EMPFEHLUNGEN


Wir sind das Volk, das sich so was gefallen lässt


Deutschlantis Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.
Deutschlantis Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.


Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)
Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)


Ein schonungsloser Dialog in Cartoon und Text
Ein schonungsloser Dialog in Cartoon und Text


Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück
Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück


Die Opportunitäer - So sind nicht alle
Die Opportunitäer - So sind nicht alle


Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab
Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab


Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
<br>Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern 
kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.
Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.


überparteiisch    unabänderlich    präsent
 
Seite 
 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 930
Seite 1          


Hälfte
27.05.20
Seite 930
 



Eilmeldung:
+++ Um in der Coronakrise die Volksstimmung zu verbessern, können Partner von unansehnlich gewordenen Partnerinnen (Ehefrauen, Freundinnen) diese ab nächsten Montag beim örtlichen Gesundheitsamt abgeben, sie erhalten dafür eine Abwrackprämie. Ein Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums: „Wer kennt das nicht, erst sah die Frau noch knusprig aus, und dann plötzlich Krampfadern, Schwerkraftbusen, Dauermigräne, miese Laune, Keiferei. Da greift unsere Abwrackprämie, mit der sich der geplagte Mann überdies einen schönen Entspannungsurlaub in der Dom-Rep oder in Thailand leisten kann.“ +++

 


Zaunkönig
27.05.20
Seite 930
 



Anstelle von Hugin und Munin hat Steinmeier also zwei Vogelscheuchen an seiner Seite, die ihm ins Gewissen reden.

 


Pressekritiker
27.05.20
Seite 930
 



+++ WÄSSRIG: Neue ZZ Nr. 930 bringt fast nur Aquarellbilder +++ Bleistiftzeichnung von Chef-Kommentator ist einzige Ausnahme +++ Bernd Zeller erläutert neues Designkonzept: "Spitzer Bleistift nur noch für echtes Spitzenpersonal, Aquarell für verwässerte Gestalten" +++ Claudia Roth: "Für mich bitte Wachsmalkreide" +++ Zeller: "Klar, wegen des hohen Fettgehalts" +++

 


Gretas 12. Jünger
27.05.20
Seite 930
 



@Grobkorn

Ja, davon hat schon dieser volksdeutsche Nazi Xavier Naidoo gesungen: "Dieser Weg wird kein leichter sein // dieser Weg wird scheidig und schwer"

Jetzt gehts draußen also wieder los.

 


Anenzephalie
27.05.20
Seite 930
 



Auf dem Röntgenfoto, welches Herrn Steinmeier von hinten an seinem Schreibtisch sitzend zeigt, erkennt man deutlich, dass sein Kopf völlig leer ist.

Respekt und Anstand gegenüber unserem Buntepräsidenten sollten es doch wohl gebieten, hier ein paar Haare, eine Mütze o.ä. reinzuretuschieren, um diese Laune der Natur, der Medizin als Anenzephalie bekannt, zu kaschieren.

 


Grobkorn
27.05.20
Seite 930
 



@Mitten:"Endlich kein Homebumsing mehr."

Dafür lauert für uns Männer draußen überall der Scheidenweg...!

 


Dummer Leser
27.05.20
Seite 930
 



@Kerze: Macht nix, bei 'Quotenfraun' war ja auch was falsch.

 


Grobkorn
27.05.20
Seite 930
 



Eine Bundeskanzlerin mit Haut und h (zum Thema Wahrhaftigkeit in der Coronakrise in der Vergangenheit):

"Alles, was war, ist Warheit, es sei denn, da war nichts, dann müssen wir es war machen!"

Eindeutiger geht nicht!

 


Mitten
27.05.20
Seite 930
 



n-tv.de vermeldet:
„Verband will Bordelle wieder öffnen.“

Endlich kein Homebumsing mehr.

 


Gretas 12. Jünger
27.05.20
Seite 930
 



"Scheideweg" - jaja, das wünschen sich viele Transgender-Aktivist*innen, sind dann mit dem Ergebnis aber auch wieder nicht zufrieden und brauchen weiterhin ihre Psychopharmaka.

 

Seite 1          

ZZ-SENIOR-INFLUENCER


27.05.2020 | Youtube

AUCH WICHTIG

greatapeproject.de
journalistenwatch.com
kreuzschach.de
dushanwegner.com
tagesschauder.blogger.de
skizzenbuch.blogger.de
publicomag.com
tichyseinblick.de
vera-lengsfeld.de
solibro.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
seniorenakruetzel.blogger.de
stop-gendersprache-jetzt.de
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

Mehrheit würde thüringischem Ministerpräsidenten Ramelow als Führer der freien Welt folgen
Umfragen sind wie Meinungen; jeder hat eine. Aber die hier ist eindeutig. Die Mehrheit findet, wenn schon Freiheit verkündet wird, dann von einem, der nicht in den Verdacht gerät, von der Kanzlerin rückgängig gemacht werden zu müssen. “Ein Führer Ramelow würde der freien Welt gut zu Gesicht stehen”, sagt ein repräsentativ ausgewählter Repräsentant der Mehrheit in der ZZ-Umfrage.

So bereitet sich Bundespräsident Steinmeier auf seine nächste große Rede vor
Deutschland schaut erwartungsvoll und gespannt auf den Amtssitz des Bundespräsidenten, wo Frank-Walter Steinmeier an seiner nächsten großen Rede arbeitet. “Jedes Wort muss sitzen, und zwar an der richtigen Stelle”, erklärt er dem ZZ-Reporter. “Aber um die Menschen zu erreichen, ist es von wichtiger Unabdingbarkeit, den Blick in die Kamera zu richten, als wäre sie das offene Auge aller, die gemeinsam in diesem Land leben und sich um die Belange der Zukunft kümmern”, so der Bundespräsident weiter. Und diese Fähigkeit kann ihm keiner abnehmen. “Ich probe darum nicht vor dem Spiegel, sondern vor Statisten, die mir ein unmittelbares Feedback zukommen lassen, wie es ein Spiegelbild nicht könnte.” Da ist der große Wurf vorprogrammiert.

Anne Will möchte nicht darüber definiert werden, die Sendung nach der Tatörtin zu machen
Anne Wills Frauen-Talkin läuft zwar in Anschließender an die Tatörtin, aber darüber möchte die Quotentante nicht definiert werden: “Ich bin die Gästingeberin für die Sprechenden mit wichtigen Anliegenden und nicht die Nachfolgende von irgendwas, das auch weiblich sein kann”, sagte sie der ZZ-Mediengruppe.

Was tun, wenn die innere Stimme etwas anderes sagt als die andere innere Stimme?
Bei wichtigen Entscheidungen hören die meisten Menschen darauf, was ihnen ihre innere Stimme sagt. Aber was ist, wenn sich die inneren Stimmen untereinander nicht einig werden? “Das ist in der Tat eine komplexe Situation”, sagt die ZZ-Expertin, aber sie hat einen klaren Rat: “Dann sollte man auf die hören, die näher an der Bauchentscheidung ist.”

Warum eine Senkung des Wahlalters genau jetzt das Zeichen wäre, das auf den richtigen Weg weist
Robert Habeck wird unterstellt, der Schelm zu sein, der Schlimmes dabei denkt, den Jugendlichen die Wahlberechtigung zu gewähren, weil die alle grün wählen würden. Weiß man gar nicht. Aber was noch wichtiger ist: So bekommen sie eine Perspektive, bei der sie nicht alleingelassen werden. Gerade geben viele Kids als Berufswunsch Topvirologe an, da wird die Enttäuschung groß sein. Sie sollten rechtzeig sehen und sich damit befassen, dass man in Staat, Parteien und Politik was werden kann. Das ist das beste Mittel, demokratische Wahlergebnisse zu bekommen, die nicht rückgängiggemacht werden müssen.

 
Seite 
 



Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500

 


ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz