EMPFEHLUNGEN


Merkelokratie


Deutschlantis Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.
Deutschlantis Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.


Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.
Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.


Ein schonungsloser Dialog in Cartoon und Text
Ein schonungsloser Dialog in Cartoon und Text


Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
<br>Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern 
kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.
Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.


Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab
Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab


Die Opportunitäer - So sind nicht alle
Die Opportunitäer - So sind nicht alle


Cartoon-Originale zu unvernünftig niedrigen Preisen
Cartoon-Originale zu unvernünftig niedrigen Preisen


überparteiisch    unabänderlich    präsent
 
Seite 
 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 1066
Seite 1          


Sebastian Scholz (DJV Thüringen)
08.05.21
Seite 1079
 



Eilmeldung: Neueste Forschungsergebnisse zu den Mauerschützen belegen: Die Genossen Volkspolizisten sind nicht mehr rechtzeitig weggekommen, als sich ein Schuss aus ihren MPs löste +++ Auch Stalin muss rehabilitiert werden - seine Tscheka-Erschießungskommandos sind auch nicht mehr weggekommen +++ Genossen, wir müssen die Geschichtsschreibung neu denken!

 


Angela <>
08.05.21
Seite 1079
 



Wenn wir einmal die Parallelen, die wir ja auch
in der Wissenschaft, äh, übereinstimmend haben,
dann, äh, weil eben die Belastungsgrenze unseres
Gesundheitssystems genauso, das heißt, wir haben auch hier übereinstimmend, äh, den Konsens.

 


Schönheit
07.05.21
Seite 1079
 



So sieht also „sich breit machende Enttäuschung“ aus. Jetzt weiß ich auch das. Danke.

 


Frage
07.05.21
Seite 1079
 



Ist Kamela Harris eine Qoutennegerin?

 


Vollmeiseninklusion
07.05.21
Seite 1079
 



Kirschessigfliege: Alle sind drin. Zum Wohl, Annalena!

 


anamnesis
07.05.21
Seite 1079
 



Dass sich Parallelen im Unendlichen schneiden, darf nicht ohne Triggerwarnung geschrieben werden. Hier lesen auch Mädchen und Parallelgesellschaften mit, die sich parallel und über Kreuz schneiden, um auf ihre Unterdrückung aufmerksam zu machen. Borderliner:innen müssen sich inkludiert fühlen, genauso wie Parallelgesellschaften, die sich oft schon im Endlichen schneiden.

 


Stolz
07.05.21
Seite 1079
 



Intim-News
Bundesgesundheitsministerin Jensine Spahn hat heute erklärt, auch sie wäre von Marylin Manson sexuell belästigt worden. Spahn: „Es wäre wohl auch zu einer Vergewaltigung gekommen, aber der Marylin hat kurz vorher, trotz ganz erheblichen Drogenkonsums, doch noch gemerkt, dass ich zwar Jensine heiße, aber bloß ein Jens bin. Da hat der Marylin dann Abstand genommen. Traumatisiert bin ich trotzdem, denn ich stehe mehr auf Alice Cooper.“

 


Lachen ist gesund
07.05.21
Seite 1078
 



Wer heute noch nicht lachen konnte, hier kommt die Erlösung (laut Meldung tageschau.de):

"Berlin bekommt Pandemie-Frühwarnzentrum der WHO
Die deutsche Hauptstadt wird in Zukunft eine wichtige Rolle beim globalen Pandemiegeschehen spielen. Am Mittwoch verkündete die WHO, dass in Berlin eine Art Pandemie-Frühwarnzentrum entstehen soll.....".

Natürlich darf auch gekotzt werde. Denn auch kotzen befreit.

 


Psychiater
06.05.21
Seite 1078
 



... aha, das Wirus ... Schwester!! Sofort 250 mg ...

 


Angela @Geschlossene
06.05.21
Seite 1078
 



... weil wir ... äh ... weil ... eben nun mal ... wir ...

 

Seite 1          

ZZ-SENIOR-INFLUENCER


08.05.2021 | Youtube

AUCH WICHTIG

solibro.de
greatapeproject.de
stop-gendersprache-jetzt.de
kreuzschach.de
tagesschauder.blogger.de
skizzenbuch.blogger.de
dushanwegner.com
jenaerstadtzeichner.blogger.de
seniorenakruetzel.blogger.de
vera-lengsfeld.de
publicomag.com
journalistenwatch.com
tichyseinblick.de
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
7. April 2021

Karikaturisten stellen sich der Herausforderung, Brückenlockdown zu visualisieren
“Ein Brückenlockdown lässt sich leicht in einer Karikatur verarbeiten? Weit gefehlt”, erklärt der örtliche Karikaturist. “Das Virus kennt man schon, aber die Brücke muss irgendwohinführen, auch wenn das im Wort nicht vorgegeben ist”, darin besteht die Schwierigkeit. Aber lassen sich die Karikaturisten davon unterkriegen? “Nein”, sagt er entschlossen.

Warum es falsch ist, vom “Sanierungsfall Deutschland” zu schwadronieren
Armin Laschet hat Deutschland einen Sanierungsfall genannt. Wer so redet, schwadroniert. Aber es ist nicht nur höchst garstig, sondern auch total falsch, wie es falscher kaum geht. Sanierungsfall impliziert die Sanierung. Niemand wird Deutschland sanieren. Wer den Anschein suggeriert, zündelt mit dem Feuer.

In deutscher Übersetzung des Gedichts von Amanda Gorman wurde auf die islamkritischen Passagen verzichtet
Lassen sich Amanda Gormans Gedichtzeilen wie “I can make the hills / the system is shot / I’m living on pills / for which I thank G-d” überhaupt ins Deutsche übersetzen? Von Weißen jedenfalls nicht, schon die gedankliche Übertragung beim Lesen oder Hören eines schwarzen Gedichts ist grenzrassistisch. Darum hatte sich ein buntvielfältiges Übersetzenden-Team zusammengetan. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, da es in gedruckter Form vorliegt. Inhaltliche Abweichungen stoßen auf große Zustimmung. “Die Stellen, die nicht mit der Erklärung der Menschenrechte übereinstimmen, sind weggelassen worden, das ist ein Zeichen für die Verständigungsbereitschaft”, hieß es in einer Radiobotschaft, deren Quelle noch unbekannt ist. Auch der Zentralrat der breiten Bündnisse lobte die kultursensible Herangehensweise.

Mutantenpräsident warnt vor bis zu acht neuen Mutationen
Es wäre ein Horrorszenario, wie man es nur aus Bundespressekonferenzen kennt. Die Gesundheitsämter könnten dem Robert-Koch-Institut noch mehr Mutationen melden, wenn es keine harten Maßnahmen gibt. “Jede neue Welle ist eine zu viel”, warnt Jens Spahn im Gespräch mit den Zeitungen der ZZ-Mediengruppe.

Wenn Sie nachts auf die Toilette müssen, sollten Sie nicht zum Arzt gehen, sondern zur Toilette
Viele, die nachts ‘raus müssen, machen den Fehler, den Arzt aufzusuchen. Aber davon wird es nicht besser. “Sie sollten Ihrer ersten Eingebung folgen und auf die Toilette gehen, die ersten Eingebung weiß oft am besten, was zu tun ist, obwohl manchmal auch empfehlenswert sein kann, eine zweite Eingebung einzuholen”, sagt die ZZ-Expertin der ZZ.

 
Seite 
 



Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500 BIC: COBADEFFXXX

 


ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz