EMPFEHLUNGEN

Was sind wir und warum so viele? - Lektüre für mittendrin statt hinterher
Was sind wir und warum so viele? - Lektüre für mittendrin statt hinterher


Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück
Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück


Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)
Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)


Uhu, Katze oder Eisbär - welches ist das passende Haustier für die ganze Familie?
Uhu, Katze oder Eisbär - welches ist das passende Haustier für die ganze Familie?


Es muss ein Geheimnis geben, da ist sich der Rabe ganz sicher. Nichts als Zufall, sagt der Hund.
Es muss ein Geheimnis geben, da ist sich der Rabe ganz sicher. Nichts als Zufall, sagt der Hund.


 
Seite 
 

 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 466

          Seite 560         

Ein Leser mehr
10.11.2016
Seite 345
@alter weißer Mann: Das ist doch aber ganz leicht hinzubekommen mit Nelson Müller als neuem BundesPräser: Er konvertiert zum Islam und zur Frau, und hinsichtlich des Alters verliert er seinen Pass und gibt an, er sei als MUFL gekommen, dann nimmt man ihm jedes Alter ab, gern auch amtlich.

Antwort:
Schwarzmalen geht immer.



Dieter D. D. Müller
10.11.2016
Seite 345
So so, die ZZ bastelt sich einen Kanzlerkandidaten, indem sie Siggipack Gabriel zum Opfer von "Blackfacing" macht. Das darf ja wohl nicht wahr sein. Obwohl, die Kunst ist frei ... hm ... damned, ich geb's zu: Ihr Siggiblack sieht echt dufte aus, Herr Zeller! Mindestens so gut wie Uncle Ben auf der Reispackung, den ich mir als Kind so gern angeguckt habe. Ich glaub, ich würd den wählen. Können Sie auch Maskenbildner, oder nur auf Papier?




@Bundespräsidiale Rentnerband
10.11.2016
Seite 345
"Alter weißer Mann" und "Meßdiener" verstehe ich ja noch. Ersteres bin ich und Letzteres war ich mal vor 50 Jahren. Aber was bedeutet "awin aollrw" und "aixhwelixh"? Ist das Hatespeech oder politisch korrekte Lovespeech? Ich lasse mich natürlich nur auf Letzteres ein.
Jedenfalls bin ich der Meinung, dass ein BP nicht jung sein sollte, weil das enorme Pensionskosten für den Steuerzaheler verursacht (sieht man ja an Euch beiden!) Idealerweise sollte ein männlicher Bundespräsident mindestens 85 Jahre alt sein und ein weiblicher mindestens 90.

Antwort:
Oder so aussehen.



Die mit den Muslimen weinte
10.11.2016
Seite 345
Wenn schon nicht Edward Snowden, so sollte Deutschland jetzt, gerade um ein klares Zeichen aufzuzeichnen, eben Hillary Clinton aufnehmen, um sie vor der rückwärtsgewandten, rassistischen und frauenfeindlichen US-Demokratiegefängnis zu schützen.




Kevin der Lesende
10.11.2016
Seite 345
Obama war nicht der erste Schwarze, er war ja nur half-half ungefähr wie Michael Jackson.

Antwort:
Wird vielleicht noch dunkler.



Präsidialrentergemeinschaft, gez. Köhler und Wulff
10.11.2016
Seite 345
Gut und schön, alter weißer Mann. Aber: Wenn der auch noch Meßdiener awin aollrw, werder ihr den aixhwelixh nicht wieder los.




alter weißer Mann
10.11.2016
Seite 345
Natürlich haben wir einen "Schwarzen", der BundespräsidentIn werden könnte: Nelson Müller, Sohn ghanaischer Eltern, Migrant, Sternekoch, Fernseh-Entertainer, Musiker, Lebensmitteltester, Quizshows-Teilnehmer etc.pp. und außerdem - wie mir scheint - ein ziemlich netter Kerl. Das müsste ja eigentlich als Quali für den BP-Job wohl völlig ausreichen oder?
Einziges Manko: Er ist keine Frau. Seiner Karriere förderlich wäre es sicherlich auch, wenn er Moslem wäre (am besten Muslimin, aber s.o. ist er ja nicht) Ich habe aber null Ahnung, ob er einer Religion angehört und wenn ja, welcher. Normalerweise interessiert mich das auch nicht, aber als BundespräsidentIn muss man ja bekanntlich irgenwie religiös sein und gut predigen können.

Weiteres kleines Manko: Er ist erst 37 Jahre alt und kann daher erst bei der nächsten BP-Wahl antreten (Mindestalter 40). Gegebenenfalls sollte er bis dahin noch zum Islam konvertieren, dann hätte er sicher gute Chancen. Und vielleicht sind Männer bis dahin ja auch wieder "in" in Deutschland. man weiß es ja nicht.

Antwort:
Man kann ihn doch altersmäßig hochstufen, oder er verliert einfach seine Papiere.



GP
10.11.2016
Seite 345
Die Büchse des grünen Wüstenfuchses
Für NRW-Umweltminister Johannes Remmel (Grünen) ist der Klimawandel längst in unseren Breiten angekommen. In seinem nun vorliegenden Bericht heißt es: "Es trifft uns spürbar in allen Regionen (...). Die Boten der fortschreitenden Erwärmung sind: Hitze, exotische Tiere und Ernteausfälle."
Die Wirtschaft hat umgehend auf die Kassandrarufe reagiert: "20% auf alles - außer Kamelnahrung."

Antwort:
Wieso keine Willkommenskultur für exotische Tiere?



Lokaler Typ
10.11.2016
Seite 345
@ Teiresias:

hatte mich auch etwas verunsichern lassen, dafür
war das der spannendste 8/9 November ever.

Meine Dozentin hat gerade ihre Fassungslosigkeit
zum Ausdruck gebracht. So schlimm, mir fehlen die
Worte. Gestern konnte ich mir das Grinsen nicht
mehr verkneifen, musste mir leider den Nachmittag
freinehmen, sonst wären sie mir auf die Schliche
gekommen, meine lieben Kollegen hier.


Antwort:
Spannend war Reichskristallnacht nicht.



GP
10.11.2016
Seite 345
Rainer Arnold, verteidigungspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, sagte im ZDF-Morgenmagazin: Wenn Trump das Atomabkommen mit dem Iran, das in zehn Jahren mühsamer Diplomatiearbeit entstanden sei, mit einem Federstrich wegstreiche, dann lade er Israel ja direkt ein, den Iran zu bombardieren. - Man konnte es sich denken, dank Arnold hat man nun die Gewissheit, wer die Schuld an Trumps Wahlsieg trägt.

Antwort:
Dann muss Arnold Israel davon ausladen.



          Seite 560         

 

AUCH WICHTIG

vera-lengsfeld.de
tichyseinblick.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
tagesschauder.blogger.de
journalistenwatch.com
solibro.de
greatapeproject.de
kreuzschach.de

COPY & PASTE

Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

Nach Jerry Lewis: Sigmar Gabriel ist neuer Grimassenkönig
Er war der Grimassenkönig des Films und darüber hinaus, Jerry Lewis, der sein Können in vielen Filmen unter Beweis stellte. Da kann erst einmal lange nichts kommen, aber dann kommt Sigmar Gabriel, der in einer offiziellen Zeremonie den Titel annahm. Der Grimassenkönig ist tot – es lebe der Grimassenkönig.

Polizei rät, Gegenden zu meiden
Aus Sicherheitsgründen empfiehlt die Polizei, Gegenden zu meiden, und zwar bis auf Weiteres. “Bisher waren doch immer nur andere davon betroffen, zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen zu sein”, sagt die Polizei, “und das soll auch so bleiben.”

EU beschließt Abriss von umstrittenem Bauwerk in Barcelona
Die sogenannte Sagrada Familia, die Kathedrale, die im jüngsten Terroranschlag in Barcelona eine zentrale Rolle gespielt hätte, soll abgerissen werden, so entschied die EU-Kommission. “Wir wollen damit etwas Öl aus dem Feuer nehmen”, so Kommissionschef Juncker per Twitter. Das Bauwerk stammt aus einer überholten Epoche und entspricht nicht den zeitgemäßen Anforderungen. Am Wettbewerb über die Neubebauung können nicht nur Architekten teilnehmen. “Wir sind gespannt auf ein konzept für ein modernes Begegnungszentrum mit Sakralbau”, so Juncker auf Facebook.

Bundestag gedenkt der Opfer der Blitzradikalisierung
In einer Schweigeminute gedachten die Mitglieder des Bundestages an ihrem jeweiligen Aufenthaltsort der von der Polizei erschossenen Opfer der Blitzradikalisierung zum Terroristen. “Die Integrationsbemühungen haben versagt oder sind nicht bei den Benachteiligten angekommen”, sagte Thomas Oppermann zu Volker Kauder.

Geistig Verwirrter vergisst Fahrzeug
Psychische Probleme und geistige Verwirrung zeigen sich nicht nur darin, was gerufen wird. Einer war so verwirrt, dass er in eine Bushaltestelle raste, ohne an den Kleintransporter zu denken. Zum Glück ist gerade Wahlkampf; aufmerksame Sozialdemokraten eilten herbei und stellten einen LKW zur Verfügung.

Örtliche Frau hat am Dönerstand den Islam für sich entdeckt
“Wir haben den Zuwanderern kulinarisch viel zu verdanken, sie versorgen uns mit Essen”, sagt die örtliche Frau der ZZ-Mediengruppe. “Wenn ich bedenke, was hatte ich denn früher zu essen? Ab und zu zum Italiener, und das war’s. Und diese islamophoben Rassisten wollen uns den Döner wegnehmen, die sollen erst mal selbst einen essen, dann würden sie merken, was sie ohne Vielfalt hätten, nämlich nichts.”

 
ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum