EMPFEHLUNGEN


Deutschlantis
Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.



Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab


Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.
Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.


Ein witziges und gewitztes Kinderbuch, nicht nur für Kinder!
Ein witziges und gewitztes Kinderbuch, nicht nur für Kinder!


presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten
presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten


 
Seite 
 

 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 518

          Seite 778         

GP
07.11.2016
Seite 344
Will Anne's on fire; her tolerance is terrified.

Antwort:
Feuer wird auf Elektro umgerüstet.



Dr. aD Nauer
07.11.2016
Seite 344
...nicht unerwaehnt sollte bleiben, dass die drei Damen
(Schleswig, Oz und Hexe) in Richtung P.Stein den
Mittelfingergruss zeigten mit dem Ausruf:
SO GEHT OPER!!!




1 Leserin
07.11.2016
Seite 344
gran-di-os!




Lokaler Typ
07.11.2016
Seite 344

aber Herr Zeller, das wäre ja alternativlos. Ich
dachte, die wählen ihren Präsidenten (nicht so
wie wir). Dann hätten wir uns ja den ganzen
Vorwahlkrampf ersparen können.
Wat mit uns-Gauck, sucht der nicht ein neues
Betätigungsfeld, wenn er von seinen Pflichten hier
entbunden ist.?


Antwort:
Vielleicht wieder normal werden.



WunschBert
07.11.2016
Seite 344
Bei der Bildunterschrift 'typischer Amerikaner' scheint der ZZ in der aktuellen Ausgabe ein Fehler unterlaufen zu sein. Das ist doch eindeutig der Moderator der allerdings in dem Artikel ebenfalls angesprochenen 'Heute-Show'. Kann daher vorkommen!

Antwort:
Mit der Waffe ist er der typische Amerikaner.



Lokaler Typ
07.11.2016
Seite 344

ich bin mal gespannt, welches "Wahl-Ergebnis" uns
die Medien morgen präsentieren. Oder wissen die
bei Reuters_© heute schon, wer's wird.?

Antwort:
Clinton, was anderes kommt nicht in Frage.



Stammtischbruder
07.11.2016
Seite 343
Da ham se recht, junge Frau. Fangen se schon mal an, ich komm gleich nach.

Antwort:
Den Hilferuf weitertragen hilft auch.



Vanessa-Kim Krause
07.11.2016
Seite 343
Auch so ne Seite, wo nur nutzloses Zeug geschrieben wird. Die Flüchtlinge brauchen doch Hilfe! In echt!




Peripatus
06.11.2016
Seite 343
Meine Wortschöpfung Mißinter-Predation ist natürlich ein Freudscher Verschreiber, hat aber nach Wikipedia in diesem Zusammenhang durchaus seine Bedeutung.

Antwort:
Oder Verschreiberin.



Trullah el-Nachbar
06.11.2016
Seite 343
Wo soll man den Finger denn hinstecken, wenn man pro Asyl und contra Faschismus ist? Meine Nachbarin hatte ihre neulich hinter der Briefkastenklappe, wollte aber nichts rausziehen, sondern ihren Werbemüll bei mir hineinstecken.

Antwort:
In welche Öffnung?



          Seite 778         

 

ZZ-DAILY

ZZ-DAILY

AUCH WICHTIG

vera-lengsfeld.de
tichyseinblick.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
tagesschauder.blogger.de
journalistenwatch.com
solibro.de
greatapeproject.de
kreuzschach.de
publicomag.com
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

Tatort-Spoiler: Es waren innerparteiliche Gegner vom noch extremeren Flügel mit Kontakten zu ganz radikalen Gruppen
Der Tatort am Sonntag wird wieder spannend. Der Kommissar wird in einen Gewissenskonflikt gestürzt, weil er die Vorsitzende einer rechtspopulistischen Partei beschützen soll, die bedroht wird, wogegen er sich natürlich zunächst sträubt, als Guter. Aber dann geht eine Autobombe hoch, wobei der ebenfalls rechtspopulistische Ehemann eine Todesfolge erleidet. So weit ist es bekannt, und man denkt, dass die Gewalt gegen Sachen, also das Auto, auch auf das Konto der zivilgesellschaftlichen Widerständler geht. Aber das wäre die einfache Lösung, die gibt es nicht. Die Hintermänner sind in Wirklichkeit noch radikalere Fratzen, die sich hinter der gutbürgerlichen europakritischen Fassade verstecken und denen der Kurs nicht radikal genug war, außerdem wollten sie mit demselben Streich die Tat den Drohbriefschreibern aus der fortschrittlichen Szene in die bequemeren Schuhe schieben. Dunkle Geschäfte mit Bereicherungen der Reichen kommen im Laufe der Ermittlungen auch ans Licht.
Aber spannend bleibt die Frage, ob das Ereignis die beratungsresistente Parteichefin nun doch zur Läuterung bewegt, weil sie sieht, welchen Kräften sie den Boden bereitet und welche Geister sie weckt, so dass sie vielleicht aus der Fraktion austritt.
Das wird im Anschluss bei Anne Will aufbereitet. Für den Tatort-Faktencheck ist das Drehbuch bei der Bundeszentrale für politische Aufklärung erhältlich.
Gegen jede Form von Rechtspopulismus, Rassismus, rechtem Antisemitismus und soziale Ursachen von Verbrechen: Tatort-Zuschauer

Nach Sammelklage wegen Sexismus: Beate-Uhse-Konzern meldet Insolvenz an
Es ist die alte Feminismusweisheit: Sex hat am Arbeitsplatz nichts zu suchen. Überhaupt ist es unfeministisch, in Gegenwart einer Frau eine Erektion zu bekommen. Aber so passiert’s, jetzt sieht sich der Betreiber von Läden und Versandhandel Schadenersatzklagen ausgesetzt wegen sexueller Darstellungen und Artikel, die männliche und weibliche Geschlechtsteile aufs Sexuelle reduzieren. Ob die Traumatisierten jetzt aus der Insolvenzmasse noch was sehen, ist fraglich, bei einer Zwangsversteigerung der Warenbestände dürfte nicht viel herausspringen.
Pikantes Detail: Firmengründerin Beate Uhse hat im 2. Weltkrieg als Fliegerin für die Nazis gekämpft.
Schwiegen bisher aus Scham: Kunden

Bundeswehr entsendet Osmanen-Batallion nach Polen
Ursula von der Leyen hat angeordnet, Truppen der türkischen Kämpfergruppe Osmanen zum Einsatz in Polen zu entsenden, um in unserem Nachbarland die Demokratie wiederherzustellen. Die Ministerin lobte die Kampfmoral und die Professionalität der Waffenbrüder und schickte auch Einheiten der Bundeswehr nach, um den Müll einzusammeln.

 
ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum