte sitzen, aber der Präsident klappt nach
hinten unten.

 


Experimentell
27.05.20
Seite 930
 



Die Leiche kommt erst nach dem Tatort.

 

Seite 1          

ZZ-SENIOR-INFLUENCER


27.05.2020 | Youtube

AUCH WICHTIG

jenaerstadtzeichner.blogger.de
stop-gendersprache-jetzt.de
seniorenakruetzel.blogger.de
tichyseinblick.de
skizzenbuch.blogger.de
greatapeproject.de
tagesschauder.blogger.de
vera-lengsfeld.de
dushanwegner.com
publicomag.com
kreuzschach.de
journalistenwatch.com
solibro.de
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

Suhl ist das neue Hasswort der Steuerborddunklen
Macht mal langsam, möchte man denen zurufen, aber das nützt ja nichts. Wer will schon in Suhl Aufenthalt haben müssen? Niemand, und dann auch noch in Quarantäne, Ausgangssperre wie im Gefängnisfilm, klar, dass die Geretteten wenig Lust haben, einen auf Untertan zu machen. Aber das ist wieder ein willkommener Aufreger, und ein heuchlerischer dazu. Was interessiert es, welche Flagge die schwenken? Wir haben nun mal Religionsfreiheit, auch in Viruszeiten. Und über die ach so Deutschen, die marodierend durch die Straßen ziehen und Deutschlandfahnen schwenken, da regt sich niemand auf, da guckt man nicht mal hin. Zur echten Vielfalt ist es noch ein weiter Weg.

Kanzlerin in Fernsehansprache: Wenn Sie sich in dieser Krise überfordert fühlen, können Sie sich vorstellen, wie es mir die ganze Zeit geht
Klare Worte fand Angela Merkel in ihrer Ansprache auf dem Teleprompter. Die Presse lobt einhellig ihre Bildschirmpräsenz, fast wünschte man, wir hätten einen Staatsfunk, den man einschalten könnte, um hu erfahren, was die Kanzlerin spricht. Entgegen ihren Gewohnheiten ließ sie sich nicht von Anne Will befragen, was die Fraglosigkeit unterstrich. Zudem hätten sich Kanzlerin und Moderatorin so weit voneinander entfernt setzen müssen, dass der Abstand eine falsche Botschaft vermittelt hätte; Distanz ist die neue Fürsorge, und es soll doch nicht danach aussehen, als wäre Anne Will für die Fürsorge gegenüber der Kanzlerin zuständig, der Journalismus darf sich nicht gemein machen mit einer guten Sache oder ernsten Lage.

Entwarnung bei Cem Özdemir: Es ist Biocorona
Cem Özdemir, der schwäbische Robert Habeck, hat sich mit einem ökologischen Coronavirus angesteckt, wie er auf dem mit Ökostrom betriebenen Twitterportal “Facebook” bekanntgab. “Das Virus ist aus der Region und biologisch abbaubar, es enthält kein Fleisch und sorgt nur für etwas erhöhte Temperatur, die durch die Klimaerwärmung verstärkt wird”, schrieb er seinen besorgten Fans.

Saskia Esken fordert steuerliche Entlastung für Arbeitslager
Steuererleichterunen, diesmal gefordert von der SPD-Halbchefin? Ja, und sogar die bunte Eminenz der Partei Kevin Kühnert ist dafür. “In der Krisensituation ist der Umbau der Gesellschaft die einzige Rettung vor dem Kapitalismus, aber die Arbeit muss auch durch Anreize getan werden”, sagte Saskia Esken dem ZZ-Rechercheverbund.

Wegen Zuhauseunterricht: Nordrhein-Westfalen und Bremen werden Gymnasialabschluss zum Notabitur hochstufen
Gute Nachrichten für die Abiturienten: Weil sie zu Hause unterrichtet werden per Mail und Video, können sie in Bremen und Nordrhein-Westfalen und bald auch in Berlin wegen der höheren Qualität der Bildung mit einem Notabitur rechnen. “Wir arbeiten mit Hochdruck, dass die Regelungen schon in diesem Jahr greifen”, sagte Armin Laschet mit einer neuen Führungspersönlichkeits-Geste.

 
Seite 
 



Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500

 


ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz