EMPFEHLUNGEN


Es gibt keine Sprache des Grünen Reiches


Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)
Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)


Die Opportunitäer - So sind nicht alle
Die Opportunitäer - So sind nicht alle


Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)
Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)


Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
<br>Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern 
kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.
Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.


Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab
Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab


Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück
Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück


Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.
Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.


überparteiisch    unabänderlich    präsent
 
Seite 
 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 706
Seite 1          


Antwort
25.06.19
Seite 783
 



Liebe ZZ-Abgehängten,
aus gegebenem Anlass musste ich heute notgedrungen meinen Penis zum Klimanotstandsgebiet erklären. Und das, obwohl er seit mehr als drei Jahren CO2-neutral lebt. Na vielen Dank auch, Garzweiler II.

 


Prantl und Co.
24.06.19
Seite 783
 



Der Auftrag ist klar: Jeden Mord, bei dem Der Täter nicht so blöd ist, am Tatort auf die Polizei zu warten und sofort ein Geständnis abzulegen, schieben wir den Rechten und somit der AfD in die Schuhe.
Mindestens bis zu den Landtagswahlen im Herbst.

 


Karl Knall vom Verfassungsschutz
24.06.19
Seite 783
 



War gar nicht so einfach, die eine Hautschuppe von diesem Stephan E. am Tatort zu platzieren, so dass die Deppen von der Spusi sie auch finden. Zumal da dieser Idiot mit seinem Felgenreiniger rumfuchtelte.

 


Trab
24.06.19
Seite 783
 



@Ritt
Was halten Sie von 'Die Gebenedeienden'?
Da klingt die kulturelle Bereicherung und die sexuelle Befruchtung mit an. Bedenken Sie, wir leben ja nur jetzt von deren mitgebrachtem Gold, aaaaber später vom neuen Wirtschaftswunder, das durch sie ausgelöst werden wird. Jaja...

 


Augenblicke
24.06.19
Seite 783
 



spiegel.de vermeldet:
„Fall Walter Lübcke: Tatverdächtiger Stephan E. war wohl nicht bei "Combat 18"-Treffen in Mücka. Laut einem Medienbericht soll Stephan E. im Frühling beim Treffen einer Neonazigruppe gesehen worden sein. Ermittler prüfen mögliche Verbindungen. Doch nach SPIEGEL-TV-Recherchen handelt es sich wohl um eine Verwechslung.“

Gute Idee, jetzt alle Orte zu vermelden, wo der Tatverdächtige NICHT gewesen war. So kann man aus dem Thema beliebig viele Artikel herausholen, praktisch. Was wohl als nächstes kommt?

 


Bedford-Strom
24.06.19
Seite 783
 



ob in der NS-Zeit, bei dem Demos gegen die Nato-nachrüstung und Waldsterben und jetzt auch...wir sind immer dabei----immer mutig mit dem Strom....

 


Finde den Fehler
24.06.19
Seite 783
 



Angela Merkel soll aus dem Kanzleramt ausgezogen sein. Die 98jährige telefoniere aber jeden Tag mit
Helge Braun, wie Inspector Barnaby vom Causton CID
mitteilt.

 


Glückskeks
24.06.19
Seite 783
 



Es betrifft nicht nur Seehunde !
Auch der Deutsche Evangelische Krötentag
endete im Aufruf zum Quakquak.

 


Leser
24.06.19
Seite 783
 



..der nächste evangelische Kirchenparteitag findet nächstens im Braunkohletagebau Garzweiler statt....um ein Zeichen zu setzen...leider erst in 2 Jahren...schade so was lustiges sollte jedes Jahr.....

 


Ghostwriter
24.06.19
Seite 783
 



Gemäß dem Sprachgebrauch der linksradikalen Medien ard, zdf, spigl, süddeutsche hat ein Aktivist den Lübcke erschossen und ein Netzwerk linksextremistischer Schlägerhorden hat den Braunkohletagebau bei Aachen gestürmt.
Pfui.

Antwort:
Horden hätten die nicht gesagt, vielfältige Gruppen.

 

Seite 1          

ZZ-SENIOR-INFLUENCER


24.06.2019 | Youtube

AUCH WICHTIG

tichyseinblick.de
vera-lengsfeld.de
greatapeproject.de
kreuzschach.de
bildungsbad.de
solibro.de
dushanwegner.com
publicomag.com
jenaerstadtzeichner.blogger.de
stop-gendersprache-jetzt.de
tagesschauder.blogger.de
journalistenwatch.com
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

Klimawandel: Das wärmste Schneechaos seit Beginn der Aufzeichnungen
Als es noch richtig kalt wurde, fiel Schnee, und der lag dann den Winter über da. Aber jetzt ist es erst lange warm, man zieht Winterreifen auf, obwohl es allenfalls herbstlich mies ist, und wenn es dann doch mal schneit, ist das gefühlte Schneechaos so groß, dass man denkt, das ganze Klima kühlte sich ab. Aber so ist es nicht, das beweisen Messungen, die wegen der Wärme auch dort vorgenommen werden können, wo es früher zu kalt dafür war.

Unwetter: Theaterbesucher entgehen einer Tragödie
Das hätte ein Drama mit Katastrophe gegeben, eine Tragödie unter vollem Einsatz des gesamten Ensembles, aber die Aufführung musste wegen heftigen Schneefalls abgesagt werden. “Vielleicht wäre nach dem ende der Tragödie alle Ausgänge zugeschneit gewesen und Die Zuschauer wären nicht mehr herausgekommen, deshalb mussten sie auf die Darbietung der Tragödie verzichten”, sagte der Schauspielleiter der ZZ. Um welche Tragödie es sich gehandelt hätte, ist dem Spielplan zu entnehmen, und wohin die Handlung verlegt wurde, müsste beim Regisseur zu erfahren sein.

Politikerin spricht deutlichen Klartext: Die größten Integrationshemmnisse sind Sollen und Müssen
Nicht nur die Integrationsbeauftragten leisten eine tolle Arbeit bei der Abarbeitung unserer Bringschuld der Integration, auch die vielen ehrenamtlichen Helfer in den Vereinen, die ursprünglich für was ganz anderes gedacht waren, sind engagiert bei der Sache. Aber wenn sich die Gesellschaft immer wieder neue Forderungen ausdenkt, wirkt das kontraproduktiv, denn wer will schon zu einer solchen Gesellschaft gehören, wenn man noch Werte wie Gemeinsinn und Solidarität gewöhnt ist und als Masse willkommengeheißen wurde. Eine Mentalität der Pflichterfüllung würde all die Helfer vor den Kopf stoßen, die sich für eine antiautoritäre Integration starkgemacht haben.

ZZ-History
Vor 1500 Jahren: Feudalismuswissenschaftler fordern starke Aristokratie
Nur der Aufbau einer zukunftsfähigen Aristokratie kann in der Zeit des sozialen Wandels zu einer feudalistisch organisierten Agrarwirtschaft den Zusammenhalt der Gesellschaft garantieren und den Dialog zwischen den Klassen gewährleisten, so steht es in einem von einer Arbeitsgruppe von Feudalismusexperten verfassten Dokument. Die Kultur kann nur in einem höfischen Bereich gedeihen, deshalb muss der Frondienst gerecht verteilt sein und die Grundlagen für einen starken Adel gewährleisten, so die Studie, die als richtungweisend für den Fortschritt zur Schaffung staatlicher Strukturen gilt.

Eil-Ticker: Angreifer dachten, es wäre Martin Schulz
Der feige Kantholz-Anschlag, den alle als solchen zu Recht verurteilt haben, ist weitaus schlimmer als bisher vermutet. Einem Bekennerschreiben der verhafteten mutmaßlichen Täter zufolge ist es ein politischer Anschlag auf die gesamte Demokratie, denn sie hielten den Mann für den SPD-Politiker Martin Schulz. Die ARD sendet statt des Abendprogramms einen Brennpunkt-Extra, Bundespräsident Steinmeier verhängt den Toleranzzustand, Dunja Hayali wird sprechen.


 
Seite 
 



Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500

 


ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz