EMPFEHLUNGEN


Merkelokratie


Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück
Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück


Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
<br>Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern 
kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.
Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.


Es gibt keine Sprache des Grünen Reiches
Es gibt keine Sprache des Grünen Reiches


Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.
Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.


Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)
Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)


Wir sind das Volk, das sich so was gefallen lässt
Wir sind das Volk, das sich so was gefallen lässt


Die Opportunitäer - So sind nicht alle
Die Opportunitäer - So sind nicht alle


überparteiisch    unabänderlich    präsent
 
Seite 
 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 1030
Seite 1          


Ist Zeller ein Magier ?
25.02.21
Seite 1048
 



Herr Zeller, Herr Zeller, seit heute sehe ich,
wenn ich in den Spiegel schaue, einen Uhu.
Bitte stellen Sie das wieder ab.
Für Ihre Mühe im voraus besten Dank !

 


Tauwetter
25.02.21
Seite 1048
 



Keine Daten, keine Fakten
Was ist eigentlich mit den Schuhen passiert, die früher immer an irgendwelche Küsten angeschwemmt wurden und worin sich noch die Füße befanden? Fand das immer ganz unterhaltsam, aber man hört schon lange nichts mehr von diesen Schuhen, schade.

 


Skandal:
25.02.21
Seite 1048
 



Drohungen gegen Lauterbach und Söder waren leer.

 


OttoOtto
25.02.21
Seite 1048
 



„Alter weißer heterosexueller Mann – ich bin mit Frank-Walter Steinmeier identisch!“
Lieber Bernd, hätte man da nicht noch ein „O weh!“ einfügen müssen?

Antwort:
Dann hätten alle an O.W. Fischer gedacht.

 


Dummer Leser
25.02.21
Seite 1048
 



Vermisse in der ZZ mal wieder heikomaas als Adolf Eichmann.
Oder vice versa.

 


Grobkorn
24.02.21
Seite 1048
 



@GrammaMi

Hab kapiert: Entjungferung im Imperativ!
Seufz!

 


Grammatik-Miliz
24.02.21
Seite 1048
 



"... am Schwanz am Ziehen dran"!!
Zwei Fehler in einem Satz.
Sie wissen, was nun geschieht.
Diesmal kommt ein anderes Kommando.

 


Grobkorn
24.02.21
Seite 1048
 



@Grammatik-Miliz

Jetzt aber mal Stop! Wenn ich mich rechts erinnere, lautet der Referenzsatz für die Verlaufsform im Präser: 'Ich bin die Kuh am Schwanz am ziehen.'

Von Treppeputzen steht da aber nichts!

 


York_Ende_Tw
24.02.21
Seite 1048
 



spiegel.de leitet einen Artikel ein mit den Worten:
"Die deutschen Wälder gehen schneller zugrunde als befürchtet."
Von Laura Backes, stellvertretende Kultur-Ressortleiterin

Man kann sagen was man will, aber zwei Lügen in einem Satz von 8 Wörtern unterzubringen, ist hochverdichtete Literatur. Wenn die talentierte Laura demnächst drei Lügen pro Satz schafft, bekommt sie sicherlich den Henri-Nannen-Preis. Ich würde ihn ihr von Herzen gönnen.

 


Maasmännchen
24.02.21
Seite 1048
 



Ich kenne schon ein Maasmännchen:
...ganz grün im Gesicht,
und dann beugt er sich leicht nach vorn...

 

Seite 1          

ZZ-SENIOR-INFLUENCER


25.02.2021 | Youtube

AUCH WICHTIG

solibro.de
stop-gendersprache-jetzt.de
journalistenwatch.com
greatapeproject.de
vera-lengsfeld.de
skizzenbuch.blogger.de
tagesschauder.blogger.de
seniorenakruetzel.blogger.de
tichyseinblick.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
publicomag.com
dushanwegner.com
kreuzschach.de
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
13. Januar 2021

Örtlicher Typ möchte ein Eisbär sein
Der Wunsch, ein Eisbär zu sein, ist etwas aus der Mode gekommen. Dennoch lässt sich der örtliche Typ nicht davon abbringen. Als Vorteil, den das Leben als Eisbär mit sich brächte, führt er gegenüber der ZZ an: “Dann müsste ich nicht mehr schreien, und alles wäre so klar.” Da könnte allerdings ein gutes Stück Idealisierung mitschwingen.

Bundeszentrale für politische Bildung kürt Corona-Diktatur zur Undiktatur des Jahres
“Die Corona-Diktatur teilt die Werte von Gleichheit, Freiheit und Brüderinnenlichkeit und ist darum eine Undiktatur”, so lauten die klaren Worte des Bundeszentralkomitees in den sozialen Netzwerken, wo sie mit dem Qualitätssiegel als ungelöscht einzusehen sind. “Wir sind immer noch in den Zeiten der Unterdiktatur”, kommentierte Jan Böhmermann.

Tierschützer sind begeistert: Indonesische Hündinnen können ihre Identität leben
Einen wichtigen Schritt zur Anerkennung der Gleichheit können Hündinnen in Indonesien verzeichnen. Sie werden in der Öffentlichkeit nicht länger diskriminiert, wenn sie sich vollbekleidet zeigen. Der Tierschutzbund begrüßt die Toleranz: “Die wollen das so, das müssen wir respektieren als ihre Identität”, sagt Vorstandsmitglied Widman-Mauz der ZZ.

Neuer Fall von wissenschaftlicher Arbeit erschüttert Fake Universität Berlin
Der Schock könnte größer nicht sein, sonst wäre er schon metaakademisch. Die Doktorarbeit und Habilitationsschrift von Professor Khaled-Hazim Müllür (Name von der Redaktion vervielfaltigt) erforscht die Verdrängung des Thyratrons durch den Thyristor, was mit mehreren Wissenschaftspreisen ausgezeichnet wurde. Niemand will bemerkt haben, dass die Arbeit allen wissenschaftlichen Standards entspricht und ohne Plagiate auskommt. Die Fake Universität Berlin will reagieren und ein Gremium einrichten, das solche Fälle im Vorfeld ausschließt.

SPD-Experte Lauterbach: Hauswände sind Netzwerke im Sinne des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes
Die Hassszene weicht aus den Netzwerken zunehmend auf andere Medien aus, diese Erfahrung musste SPD-Experte Karl Lauterbach machen, der auf einem Hetzgraffito viral geht. “Darum müssen die Maßstäbe aus den Netzwerken auch hier gelten, die Häuserwände dürfen kein rechtsfreier Raum sein”, begründet er seine Gesetzauslegungsinitiative gegenüber der ZZ-Mediengruppe.

 
Seite 
 



Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500 BIC: COBADEFFXXX

 


ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz