EMPFEHLUNGEN


Wir sind das Volk, das sich so was gefallen lässt


Cartoon-Originale zu unvernünftig niedrigen Preisen
Cartoon-Originale zu unvernünftig niedrigen Preisen


Deutschlantis Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.
Deutschlantis Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.


Ein schonungsloser Dialog in Cartoon und Text
Ein schonungsloser Dialog in Cartoon und Text


Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)
Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)


Es gibt keine Sprache des Grünen Reiches
Es gibt keine Sprache des Grünen Reiches


Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.
Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.


Die Opportunitäer - So sind nicht alle
Die Opportunitäer - So sind nicht alle


überparteiisch    unabänderlich    präsent
 
Seite 
 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 560
Seite 1          


Schulz
30.05.20
Seite 931
 



Die Ursel gibt nur 75 €, die Nullen kommen von uns.

 


Brunnen
30.05.20
Seite 931
 



Ich wünschte, auch Mechthild hätte ein schlüssiges Hygienekonzept gehabt.

 


OttoOtto
29.05.20
Seite 931
 



Wilhekm Busch:
Nur die allerdümmsten Kälber
retten ihre Schächter selber.

 


Bild
29.05.20
Seite 931
 



n-tv.de vermeldet:
„Mann vor U-Bahn gestoßen - Gericht sieht keinen Tötungsvorsatz. Nach dem Tod eines 30 Jahre alten Mannes, der vor eine einfahrende U-Bahn in Berlin-Kreuzberg gestoßen worden war, ist der Angeklagte (ein Marokkaner) zu vier Jahren und drei Monaten Gefängnis verurteilt worden. (…) Die Kammer sei nicht zu der Überzeugung gekommen, dass der zum Tatzeitpunkt stark alkoholisierte Mann mit Tötungsvorsatz gehandelt habe, begründete der Vorsitzende Richter. "Wir sind sicher, dass er die U-Bahn nicht sah."“

Ja jault nur auf, ihr Gesinnungsnazis, aber das hat alles seine Richtigkeit. Meine Güte, es war doch bloß ein Schubs, eine Art Auf-die-Schulter-klopfen. Außerdem ist der Verurteilte stark kurzsichtig und hätte die U-Bahn daher in keinem Fall sehen können. Von daher ist die Strafe viel zu hart.

 


Derrr Föhrerrr ordnet an
29.05.20
Seite 931
 



E. Högl?
Trrracht Prrrögl!

 


Poeta nocturnus
29.05.20
Seite 931
 



Derrr Föhrerrr flog vom Feldherrrnhögl –
denn seine Rrrred' verrrlieh ihm F l ö g l !

 


Grobkorn
29.05.20
Seite 931
 



Gewehrbeauftragte Högl/K.O.Vorsitzende Esken

Man ist ja als Mann über alle Parteigrenzen hinweg von natürlicher Bescheidenheit und nimmt vom Frosch aufwärts alles,was Schenkel hat.

Aber bei der SPD vor die Wahl gestellt zwischen der dauerhampelnden Kichererbsen-Eva oder der schamlippenroten Saskia im Tütensuppen-Look nimmt der instinktsichere Mann die Migräne.

 


Einmann (dpa-Korrespondent)
29.05.20
Seite 931
 



Am Freitagmorgen hat Einegruppe im hessischen Dietzenbach Feuer gelegt. Offenbar nur, um die Polizei anzulocken, die sie mit Steinen bewarf. Zwei Stunden dauerte die Auseinandersetzung, auch ein Hubschrauber war im Einsatz.

Für ein Interview stand Frau Einegruppe leider nicht zur Verfügung.

 


Clausewitz
29.05.20
Seite 931
 



Muss mein Buch Vom Kriege korrigieren: Feldherrnhögl.

 


Sehr kluger Leser
29.05.20
Seite 931
 



Ich seh schon die högl, wie sie unter brüllendem Gelächter und Teletubbigehampel den Tod mehrerer Bundeswehrsoldaten verkündet, die bei einem Terroranschlag ums Leben kamen.
Zum Kotzen.

 

Seite 1          

ZZ-SENIOR-INFLUENCER


30.05.2020 | Youtube

AUCH WICHTIG

vera-lengsfeld.de
publicomag.com
kreuzschach.de
stop-gendersprache-jetzt.de
greatapeproject.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
tichyseinblick.de
seniorenakruetzel.blogger.de
journalistenwatch.com
tagesschauder.blogger.de
dushanwegner.com
solibro.de
skizzenbuch.blogger.de
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

Erinnert an dritteste Reiche vergangenster Zeiten: Focus.de schockiert mit Tiervergleich
Dass in Zeitungen Menschen mit Ratten gleichgesetzt werden, scheint seit dem Ende der NS-Herrschaft undenkbar, schon gar nicht mit anderen, stammesgeschichtlich unter den anpassungsfähigen intelligenten Säugetieren stehenden Tieren. Doch dies hat sich nun Focus-online geleistet. Einen jungen Mann, der seine Ex-Freundin in eine Messerstecherei mit Todesfolge verwickelt hatte, nannte das sich als Qualitätsmedium ausgebende Nachrichtenportal einen “eifersüchtigen Gockel”. Dieser Vergleich mit einem Hühnervogel schockiert die deutsche Öffentlichkeit so sehr, dass sie bisher vor Schockstarre zu keinem wie auch immer gearteten Twittersturm in der Lage war. Aber das kommt noch, Hühner gehen gar nicht.

Quellen: Sprengstofffund hat keinen politischen Bezug
Wenn bei einer mutmaßlichen Straftat ein politischer Hintergrund vermutet werden kann, muss der Staatsschutz ermitteln. Ein solcher kann aber im Fall des Fundes von detonationsfähigen Chemikalien in Thüringen nicht nur ausgeschlossen werden, sondern muss. “Es gibt nicht den geringsten Hinweis, dass unser politischer Gegner involviert sein könnte oder dass der Sprengstoff dem NSU gehören könnte, auch eine Unterwanderung des Zivilcouragebündnisses durch Reichsbürger ist als unmöglich einzustufen”, so Thüringens Ministerpräsident Raskolnikow bei der Entgegennahme des Zivilcouragepreises.


Literaturfreunde beunruhigt: Wie sicher sind Lesewarnungen?
Rüdiger Safranski beklagt ‚inflationäres Geschwätz‘ über Islamophobie. Uwe Tellkamp verbreitert Fake News über Migranten. Monika Maron verteidigt ihn. Wie rechts sind Deutschlands Literaten wirklich? Diese besorgte Frage stellt Welt-Online und bringt “Rechts? Deutsche Schriftsteller im Schnell-Check”, leider hinter einer Bezahlwand. Doch selbstverständlich können nicht alle Schriftstellernden umfassend begutachtet werden, deshalb bleibt immer ein Restrisiko für den Leser. Bei Büchern von der Bestsellerliste gibt es wenigstens Rezensionen, die uns darüber bescheidgeben, was der Verfasser für einer ist, oder das Umstreiten setzt ein. Das Problem ist doch, dass man sich nicht darauf verlassen kann, dass ein Buch schon dafür, dass es verlegt wurde, eine verlässliche Literatur ist, wie sogar der nicht umstrittene Suhrkamp-Verlag am eigenen Leibe erfahren musste. Fazit: Lesen wird immer riskanter, man achtet am besten auf offizielle Empfehlungen.

Saudi-Arabien lockert Kleidungsvorschriften: Über die Bekleidung der Frauen können die Männer künftig selbst bestimmen
Es klingt wie die Nachricht aus einem News-Desk, aber hier sieht man den Unterschied zwischen den islamischen Ländern und dem Islamischen Staat, nur dass anders als bei uns die Frauen mit ihrer Vollverhüllung nicht ihre Emanzipation und ihre Identität ausdrücken, sondern ihr Verbundensein mit der Tradition. Die Zeichen der Signale stehen auf Deutlichkeit.

Entspannungssucher sind entsetzt: Badedas-Baum wurde gefällt
Gerade in diesen Zeiten hätte ein Bad in ihm nicht nur wundersame Kraft gegeben, sondern auch spirituelle Erneuerung, das jedenfalls glaubt die örtliche Frauengruppe, die sich ganz ohne Männer auf eine uralte form des Zusammenlebens besinnen wollten. Jetzt müssen sie es eben mit Trommeln versuchen.

 
Seite 
 



Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500

 


ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz