EMPFEHLUNGEN

Schenkelklopfer und Tränenlacher für junge Eltern und die, die es überlebt haben
Schenkelklopfer und Tränenlacher für junge Eltern und die, die es überlebt haben


presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten
presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten


Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.
Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.


Ein witziges und gewitztes Kinderbuch, nicht nur für Kinder!
Ein witziges und gewitztes Kinderbuch, nicht nur für Kinder!


Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück
Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück


Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
<br>Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern 
kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.
Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.


Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.
Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.


überparteiisch    unabänderlich    präsent
 
Seite 
 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 613
Seite 1          


Welkschenklige Weiberredaktion
18.02.19
Seite 723
 



Die Zeit vermeldet:
„Rechtsextremismus: Neonazis propagieren Opfermythos von Dresden. Sie sprechen von "Bombenterror" und nennen überhöhte Opferzahlen: In Dresden haben Rechtsextreme an die Luftangriffe von 1945 erinnert. Auch die AfD nutzt die Rhetorik.

„Bombenterror“ ist eine Nazivokabel, das ist wohlbekannt. Wie sollten Bomben (oder gar Bombenteppiche) auch Terror verbreiten können, das ist unmöglich. Vom noch viel abscheulicheren Wort „Bombenholocaust“ wollen wir lieber gar nicht erst reden, das ist supernazi, so als wenn der eine Ermordete so gut wäre wie der andere, abartige Vorstellung. Übrigens haben die neuesten Studien zum Thema Bombardierung von Dresden festgestellt, das damals quasi überhaupt keine Leute durch Bomben umkamen. Das ist alles ausgerechnet, durch deutsche Historiker.

 


Sehr kluger Leser
18.02.19
Seite 723
 



In der 'titanic' (Kennt die überhaupt noch jemand?) gibt es eine Doppelseite mit dem Titel "Hier lacht der Betrachter".
Nur hier? Auf allen anderen Seiten also nicht.
Und so ist das Blättchen auch.
Versmaßtechnisch müsste es übrigens heißen:
"Hier lacht er, der Betrachter".
Aber schon da scheitern sie.
Wie heißt es so schön im 'Titanic'-Film:
"Die Titanic wird untergehn".
Gut so.

Antwort:
Ach, der Betrachter lacht doch.

 


A.R.Schmidt-Ohren
18.02.19
Seite 723
 



Würstchen
sollte sich erstmal ernsthaft bemühen, zur Wurst zu werden!
Am liebsten.... ach was, Wurst ist genug!

 


Dörfler
18.02.19
Seite 723
 



ZZ-DAILY
Erinnert mich an Ernst Jünger, der auch, nachdem bereits alle anderen verstorben waren, das Jahrestreffen der Träger des Pour le Mérite für sich alleine im protokollarisch festgelegten, feierlichen Rahmen abhielt.

Antwort:
Das wird auch ohne ihn fortgesetzt.

 


Dörfler
18.02.19
Seite 723
 



Den Weibsleut kann man es aber auch nie recht machen. Dabei besteht doch die Kernkompetenz einer Frau darin, die Lücke mit einem Dildo zu schließen.

 


Dieter D. D. Müller
18.02.19
Seite 723
 



... klasse Trick übrigens, den Text aus der ZEIT zu kopieren und "Maas" einfach zu ersetzen, oder sagen wir, in einen anderen Frame zu übersetzen. Satiriker-Ökonomie für Fortgeschrittene. Jetzt brauchen Sie nur noch mehr Satiriker-Ökologie.

 


Dieter D. D. Müller
18.02.19
Seite 723
 



Würstchen? Das ist ja mustergültiges Framing! Wie haben Sie es bloß geschafft, das Wehling-Manual so schnell durchzuarbeiten? Unglaublich. Und dann noch mit so durchschlagendem Erfolg. Ein Wort, ein Toter. Dieses Framing ist ja doch zu was gut!

 


Unke Altmaier
17.02.19
Seite 723
 



Also, würde das mit der Grundrente bedeuten, daß wir mehr Rente kriegen, wenn wir Merkel abtreiben ?

 


Ghostwriter
17.02.19
Seite 723
 



Aber di Lorenzo hat Humor, das muss man ihm lassen.

 


Hosenanzug Berlin
17.02.19
Seite 723
 



"Abtreibungen werden bei der Mütterrente anerkannt". Sind für diese bei entsprechender Anzahl auch Mutterkreuze wieder einzuführen ?

Antwort:
Zuerst für Transmütter.

 

Seite 1          

ZZ-DAILY

ZZ-DAILY

AUCH WICHTIG

greatapeproject.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
solibro.de
vera-lengsfeld.de
journalistenwatch.com
bildungsbad.de
publicomag.com
kreuzschach.de
dushanwegner.com
tagesschauder.blogger.de
tichyseinblick.de
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

Bundespräsident Steinmeier verlängert den von seinem Amtsvorgänger verhängten Normalzustand
Wie damals berichtet hatte Gauck als Bundespräsident den Normalzustand ausgerufen, der regulär ausgelaufen wäre, doch Bundespräsident Steinmeier hat ihn erneut verhängt. “die erneute Verhängung bedeutet lediglich die Beibehaltung der Lage, die sich in der gegebenen Situation als nützlich erwiesen hat, weshalb ein unkontrolliertes Auslaufen als ein möglicherweise einseitiges Signal der gesellschaftlichen Neubewertung der Maßnahmen verstanden werden könnte”, sagte Steinmeier auf seinem Amtssitz.

Gegenmaßnahme: Erdogan verbietet Germanen Osmania
Das Duell der Testosteroniker ließ nicht lange auf sich warten. Nachdem Seehofer zeigte, dass er sich mit einer Gangstergruppe anlegen kann, wenn andere die Durchführung übernehmen, zieht Erdogan nach und demonstriert Stärke gegenüber dem deutschen Pendant in der Türkei. Das ist insofern entspannend, als dass man nun nicht den Rassismus gegen Rocker zu monieren braucht, wenn Gleichstand herrscht.

Örtlicher Typ kriegt von Telekom-Brief Panik gemacht
“Urlaubszeit ist Einbruchszeit!” Mit dieser Hetzparole beginnt der Brief der Telekom an den örtlichen Typen, mit dem sie ihm Angst machen will, damit er Magenta SmartHome kauft, um sein Haus bewohnt aussehen zu lassen. “Ich bin schockiert über so viel Zynismus”, sagt er im ZZ-Gespräch. “Da wird völlig übergangen, dass die Kriminalität und besonders die Zahl der Wohnungseinbrüche stark rückläufig ist. Und davon, dass es auch deutsche Einbrecher gibt, steht da kein Wort.” So ist das; wo Profit winkt, werden die Prinzipien der Moral sofort vergessen.

Moralisches Dilemma: Hätten wir die Fußballjungen auch befreien dürfen, wenn sie hier bei uns in einer Höhle eingeschlossen gewesen wären?
Mitgefühl ist nun mal begrenzt, sogar in der Presse. Wenn Kinder in einer höhle auf Rettung warten, dann sind wir natürlich dafür, dass sie gerettet werden. Zum Glück waren es asiatische Kinder und weit weg. Was, wenn deutsche Nachwuchsfußballer in einer ähnlichen Lage gewesen wären? Wir hätten kaum auszusprechen gewagt, dass einer von ihnen der neue Özil werden könnte, solange der alte Özil noch macht. Und es hätte unser Mitgefühl abgelenkt, schließlich gibt es viele Verbrechen, die von Buben begangen werden, die verzweifelt sind und nie integriert wurden und keine Arbeitsperspektive haben und von der Gesellschaft frustriert wurden. Erst, wenn wir genug an die gedacht hätten, könnten wir uns um den Fußballnachwuchs sorgen.

Zentralrat der Muslime in Deutschland für Abschaffung der Sommerzeit und Beibehaltung des Videobeweises
Der Zentralrat der Muslime in Deutschland hat laut ihrem vorsitzenden keine Bedenken hinsichtlich des Videobeweises. “Es muss sichergestellt sein, dass die Erkenntnisse auch beim Schiedsrichter ankommen oder dieser sich ein eigenes Bild machen kann, nur dann hat das Sinn”, sagte Eimann Matzyeck der Sport-ZZ. Dagegen sei die Sache mit der Sommerzeit differenziert zu sehen, da komme es darauf an, ob im Falle einer Abschaffung die Uhr auf Sommerzeit stehen bleiben solle oder ob man einmal noch ausschlafen kann. “Da liegen noch nicht alle Vorschläge auf dem Tisch”, so Mazzüeg.



Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500

 


ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz