EMPFEHLUNGEN


Wir sind das Volk, das sich so was gefallen lässt


Deutschlantis Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.
Deutschlantis Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.


Die Opportunitäer - So sind nicht alle
Die Opportunitäer - So sind nicht alle


Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.
Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.


Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)
Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)


Cartoon-Originale zu unvernünftig niedrigen Preisen
Cartoon-Originale zu unvernünftig niedrigen Preisen


Ein schonungsloser Dialog in Cartoon und Text
Ein schonungsloser Dialog in Cartoon und Text


Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
<br>Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern 
kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.
Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.


überparteiisch    unabänderlich    präsent
 
Seite 
 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 817
Seite 1          


Hälfte
27.05.20
Seite 930
 



Eilmeldung:
+++ Um in der Coronakrise die Volksstimmung zu verbessern, können Partner von unansehnlich gewordenen Partnerinnen (Ehefrauen, Freundinnen) diese ab nächsten Montag beim örtlichen Gesundheitsamt abgeben, sie erhalten dafür eine Abwrackprämie. Ein Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums: „Wer kennt das nicht, erst sah die Frau noch knusprig aus, und dann plötzlich Krampfadern, Schwerkraftbusen, Dauermigräne, miese Laune, Keiferei. Da greift unsere Abwrackprämie, mit der sich der geplagte Mann überdies einen schönen Entspannungsurlaub in der Dom-Rep oder in Thailand leisten kann.“ +++

 


Zaunkönig
27.05.20
Seite 930
 



Anstelle von Hugin und Munin hat Steinmeier also zwei Vogelscheuchen an seiner Seite, die ihm ins Gewissen reden.

 


Pressekritiker
27.05.20
Seite 930
 



+++ WÄSSRIG: Neue ZZ Nr. 930 bringt fast nur Aquarellbilder +++ Bleistiftzeichnung von Chef-Kommentator ist einzige Ausnahme +++ Bernd Zeller erläutert neues Designkonzept: "Spitzer Bleistift nur noch für echtes Spitzenpersonal, Aquarell für verwässerte Gestalten" +++ Claudia Roth: "Für mich bitte Wachsmalkreide" +++ Zeller: "Klar, wegen des hohen Fettgehalts" +++

 


Gretas 12. Jünger
27.05.20
Seite 930
 



@Grobkorn

Ja, davon hat schon dieser volksdeutsche Nazi Xavier Naidoo gesungen: "Dieser Weg wird kein leichter sein // dieser Weg wird scheidig und schwer"

Jetzt gehts draußen also wieder los.

 


Anenzephalie
27.05.20
Seite 930
 



Auf dem Röntgenfoto, welches Herrn Steinmeier von hinten an seinem Schreibtisch sitzend zeigt, erkennt man deutlich, dass sein Kopf völlig leer ist.

Respekt und Anstand gegenüber unserem Buntepräsidenten sollten es doch wohl gebieten, hier ein paar Haare, eine Mütze o.ä. reinzuretuschieren, um diese Laune der Natur, der Medizin als Anenzephalie bekannt, zu kaschieren.

 


Grobkorn
27.05.20
Seite 930
 



@Mitten:"Endlich kein Homebumsing mehr."

Dafür lauert für uns Männer draußen überall der Scheidenweg...!

 


Dummer Leser
27.05.20
Seite 930
 



@Kerze: Macht nix, bei 'Quotenfraun' war ja auch was falsch.

 


Grobkorn
27.05.20
Seite 930
 



Eine Bundeskanzlerin mit Haut und h (zum Thema Wahrhaftigkeit in der Coronakrise in der Vergangenheit):

"Alles, was war, ist Warheit, es sei denn, da war nichts, dann müssen wir es war machen!"

Eindeutiger geht nicht!

 


Mitten
27.05.20
Seite 930
 



n-tv.de vermeldet:
„Verband will Bordelle wieder öffnen.“

Endlich kein Homebumsing mehr.

 


Gretas 12. Jünger
27.05.20
Seite 930
 



"Scheideweg" - jaja, das wünschen sich viele Transgender-Aktivist*innen, sind dann mit dem Ergebnis aber auch wieder nicht zufrieden und brauchen weiterhin ihre Psychopharmaka.

 

Seite 1          

ZZ-SENIOR-INFLUENCER


27.05.2020 | Youtube

AUCH WICHTIG

tichyseinblick.de
kreuzschach.de
publicomag.com
journalistenwatch.com
greatapeproject.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
stop-gendersprache-jetzt.de
solibro.de
vera-lengsfeld.de
seniorenakruetzel.blogger.de
dushanwegner.com
tagesschauder.blogger.de
skizzenbuch.blogger.de
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

Von Delphinen geretteter Tourist bietet ihnen zum Dank einen Tanz am Strand dar
Damit dürften die Delphine kaum gerechnet haben, zumal sie so was noch nie gesehen haben, umso weniger schlecht werden sie gestaunt haben, als der Tourist, der in eine gefährliche Strömung geraten und durch das beherzte Eingreifen der beliebten Meeressäuger über Wasser gehalten und an das rettende Ufer gebracht worden war, einen spektakulären Tanz aufführte. “Das ist so meine Art, mich zu bedanken, auch wenn die Delphine das nicht aufnehmen konnten, aber ich denke, die Botschaft kam ’rüber”, sagte er der ZZ.

Traurige Gewissheit: Herbert Grönemeyer bei Napalm-Angriff auf Chemnitz getötet
Der nach dem Napalm-Angriff auf Chemnitz zunächst als vermisst gemeldete Sänger und Musiker Herbert Grönemeyer, der sich zu einem Engagement-Konzert in der sächsischen umstrittenen Submetropole aufhielt, befindet sich unter den Todesopfern, wie auch sämtliche Besucher des Konzerts und Smudo. Zunächst war gemeldet worden Sido, aber das war eine Verwechslung, wir bitten den Fehler zu entschuldigen. “Die Bomben fielen völlig überraschend, als alle hüpften”, beschreibt eine Zuschauerin, die das Konzert am Bildschirm verfolgte, den Vorfall. “Mit Herbert Grönemeyer verlieren wir einen der profiliertesten und engagiertesten Vertreter unserer Musikszene, der die letzten Jahre entscheidend mitgeprägt hat”, sagte Olaf Scholz. Annegret Kramp-Karrenbauer sagte dem ZZ-Redaktionsnetzwerk, jetzt sei es nicht an de Zeit, darüber eine Debatte loszufahren, ob solche Kollateralschäden die militärisch angemessenen Maßnahmen infragestellen. Sachsens Ministerpräsident Kretschmer sagte der Region Aufbauhilfen zu, die zu einem friedlichen und toleranten Miteinander der neu entstehenden Stadt beitragen. Prinzen-Sänger Krummbiegel befindet sich nicht unter den Opfern.

Berliner Senat führt für Touristen Zwangsumtausch von Euro in Drogen ein
Zwei Problemfliegen mit einer Maßnahmenklappe schlägt der Berliner Senat, nämlich Touristen und Kriminalisierung von Drogen. Jeder Besucher muss künftig pro Tag für mindestens 25 Euro Drogen eintauschen und dies bei Kontrollen nachweisen. “Die Überprüfungen nimmt nicht die Polizei oder der Zoll vor, die sind rassistisch, wir verlassen uns darauf, dass die Dealer selbst die nötigen Kontrollen ausüben können”, sagte der Innensenator der ZZ.

 
Seite 
 



Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500

 


ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz