EMPFEHLUNGEN

Deutschlantis Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.
Deutschlantis Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.


Uhu, Katze oder Eisbär - welches ist das passende Haustier für die ganze Familie?
Uhu, Katze oder Eisbär - welches ist das passende Haustier für die ganze Familie?


Diese Dokumentation soll helfen, Brücken zu bauen.
Diese Dokumentation soll helfen, Brücken zu bauen.


Es muss ein Geheimnis geben, da ist sich der Rabe ganz sicher. Nichts als Zufall, sagt der Hund.
Es muss ein Geheimnis geben, da ist sich der Rabe ganz sicher. Nichts als Zufall, sagt der Hund.


Was sind wir und warum so viele? - Lektüre für mittendrin statt hinterher
Was sind wir und warum so viele? - Lektüre für mittendrin statt hinterher


Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.
Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.


presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten
presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten


 
Seite 
 

 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 616

          Seite 1164 

der Hellmut
01.08.2016
Seite 298
... und wieso gestattet Ihr Mann Bigamie?
Sehr verdächtig!




der Hellmut
01.08.2016
Seite 298
@b.geistert
Vielleicht täten Sie erst mal ordentlich Ihr Geschlecht beschreiben.
Heute weiß man ja nie.
Bevor ich entscheide, mit wem ich zusammen veranlagt werden möchte, muss klar sein, ob das auch in unsere ordentliche Zukunft passt.




Sonneguckstdu
01.08.2016
Seite 298
Also richtig wäre doch - drei Homophoben; ja, ist dasselbe, aber nicht so sehr rassistisch.

Antwort:
Aber nicht im Netz, das wird gesperrt.



b. geistert
01.08.2016
Seite 298
katastrophe- aber warum. es ist doch alles möglich- öffnen sie sich doch ein bisschen. sie sind doch nicht etwa verklemmt.
und mein mann hat nix dagegen- der findet sie auch lustig. am ende ist dann die orientierung auch egal und ohnehin sind wir doch ab jetzt alle familie- juhu.






Antwort:
Orientierung geht auf weiblich laut Geburtsurkunde, den Spaß gibt's bei der Arbeit.



b.geistert
01.08.2016
Seite 298
lieber herr zeller,

wollen sie mich heiraten?
und wenn sie keine zeit haben, nehme ich ersatzweise auch einen der anderen lustigen leserbriefschrieber hier, die mir so häufig den tag retten und verhindern, dass ich schreiend über den marktplatz renne.
oh gott, eigentlich will ich hier alle heiraten..



Antwort:
Von der Orientierung abgesehen wäre das eine Katastrophe.



Dieter D. D. Müller
01.08.2016
Seite 298
Ich kann mich kaum entscheiden, welcher Artikel von Seite 298 mein Lieblingsartikel ist. Von jedem fühle ich mich in einsame metaphorisch-analytische Höhen emporgehoben. Hinzu kommt die enorme gesellschaftliche Relevanz der Inhalte, und das ist der Grund, weshalb Robert Gernhardts Diktum "Mein Gott, ist das beziehungsreich – ich glaub, ich übergeb mich gleich" hier wirklich gar nicht hinpasst. Gernhardt hat andere Typen damit gemeint, z.B. "Germanistikstudentman, die Geißel der Menschheit" und ähnliche Superschwätzer!

Nein, die Seite 298 ist perfekt. Man kann sie nicht verbessern. Man kann nur etwas hinzufügen, d.h. jemanden ans Kreuz schlagen, der genau das verdient hat. Die ZZ war zu vornehm dafür, aber Strafe muss sein, und deshalb posaune ich's hier raus: FABIAN GOLDMANN heißt die präpotente Kanaille. Der hat bei der Heinrich-Böll-Stiftung geschrieben, dass alle schwul sind. DER war's. Und der größte Witz: Er heißt nicht mal Goldmann, sondern Köhler – Henryk MB hat's rausgefunden. So, jetzt geht's mir besser!

Antwort:
Goldmann meint er nicht jüdisch, sondern schwul.



Peter MF
01.08.2016
Seite 298
Volltreffer, Herr Pack. Die Autobahn ist der Spiegel der deutschen Seele. Welcher Vertreter könnte da nicht ein Lied davon singen.

Aber die Autobahn ist auch der Spiegel des Staates namens "Bundesrepublik Deutschland". Denn hier wie dort gilt: So lange wie möglich links bleiben!! Und natürlich: Nach mir die Sintflut. (Sonst würde ja Punkt 1 nicht gelten. Anmerkung für Dummies.)




V. Pack
31.07.2016
Seite 298
Helldeutsche zeigen auf der Autobahn, sie sind Links, manchmal Mitte, nie Rechts!

Antwort:
Rechts wäre ja noch die Standspur.



Ein Leser mehr
31.07.2016
Seite 297
Wahrhaft dialektisch angemerkt, Herr Zeller! - Wer je in so etwas trat, der weiß, wovon die Rede ist...

Antwort:
Kann man sich auch anlesen.



Dieter D. D. Müller
31.07.2016
Seite 297
... womit wir wieder bei den Wirbellosen wären, haha! Aber Weichtiere sind ja auch Tiere, nicht wahr.

Antwort:
Und mit Abstand die Härtesten.



          Seite 1164 
 

ZZ-DAILY

ZZ-DAILY

AUCH WICHTIG

solibro.de
greatapeproject.de
vera-lengsfeld.de
bildungsbad.de
publicomag.com
journalistenwatch.com
tichyseinblick.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
kreuzschach.de
tagesschauder.blogger.de
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

Bundespräsident Steinmeier richtet Mahnung an Macron: Paris bleibt bunt!
Frank-Walter Steinmeier hat in seiner Eigenschaft als Bundespräsident seine Sorge über das Vorgehen der Pariser Polizei bei den Zusammenstößen mit Jugendlichen und Männern am Rande der Feiern des WM-Titels gegenüber Frankreichs Präsident Jean-Claude Macron zum Ausdruck gebracht und in einem klar adressierten Brief abgeschickt. “Ich habe unmissverständlich klargemacht, dass ein Zündeln mit internationalen Verwicklungen innerhalb der Hauptstadt Paris, die ihren Ruf als Stadt der Liebe nicht aufs Spiel setzen darf, einen Vorschub auf die angespannte Spirale der Konflikte zum Auslöser eines Eindrucks mangelnder rechtsstaatlicher Grundlagen machen könnte”, sagte Steinmeier im ZZ-Sommerinterview.

Internationale Presse rätselt: Wieso ist Trump resistent gegen Nowitschok?
Stunden nach dem Zusammentreffen mit Wladimir Putin zeigt US-Präsident Trump noch immer keine Vergiftungserscheinungen, was darauf hindeutet, dass er keine hat, die kann man nicht verbergen, indem man sich bloß nichts anmerken lässt. Aber wieso wirkt das Nowitschok nicht? Experten meinen, es könnte daran liegen, dass Nowitschok ein Nervengift ist, und Donald Trump hat kein Nervensystem. Ein Treffen mit Putin ist eben nur etwas für Männer ohne Nerven.
Der Anblick von Menschen in Schutzanzügen verursacht häufig Panik, deshalb sind meistens solche Leute drin, die auch ohne schrecklich aussehen

Ersatz für Ludwig-Erhard-Preis: Friedrich Merz bekommt Integrations-Bambi für Zivilcourage
Darf ein CDU-Politiker einen Preis annehmen, der nach jemandem benannt ist, dessen Namen eine Stiftung trägt, der einer vorsteht, der sich publizistisch gegen Merkel ausrichtet? Darf schon, aber dann würde sich die CDU gegen den ausrichten, also lehnt man den Preis lieber ab und setzt ein unmissverständliches Zeichen für Humanität, Menschlichkeit und Merkel. Apropos Merkel, Meghan Markle scheint von ihren royalen Aufgaben sehr gestresst und überlastet, aber es kann natürlich genauso gut sein, dass sie bloß unterfordert ist, was aber nicht genauso gut wäre, sondern ziemlich peinlich, obwohl, überfordert wäre genauso peinlich.

Häufig verdrängte Frage: Ist es akzeptabel, am Strand an Sex am Strand zu denken und auch noch mit jemand anderem als sonst?
Sommerzeit ist Badezeit, und Baden geht am besten am Strand, und Sex spielt sich hauptsächlich im Kopf ab. Eine gefährliche Mischung, denn dadurch denkt man am Strand immer an Sex am Strand. “Man traut sich schon gar nicht mehr, an den Strand zu gehen, weil alle denken, ‚ich weiß schon, was der vorhat’”, erklärt der örtliche Typ im Gespräch mit FreizeitZZ. “Hat man erst mal den Strand erreicht, ist man unter Gleichgesinnten.”
Das heißt allerdings nicht, das “was” “läuft”, denn das Meiste spielt sich im Kopf ab. Mit wem, spielt keine Rolle.



Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500

 


ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz