EMPFEHLUNGEN


Es gibt keine Sprache des Grünen Reiches


Cartoon-Originale zu unvernünftig niedrigen Preisen
Cartoon-Originale zu unvernünftig niedrigen Preisen


Die Opportunitäer - So sind nicht alle
Die Opportunitäer - So sind nicht alle


Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab
Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab


Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.
Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.


presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten
presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten


Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
<br>Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern 
kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.
Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.


Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)
Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)


überparteiisch    unabänderlich    präsent
 
Seite 
 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 816
Seite 1          


Stille
15.09.19
Seite 819
 



Liebe hochumstrittene ZZ-Leserbriefschreiber,
ich höre jetzt immer, man solle Sachsen mit Napalm bombardieren. Das ist ja gut und schön, ich mache aber darauf aufmerksam, dass man bei dieser Gelegenheit an die Vermeidung von zukünftigen Kollektivschulden (ist das wirklich der Plural?) denken sollte. Indem nämlich vor der Bombardierung alle Minderheiten vorübergehend anderswo untergebracht werden sollten, vielleicht in Thüringen. Damit die keinen Schaden erleiden. Nachdem Sachsen dann gebombt wurde, können sie wieder zurückgehen. Denn sonst, wenn denen etwas passieren würde, wäre ja für die nächsten 20 Tätergenerationen (und Opfergenerationen) das Schuldgeschrei wieder groß. Das muss nicht sein.

 


Old white man
15.09.19
Seite 819
 



Seit ich diesen Maas sehe, wird mir sogar Joachim von Ribbentrop wieder sympathisch.

 


GrünNews
15.09.19
Seite 819
 



+++ GEIL: Drohnen-Angriff auf Saudi-Arabien bringt Ölpreise zur Explosion! +++ Robert Habeck: "Ein Glücksfall für Deutschland" +++ Annalena Baerbock: "Die autofreie Gesellschaft steht kurz bevor" +++ Anton Hofreiter: "Reiten ist gesund" +++

 


Bundespräsidenten-NULL
15.09.19
Seite 819
 



Grönemeyer ist auch sonst auf dem Niveau von Faulige Sahne Fischgedärm. Deshalb verleihe ich bald den Bundespreis für linksradikale Hetze.

 


Zielgruppengerichtete Ansprache
15.09.19
Seite 819
 



@Rippen
Ihre mentalen Filter beeinflussen Ihre Wahrnehmung und damit den Sinn der empfangenen Botschaften. Es gibt hier 'auf der Rückseite der ZZ' keinen vordefinierten Interpretationsrahmen (Framing). Auf der Vorderseite schon (eher). Sie müssen sich schon anstrengen, Konsumieren allein bringt sie hier nicht weit.

 


Ghostwriter
15.09.19
Seite 819
 



Herbert 'Joseph' Gröhlemeier ist nicht einmal ein VOGELSCHISS in der Geschichte der Sangeskunst.

 


Granulat
15.09.19
Seite 819
 



Da geht noch was:
Herrmann Groelemeier(Kosename Paul Joseph)fordert auf dem Wiener Heldenplatz in einer Sportpalastrede von seinen knienden Anhängern den totalen Kriech!
Ja haben wir denn schon wieder die Hundstage??

 


Annalllena Bockbier
15.09.19
Seite 819
 



Den Reichstag haben wir schon, jetzt bauen wir als nächstes das Grüne Reich.

 


Herbert Gröhlemeyer
15.09.19
Seite 819
 



Wie fandet ihr meine Rede zum Totalen Krieg im Berliner Sportpalast?

Hätte ich nicht auch das Zeug zum Heute-Journal-Sprecher?

 


Rippen
15.09.19
Seite 819
 



Ich wünschte wirklich, viele ZZ-Leserbriefe hätten ein engeres Targetting.

 

Seite 1          

ZZ-SENIOR-INFLUENCER


15.09.2019 | Youtube

AUCH WICHTIG

greatapeproject.de
dushanwegner.com
publicomag.com
jenaerstadtzeichner.blogger.de
tichyseinblick.de
solibro.de
vera-lengsfeld.de
kreuzschach.de
journalistenwatch.com
tagesschauder.blogger.de
stop-gendersprache-jetzt.de
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

ZZ-Rechercheuse chattet undercover mit örtlichen Typen
“Das Wichtigste war, nicht aufzufliegen, denn wenn die gemerkt hätten, wer ich wirklich bin, das hätte bishin zu Bedrohungen gehen können und Hasswörtern, aus denen auch Taten werden”, sagte sie hinter der Bezahlschranke.

Weitere Schlappe für Boris Johnson: Europäischer Gerichtshof erklärt Brexit für unwirksam
Die Serie an Misserfolgen des britischen Premiers Johnson reißt nicht ab. Nun hat der EuGH seine EU-Austrittserklärung wegen formaler Fehler in der Luft zerrissen. Es gilt als unwahrscheinlich, dass er sich noch länger im Amt halten kann. “Ich bin froh, dass wir mehr Zeit für eine gemeinsame Lösung gewonnen haben, über die ich mich sehr freuen werde”, sagte Ursula von der Leyen dem ZZ-Redaktionsnetzwerk.

Preis für zivilgesellschaftliches Engagement an Michael Kretschmer und Müller
Die Stiftung Zivilgesellschaftliches Engagement ehrt mit dem Preis für zivilgesellschaftliches Engagement die Michaels Müller und Kretschmer für deren zivilgesellschaftliches Engagement. Der sächsische Ministerpräsident habe nach der jüngsten Landtagswahl gezeigt, “dass er, obwohl er Sachse ist, kein typischer Sachse ist”, so die Begründung, und Berlins Regierender Oberbürgermeister Müller habe sich in besonderer Weise verdient gemacht um die Drogenbeschaffung der Zivilgesellschaft, sagte der Intendant des Zivilgesellschaftlichen Demokratischen Fernsehens.

SPIEGEL-Sonderausgabe: So ist der Wetterau-Kreis
Das Nachrichtenmagazin Der Spiegel hat die aktuelle Ausgabe zurückgezogen und durch eine upgedatete Version ersetzt, die zum Hauptthema hat, wie der Wetterau-Kreis tickt, wo mit Stimmen von SPD, CDU und FDP ein rechtsextremer Ortsführer gewählt wurde. Immer noch besser, als wenn der ohne SPD, CDU und FDP gewählt werden könnte, sagen einige, aber zum Glück sagt niemand, dass nichts verstanden habe, wer die NPD mit der NSDAP vergleiche. So hat es damals auch angefangen. Man muss allerdings sagen, man sieht es dem nicht an, der könnte auch Grüner sein. Der Spiegel verhängt den Klimanotstand über den Wetterau-Kreis, damit die Wahl annulliert werden kann.

Quellen: Mond hat seinen Zeinit überschritten
Noch vor wenigen Jahren ging ohne den Mond gar nichts. Mondkalender waren der Kult, sie empfahlen den richtigen Zeitpunkt zum Haareschneiden oder Äpfelernten. Damit ist es nun vorbei, nur einige harte Fans richten sich noch nach dem Erdtrabanten. Schlagzeilen macht er nur noch bei spektakulären Finsternissen, wobei seine Verdunkelung mehr Beachtung findet als sein Wiederauftauchen. So ist der Lauf der Zeit, nicht nur des Mondes.

 
Seite 
 



Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500

 


ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz