EMPFEHLUNGEN


Es gibt keine Sprache des Grünen Reiches


Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück
Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück


presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten
presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten


Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.
Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.


Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab
Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab


Cartoon-Originale zu unvernünftig niedrigen Preisen
Cartoon-Originale zu unvernünftig niedrigen Preisen


Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)
Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)


Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
<br>Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern 
kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.
Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.


überparteiisch    unabänderlich    präsent
 
Seite 
 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 790
Seite 1          


Stille
15.09.19
Seite 819
 



Liebe hochumstrittene ZZ-Leserbriefschreiber,
ich höre jetzt immer, man solle Sachsen mit Napalm bombardieren. Das ist ja gut und schön, ich mache aber darauf aufmerksam, dass man bei dieser Gelegenheit an die Vermeidung von zukünftigen Kollektivschulden (ist das wirklich der Plural?) denken sollte. Indem nämlich vor der Bombardierung alle Minderheiten vorübergehend anderswo untergebracht werden sollten, vielleicht in Thüringen. Damit die keinen Schaden erleiden. Nachdem Sachsen dann gebombt wurde, können sie wieder zurückgehen. Denn sonst, wenn denen etwas passieren würde, wäre ja für die nächsten 20 Tätergenerationen (und Opfergenerationen) das Schuldgeschrei wieder groß. Das muss nicht sein.

 


Old white man
15.09.19
Seite 819
 



Seit ich diesen Maas sehe, wird mir sogar Joachim von Ribbentrop wieder sympathisch.

 


GrünNews
15.09.19
Seite 819
 



+++ GEIL: Drohnen-Angriff auf Saudi-Arabien bringt Ölpreise zur Explosion! +++ Robert Habeck: "Ein Glücksfall für Deutschland" +++ Annalena Baerbock: "Die autofreie Gesellschaft steht kurz bevor" +++ Anton Hofreiter: "Reiten ist gesund" +++

 


Bundespräsidenten-NULL
15.09.19
Seite 819
 



Grönemeyer ist auch sonst auf dem Niveau von Faulige Sahne Fischgedärm. Deshalb verleihe ich bald den Bundespreis für linksradikale Hetze.

 


Zielgruppengerichtete Ansprache
15.09.19
Seite 819
 



@Rippen
Ihre mentalen Filter beeinflussen Ihre Wahrnehmung und damit den Sinn der empfangenen Botschaften. Es gibt hier 'auf der Rückseite der ZZ' keinen vordefinierten Interpretationsrahmen (Framing). Auf der Vorderseite schon (eher). Sie müssen sich schon anstrengen, Konsumieren allein bringt sie hier nicht weit.

 


Ghostwriter
15.09.19
Seite 819
 



Herbert 'Joseph' Gröhlemeier ist nicht einmal ein VOGELSCHISS in der Geschichte der Sangeskunst.

 


Granulat
15.09.19
Seite 819
 



Da geht noch was:
Herrmann Groelemeier(Kosename Paul Joseph)fordert auf dem Wiener Heldenplatz in einer Sportpalastrede von seinen knienden Anhängern den totalen Kriech!
Ja haben wir denn schon wieder die Hundstage??

 


Annalllena Bockbier
15.09.19
Seite 819
 



Den Reichstag haben wir schon, jetzt bauen wir als nächstes das Grüne Reich.

 


Herbert Gröhlemeyer
15.09.19
Seite 819
 



Wie fandet ihr meine Rede zum Totalen Krieg im Berliner Sportpalast?

Hätte ich nicht auch das Zeug zum Heute-Journal-Sprecher?

 


Rippen
15.09.19
Seite 819
 



Ich wünschte wirklich, viele ZZ-Leserbriefe hätten ein engeres Targetting.

 

Seite 1          

ZZ-SENIOR-INFLUENCER


15.09.2019 | Youtube

AUCH WICHTIG

solibro.de
stop-gendersprache-jetzt.de
kreuzschach.de
tichyseinblick.de
greatapeproject.de
publicomag.com
journalistenwatch.com
vera-lengsfeld.de
tagesschauder.blogger.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
dushanwegner.com
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

Örtlicher Typ unterzieht sich Geschlechtsumwandlung, um sich als Frau befummeln zu können
Den Traum, immer an weiblichen Geschlechtsmerkmalen herumfummeln zu können, hat sich der örtliche Typ verwirklichen lassen. “Ich habe natürlich gesagt, ich fühle mich als Frau und will mein körperliches Geschlecht anpassen, aber das wäre gar nicht nötig gewesen, es gilt als ausreichender Grund, dass man das braucht”, resümiert der örtliche Typ im ZZ-Gespräch.

Slowenische Statue von Ursula von der Leyen lässt Gemüter auseinanderdriften
Schön ist anders, das trifft eben auch auf die Statue zu, die zu Ehren von Ursula von der Leyen in Slowenien aufgestellt wurde. Wenigstens das Bekenntnis ist schön, zu Europa und zur europäischen Einheit, dem Friedensprojekt der Europäischen Union.

Warum auch schon bei Lokalpolitikern die Angriffe auf uns alle losgehen
Dass ein Verbrechen oder eine Attacke auf eine Person als Angriff auf uns alle anzusehen ist – viele meinen, das geht erst ab Politikern auf Landesebene oder ab Journalisten überregionaler Medien los. Weit gefehlt. Auch die Kommune oder der Landkreis ist als unterste staatliche Behörde Teil des politischen Systems. Darum gelten Angriffe auf diese Vertreter der gesamten Demokratie und damit uns allen. Bei einzelnen Mitarbeitern der Ämter und Arbeitsagenturen oder Feuerwehrleuten, Rettungskräften oder auch Polizisten mag das anders aussehen, die sind keine Repräsentanten, schon gar nicht die einzelnen Bürger aus den lokalen Einzelfällen. Da geht die Kriminalität sogar zurück, aber sie verlagert sich mit allem Hass auf die Politiker. Und das dürfen wir nicht dulden.

NZZ wehrt sich gegen Vergleich mit NDR und WDR
Darf man das, eine Schweizer Zeitung mit Westfernsehen zu DDR-Zeiten gleichsetzen? Nein, findet die besagte Schweizer Zeitung. “Auch wenn es um das Fernsehen von vor dreissig Jahren geht, ist das nicht so gut, oder”, sagte der zuständige Reservist des Heeres im ZZ-Gespräch.

Nach erneutem Zittern: Angela Merkel fixiert
Zu ihrem eigenen Besten wurde Angela Merkel in einen chicen Fixierungsanzug gekleidet, der sie vor weiteren Zitteranfällen bewahren soll. “Ein paar Tage Ruhe werden ihr gut tun, und das hier wollen wir schön austrinken”, sagte der behandelnde Spitzenmidiziner und Chef der anerkannten Klinik.

 
Seite 
 



Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500

 


ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz