EMPFEHLUNGEN


Es gibt keine Sprache des Grünen Reiches


Cartoon-Originale zu unvernünftig niedrigen Preisen
Cartoon-Originale zu unvernünftig niedrigen Preisen


Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.
Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.


Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.
Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.


Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)
Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)


presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten
presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten


Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
<br>Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern 
kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.
Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.


Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)
Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)


überparteiisch    unabänderlich    präsent
 
Seite 
 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 600
Seite 1          


Antwort
25.06.19
Seite 783
 



Liebe ZZ-Abgehängten,
aus gegebenem Anlass musste ich heute notgedrungen meinen Penis zum Klimanotstandsgebiet erklären. Und das, obwohl er seit mehr als drei Jahren CO2-neutral lebt. Na vielen Dank auch, Garzweiler II.

 


Prantl und Co.
24.06.19
Seite 783
 



Der Auftrag ist klar: Jeden Mord, bei dem Der Täter nicht so blöd ist, am Tatort auf die Polizei zu warten und sofort ein Geständnis abzulegen, schieben wir den Rechten und somit der AfD in die Schuhe.
Mindestens bis zu den Landtagswahlen im Herbst.

 


Karl Knall vom Verfassungsschutz
24.06.19
Seite 783
 



War gar nicht so einfach, die eine Hautschuppe von diesem Stephan E. am Tatort zu platzieren, so dass die Deppen von der Spusi sie auch finden. Zumal da dieser Idiot mit seinem Felgenreiniger rumfuchtelte.

 


Trab
24.06.19
Seite 783
 



@Ritt
Was halten Sie von 'Die Gebenedeienden'?
Da klingt die kulturelle Bereicherung und die sexuelle Befruchtung mit an. Bedenken Sie, wir leben ja nur jetzt von deren mitgebrachtem Gold, aaaaber später vom neuen Wirtschaftswunder, das durch sie ausgelöst werden wird. Jaja...

 


Augenblicke
24.06.19
Seite 783
 



spiegel.de vermeldet:
„Fall Walter Lübcke: Tatverdächtiger Stephan E. war wohl nicht bei "Combat 18"-Treffen in Mücka. Laut einem Medienbericht soll Stephan E. im Frühling beim Treffen einer Neonazigruppe gesehen worden sein. Ermittler prüfen mögliche Verbindungen. Doch nach SPIEGEL-TV-Recherchen handelt es sich wohl um eine Verwechslung.“

Gute Idee, jetzt alle Orte zu vermelden, wo der Tatverdächtige NICHT gewesen war. So kann man aus dem Thema beliebig viele Artikel herausholen, praktisch. Was wohl als nächstes kommt?

 


Bedford-Strom
24.06.19
Seite 783
 



ob in der NS-Zeit, bei dem Demos gegen die Nato-nachrüstung und Waldsterben und jetzt auch...wir sind immer dabei----immer mutig mit dem Strom....

 


Finde den Fehler
24.06.19
Seite 783
 



Angela Merkel soll aus dem Kanzleramt ausgezogen sein. Die 98jährige telefoniere aber jeden Tag mit
Helge Braun, wie Inspector Barnaby vom Causton CID
mitteilt.

 


Glückskeks
24.06.19
Seite 783
 



Es betrifft nicht nur Seehunde !
Auch der Deutsche Evangelische Krötentag
endete im Aufruf zum Quakquak.

 


Leser
24.06.19
Seite 783
 



..der nächste evangelische Kirchenparteitag findet nächstens im Braunkohletagebau Garzweiler statt....um ein Zeichen zu setzen...leider erst in 2 Jahren...schade so was lustiges sollte jedes Jahr.....

 


Ghostwriter
24.06.19
Seite 783
 



Gemäß dem Sprachgebrauch der linksradikalen Medien ard, zdf, spigl, süddeutsche hat ein Aktivist den Lübcke erschossen und ein Netzwerk linksextremistischer Schlägerhorden hat den Braunkohletagebau bei Aachen gestürmt.
Pfui.

Antwort:
Horden hätten die nicht gesagt, vielfältige Gruppen.

 

Seite 1          

ZZ-SENIOR-INFLUENCER


24.06.2019 | Youtube

AUCH WICHTIG

stop-gendersprache-jetzt.de
bildungsbad.de
publicomag.com
kreuzschach.de
solibro.de
vera-lengsfeld.de
tagesschauder.blogger.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
journalistenwatch.com
greatapeproject.de
dushanwegner.com
tichyseinblick.de
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

Kanzlerin zutiefst entsetzt und fassungslos von den schrecklichen Vorfällen in der nächsten Woche
In ihrer Ansprache an die Webcam äußerte Bundeskanzlerin Merkel ihr Entsetzen über die schrecklichen Nachrichten der nächsten Woche von den Attacken, die genausogut von anderen hätten vorgenommen werden können und die nicht verallgemeinert werden können. “Wir dürfen zu unserer Verantwortung nicht schweigen, und darum sage ich ausdrücklich, dass Schweigeminuten, auch wenn sie nur einen Bruchteil von Minuten dauern, wir haben die Bilder von dem beherzten Eingreifen noch vor Augen, kein geeignetes Mittel sind, um die Behörden zu stärken, und wie ich schon in der Wahlarena sagte, machen wir ein Brainstorming und stellen mehr muslimische Lehrer ein”, so ihre klaren Worte.

Kim Jong-un macht Zugeständnisse
Droht jetzt ein Rechtsruck in Nordkorea?
Kim Jong-un und Donald Trump verstehen sich prächtig, offensichtlich haben wir eine zu hohe Meinung über den nordkoreanischen Machthaber gehabt, offensichtlich ist er auch nur ein verrückter egomanischer Rechtsradikaler im Kolonialstil, der das Land abschotten will. Aber eine Festung Nordkorea wäre in der globalisierten Welt das falsche Wasser auf die Windräder des Fortschritts. Wir bleiben dran, das zu beobachten, eine zweite Chance hat Kim momentan noch verdient.

Forderung aus Kirchen und Grünen: Deutschland soll den aus Österreich ausgewiesenen Imamen und deren Familien Asyl gewähren
Wenn es um die Verfolgung religiöser Minderheiten geht, hat Deutschland einiges wiedergutzumachen. Da kommt es gelegen, wenn wir neue Juden kriegen können. Diese Chance sollten wir uns nicht entgehenlassen. “Wir bieten den verfolgten und aus Österreich deportierten Imamen Kirchenasyl, natürlich können wir diese Aufgaben nicht alleine stemmen”, sagte Robert Habeck in der Sendung Claudia Roth intim im MDR.

Darum kann es keine große ZZ600-Feier geben
Vielfalt hat eine Zahl: 600. Die ZZ durchbricht die magische 600-Seiten-Schallmauer, was ein Grund zum Feiern ist. Aber nicht jeder Grund zum Feiern löst eine Feier aus, es gibt manchmal Gegengründe. So auch hier. Die Spenden sprudeln tröpfchenweise und finanzieren die Betriebskosten, sie würden sogar für eine große Party reichen, aber dann hieße es, das Geld der Leser wird zum Feiern verjubelt. Da sollen die Leser lieber selber feiern, und wenn dann drei Euro übrig sind, den Spendenknopf drücken. Also dann: Frohes Fest, man sieht sich!
Das gesamte ZZ-Team

Einstein war Rassist
Relativitätstheorie ungültig?
Die Affäre um Nobelpreisskandale kommt nicht zur Ruhe und erfasst jetzt sogar den Physik-Nobelpreis. Albert Einstein, der auf Fotos gern mit loser Zunge posierte, hat sich despektierlich über Asiaten geäußert. Jetzt kann man sagen, na gut, Asiaten sind keine Moslems, aber manche eben doch und es gibt auch schwarze Asiaten. “Die Relativitätstheorie gehört erneut auf den Prüfstand, wir werden alle aktuellen Aktivitäten dahingehend durchleuchten”, sagte die neue Diversity-Beauftragte des Forschungszentrums CERN Margot Käßmann.

 
Seite 
 



Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500

 


ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz