EMPFEHLUNGEN

Die Opportunitäer - So sind nicht alle
Die Opportunitäer - So sind nicht alle


Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)
Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)


Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.
Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.


Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.
Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.


Uhu, Katze oder Eisbär - welches ist das passende Haustier für die ganze Familie?
Uhu, Katze oder Eisbär - welches ist das passende Haustier für die ganze Familie?


Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)
Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)


Schenkelklopfer und Tränenlacher für junge Eltern und die, die es überlebt haben
Schenkelklopfer und Tränenlacher für junge Eltern und die, die es überlebt haben


überparteiisch    unabänderlich    präsent
 
Seite 
 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 734
Seite 1          


Dieter D. D. Müller
20.03.19
Seite 737
 



Höhepunkte der Inspiration: Die ZZ 737. Glückwunsch!

Sensibilitätssensibel, Dieter D. D. Müller

Antwort:
Danke, bitte weitersagen.
Noch weiter.

 


Barley, spd
20.03.19
Seite 737
 



Das Stadion mag ja gendergerecht sein. Aber die - schaft? Sind ja alles Männer!
Ich fordere, dass genau die Hälfte der 11 Gespielinnen Frauen sein müssen.
Wo sind wir denn?

 


Bruder
20.03.19
Seite 737
 



Die Zeit vermeldet:
„Terroranschlag in Christchurch: Warum das Kopftuch der neuseeländischen Premierministerin die richtige Geste ist. Jacinda Ardern trug ein Kopftuch, als sie die muslimische Gemeinde in Christchurch besuchte. Die Geste sagt: Wir machen uns gemeinsam angreifbar.“

Warum es angemessen ist, nach einem Terroranschlag ein textiles Werkzeug von 1500jähriger Frauenunterdrückung überzustülpen, finde ich nicht leicht verständlich. Ebenfalls nicht leicht verständlich finde ich, das im Westen nach Terroranschlägen VON Mohammedanern hohe Regierungsvertreter stets sofort den mohammedanischen Gemeinden ihre Verbundenheit versichern, und im Falle von Terroranschlägen AUF Mohammedaner ebenfalls. Also egal wer Täter und Opfer sind, sofort wird den mohammedanischen Gemeinden Verbundenheit versichert. Interessant.

 


Frau Rottmann(Grüne)
20.03.19
Seite 737
 



Wenn ich als durchgesetzte Politikerin nur wüsste, was "goutieren" heißt...
Ich hab's wirklich nochnich vastandn, dies ZZ-Daily...

 


Leser
20.03.19
Seite 737
 



...endlich, endlich ist die Zeit der Aufklärung vorbei, wir haben eine Prophetin, Göring-Dinges hat es verkündet und die muss es wissen, sie wäre fast mal Theologin geworden....der Wermutstropfen: die Prophetin ist blond und hat Zöpfe!

 


Brummbrabbel
20.03.19
Seite 737
 



Was die erneute Diskriminierungserfahrung der Frau Chebli betrifft, sollten in künftigen ähnlichen Fällen die des Weges kommenden Wanderer die Entwicklung der Treibsandkompetenz dieser Dame nur noch aus respektvoller Entfernung wohlwollend betrachten.

 


OttoOtto
20.03.19
Seite 737
 



„Die bekannte Politikerin mit kompetenter Zuständigkeit – Sawsan Chebli – ist mehrfacher Diskriminierung ausgesetzt (Frau, SPD, Arbeitszeiten).“
Mein lieber Zeller, weißt Du nicht, dass sie als Frau auch noch unterbezahlt ist?
Diesen wesentlichen Umstand (War sie schon mal in einem solchen?) kann man nicht so einfach unter „Frau“ beipacken. So beginnt Diskriminierung!

 


N. N. Loudkord
20.03.19
Seite 737
 



„Aber dahinter darf das Bemühen der Hühner um ein Gelingend der Eier nicht in Vergessenheit treten …“ – Was nun aber, wenn doch das Ei zuerst da war? Dann nämlich darf das Bemühen der Eier um das Gelingen der Hühner nicht in Vergessenheit treten. Und obendrein die logistischen Abstimmungsprobleme mit Häsinnen und Hasen, jedenfalls zu Ostern. Die eigentliche Frage ist doch, wollen wir das Ei (oder vielleicht doch das Huhn) und das Hasende im Oster-Narrativ für alle deutlich sicht- und erfahrbar machen? Oder nicht? Das hat der BP leider ziemlich unterkomplex rüber gebracht. Macht aber nix, alle kleinen und großen Osterfestteilnehmenden wissen: da muß man länger drüber nachdenken, als er auf einer Ostermesse zur Stärkung des Bewusstseins Zeit hat.

 


Hilfe für Sawsan Chebli
19.03.19
Seite 737
 



Es tut so weh, von den unerträglichen Leiden der Frau Chebli zu erfahren, die ständig den Begierden älterer, weißhaariger Heterosexueller ausgesetzt ist.
Ach wie gerne wäre auch sie eine stiere 16-jährige Autistin, die von einer ekstatischen Menschenmasse als Prophetin und Weltretterin bejubelt wird und bei der niemand auch nur im Traum dran denkt, sie flachzulegen und es ihr zu besorgen?!!!

 


Brummbrabbel
19.03.19
Seite 737
 



Frau Barley, Sie sollten doch gemerkt haben, daß der Herr Maas nicht mehr immer ganz da ist und sie jetzt seinen abgelegten Job haben.
Jammern Sie nicht immer bloß wegen der 21% mehr, die der als Wahrnehmungsgeschädigtenzulage hatte, Übernehmen Sie endlich! Wir brauchen dringend ein Gutes Moralisches Vorkommnisverüblungsdelegitimierungsdurchsetzungsgesetz!
Von mir aus gerne auch gendersensibel (weil Sie ja eh nichts anderes anfassen).

 

Seite 1          

AUCH WICHTIG

jenaerstadtzeichner.blogger.de
dushanwegner.com
kreuzschach.de
tagesschauder.blogger.de
greatapeproject.de
vera-lengsfeld.de
solibro.de
bildungsbad.de
stop-gendersprache-jetzt.de
tichyseinblick.de
journalistenwatch.com
publicomag.com
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
Wie hoch ist die Amok-Gefahr durch die SPD?
Eine andere Kanzlerin als Angela Merkel? Das würde die SPD so sehr verwirren, dass Teile der Partei Amok laufen würden. Experten schätzen, Teile der SPD, das könnte eine Zahl im hohen einstelligen Bereich betreffen. Kriminologe Pfeiffer hält diese Schätzung für übertrieben: “Die SPD-Rate ist kontinuierlich rückläufig, bei Amok-Gefährdern ist von höchstens sieben oder acht auszugehen”, sagte er der Zeitschrift Vorwärts. Ralf Stegner rechnet er übrigens nicht dazu, seiner Einschätzung nach guckt der bloß Amok.

Großes Interesse am Drehbuchworkshop, wie man dramaturgische Probleme durch eine Migrantenfigur löst
Autoren, die ein Drehbuch schreiben, brauchen ein Gespür für die Konstellation von Figuren, Konflikte und dramaturgischen Aufbau der Story. Patentrezepte gibt es nicht. Dennoch oder gerade diesbezüglich war das Interesse am Professionalisierungsworkshop für Autoren, Autorinnen, Autorixe und Autotüren geradezu gewaltig, die Plätze waren bis auf den letzten Sitz belegt, der freigehalten werden musste, falls sich noch jemand hereinklagt. “Ich habe super Anregungen bekommen, wie die Figuren agieren, damit die Story eine glaubwürdige Filmförderung kriegt”, sagte die Nachwuchsschreiberin im ZZ-Gespräch.

Das Kopftuch steht für unsere Werte
Die leicht erhitzbaren Gemüter haben mit der Kopftuchausstellung in Frankfurt was zum Aufregen gefunden. Sie wollen sich nicht an den Anblick von Kopftüchern im Museum gewöhnen und fühlen sich auch noch auf der Seite des hergebrachten Kulturbegriffs. Dabei steht das Kopftuch exemplarisch für unsere Werte und für alles, was wir immer wollten. Das einzelne Kleidungsstück kann natürlich nicht vielfältig sein, es ist ja nur eins, aber aus der übergeordneten Perspektive entsteht ein bunter Anblick. Doch diese Sicht können nun mal nicht alle einnehmen. Auch für sie ist der Anblick des Kopftuchs eine heilsame Lektion.

Studie: Schlager enthalten klimaschädigungsverherrlichende Textstellen
Schlager gelten gemeinhin als harmlos und als nicht erkennbare Kultur jenseits der Sprache. Aber die hat es in sich, was meistens nicht auffällt wegen der Musik, manchmal auch wegen der Sängerin oder des Sängers. “Atemlos” ist aber nicht nur frauenverachtend, weil die Frau keine Luft kriegt, sondern verherrlicht auch noch die Luft, die nicht mehr zum Atmen taugt. Aber es ist häufig noch schlimmer; oft geht es um Sex, und dabei nie um Verhütung. Was die Kinder dann für eine Auswirkung auf das Klima haben, kaum auszudenken.


Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500

 


ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz