EMPFEHLUNGEN


Die Sprache des Grünen Reiches


Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)
Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)


Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück
Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück


Deutschlantis Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.
Deutschlantis Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.


Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)
Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)


Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.
Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.


Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab
Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab


Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.
Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.


überparteiisch    unabänderlich    präsent
 
Seite 
 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 776
Seite 1          


Und
16.06.19
Seite 778
 



Werter @Dörfler,
verstehe. Müssen entschuldigen, aber bin als ZZ-Leser naturgemäß ein Steuerbordi, meine Rede daher gern militärisch oder vielmehr militaristisch knapp. Gewiss, heute in der BRD mit Besenstilarmee und Frauenzimmerpanzern lächerlich, altmodisch, gebe ich zu. Dennoch, Preußen, Blücher, Moltke usw.

 


Fanti
16.06.19
Seite 778
 



"Herrliche Fachdiskussion über Pronomina und Konjunktionen."

Finde ich auch.

Werter Hauspoet, greifen Sie doch bitte zur Feder.

 


Sehr kluger Leser
16.06.19
Seite 778
 



Herrliche Fachdiskussion über Pronomina und Konjunktionen. Und mich fragt wieder keiner. Dabei bin ich doch...

 


Dörfler
16.06.19
Seite 778
 



Hochverehrter @Und,
allein dadurch, daß Sie eine Konjunktion als Lesebriefschreibernamen gewählt haben, demonstrieren sie hinreichend ihre Weltoffenheit und die Unschuld und Reinheit ihres Herzens. Sie müssen sich nicht erklären, Sie sind rehabilitiert. Und wer auch noch die ZZ liest, kann unmöglich ein schlechter Mensch sein - was einen schlechten Rechtschreiber ja nicht unbedingt ausschließt.

 


Satiricus
16.06.19
Seite 778
 



@Und: Ne, der Konjunktion fehlt ein Buchstabe, weswegen es keine Konjunktion ist. Also vielleicht eine Joppe mit nur einem Ärmel.

 


Und
16.06.19
Seite 778
 



Werter @Satiricus,
ihre Rede ist dunkel - mir fehle ein konjugiertes Kleidungsstück? Hören Sie mal, ich bin heterosexuell, ich will mit diesen Schweinereien nichts zu tun haben.

 


Satiricus
16.06.19
Seite 778
 



@Und: Außer dem Personalpronomen scheint auch eine Konjunktion bei der Schreibung problematisch zu sein. Da fehlt noch das entsprechende Kleidungsstück … Das haben Sie doch wohl parat?

 


EInzelperson
15.06.19
Seite 778
 



Freiheit für Uwe Steimle!

 


Und
15.06.19
Seite 778
 



Werter @Dörfler,
halten Sie inne, gehen Sie in sich, denn sonst droht ihnen das Abgleiten ins Grammatiknazitum. Und das wäre nicht nur tragisch, das wäre sogar endgültig, denn es gibt daraus kein Aussteigerprogramm. Sie müssten dann Tag für Tag bis in alle Ewigkeit morgens ihre Genitivbreeches anziehen, ihr Possessivhemd, ihre Kasushose, ihre Partiziparmbinde usw. Aber noch viel schlimmer in dieser Grammatiknazihölle wären ihre Mitteufelchen, nämlich Philologen und Philologinnen aus der Dudenredaktion. Das wäre es doch wirklich nicht wert.

 


Dörfler
15.06.19
Seite 778
 



Es sieht so aus, als wäre Habermas - übrigens, eine sehr gelungene Karikatur - auf dem linken Auge blind.

@Und
Glückwunsch! Sie können wirklich furchtbar schwere Wörter schreiben ohne nachzuschlagen und scheitern dann doch, wie so viele ganz Große, an einem klitzekleinen Personalpronomen.

 

Seite 1          

ZZ-SENIOR-INFLUENCER


16.06.2019 | Youtube

AUCH WICHTIG

publicomag.com
dushanwegner.com
kreuzschach.de
greatapeproject.de
tichyseinblick.de
journalistenwatch.com
tagesschauder.blogger.de
bildungsbad.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
solibro.de
vera-lengsfeld.de
stop-gendersprache-jetzt.de
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

EU-Richtlinie verbietet Bezeichnung Wasserschwein für Nagetiere
Steuerborddunkel-Anhänger in den einschlägigen Ecken des Internets wähnten eine kultursensible Anpassung, als bekannt wurde, dass das Wasserschwein nicht mehr so heißen darf. Aber der Grund liegt im Wettbewerbsrecht. “Schweine sind keineswegs verboten und bleiben erlaubt”, erklärt EU-Kommissar Oettinger im ZZ-Gespräch. “Aber Wasserschweine sind nun mal gar keine Schweine und dürfen darum auch nicht diese irreführende Bezeichnung führen, die ihnen einen Wettbewerbsvorteil gegenüber Bio-Schweinen verschafft hat.” Echte Schweine laufen eben außer Konkurrenz.

Deutschland ist noch nicht reif für Kanzler Kevin Kühnert, erst für Kanzler Habeck
Juso-Alphachef Kühnert ist zweifellos ein wichtiger Ideengeber und Impulssetzer für den Politikbetrieb, aber vorerst muss Deutschland mit ihm als SPD-Parteivorsitzenden vorliebnehmen, denn die Mehrheit wünscht ihn zwar als Kanzler, noch mehr aber Robert Habeck und die dürfen nicht übergangen werden. Nach der Ära Habeck ist er dann aber dran, und dann sind die Leute auch endlich so weit. Bis dahin hält der Optimismus, der uns abhandengekommen zu sein schien, wieder das Land zusammen, und das ist eine gute Nachricht.

Makake sorgt für Unterhemdblitzer bei Bundespräsident Steinmeier
Manche Situationen treffen auch ein Staatsoberhaupt unvorbereitet, sogar Bundespräsident Steinmeier, so geschehen bei einem Staatsbesuch im Land der Makaken. Während er in seiner Rede zur Besonnenheit aufrief und die Konfliktparteien zur Rückkehr an den Verhandlungstisch aufforderte, knotete ihm ein nichtoffizielles Äffchen die Krawatte auf, öffnete das Hemd und zog das Jackett herunter. Der Bundespräsident überspielte die Situation mit einem Scherzwort.

Katharina Barley fordert Sex-Deckelung bei Mietverträgen
Es ist kein Einzelfall, wenn immer mehr Vermieter Sex für den Mietvertrag verlangen. Das ist einerseits ein gutes Zeichen dafür, dass die Mietpreisbremse wirkt, andererseits werden Frauen sexistisch benachteiligt, besonders die attraktiven, denn die haben ja schon genug Sex. Die noch amtierende Justizministerin Barley will dem einen Riegel vorschieben und eine Sex-Bremse bei Vermietungen ins Gesetz schreiben. “Das Vermieten-ohne-Sex-Gesetz kommt noch vor der Sommerpause”, versprach sie ZZ-Money.

London: Frauenpaar im Bus provoziert junge Männer zu Prügelei
Natürlich sind nicht alle Frauenpärchen so, dass sich junge Männer von ihnen provoziert fühlen, aber jetzt ist in London die Nervosität besonders angespannt durch die unklare Perspektive wegen des Brexit. Und London ist doch die Stadt, wo der umstrittene US-Präsident Trump gerade war, das hat die Lage nicht gerade entspannt, zumal er Boris Johnson als Prämierminister empfohlen hat, was sollen die Leute da denken.


Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500

 


ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz