REKLAME


Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)



Diese Dokumentation soll helfen, Brücken zu bauen.



Schenkelklopfer und Tränenlacher für junge Eltern und die, die es überlebt haben



presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten



Das ultimative Geschenkbuch





  ZellerZeitung.de  Vorherige Seite 
Seite 
   Leserbriefe  

 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 403

          Seite 2         

Annkatrin Meier-Obimbo
26.03.2017
Seite 403
Empörend, dieser Zynismus! Wir Meier-Obimbos sind auch so gesellig! Und integriert sowieso!




Stammtischbruder
26.03.2017
Seite 403
@Dieter D. D. Müller: Saubere Lösung. Das nenn ich doch mal Integration.




Dieter D. D. Müller
26.03.2017
Seite 403
Was brauchen Nafris vor allem? Mercedes Benz weiß es und lockt verführerisch die Käuferhorden an:

www.youtube.com/watch?v=nFnoLpKrTyE

Aber Achtung, liebe Nafris: Einen Mercedes Benz gibt's leider (noch) nicht für umme, bzw. für Umma. Ihr müsst schon was dafür tun. Der Spot verrät euch sogar, wie's geht: "Get a real job".

Also los! Bewerbt euch einfach bei einem führenden deutschen Unternehmen, und schon bald könnt ihr nach Herzenslust in Menschenmengen reinfahren. Ihr wisst ja: Unter Menschen lebt sich's geselliger!

Antwort:
Ist das nicht eher Süfri?



Sum Ting Wong
26.03.2017
Seite 403
Politisches Chinesisches Sprichwort: In Hong Kong laufen die Rolltreppen rückwärts.

Antwort:
Hauptsache, nicht zur Seite.



Frank Rotlicht-Bezirkske
26.03.2017
Seite 403
Meine Gattin Franka, geborene Rotlicht, ist sexuell tolerant. Sie hat nichts gegen Dreier oder Vierer, oder auch Dreyer. Da geht also noch was.




Dr.a.D. Nauer
26.03.2017
Seite 403
Le Pen und die Rattenplage von Paris lese ich auf
ZON. Gratulation an alle Antifaschisten! No paseran...




Leserbriefschreiber
26.03.2017
Seite 403
++ Das neue Netzwerkdurchsetzungsgesetz: Die wichtigsten Fragen ++

- Gilt das Netzwerkdurchsetzungsgesetz auch für satirische Texte?

Ja, das neue Gesetz gilt grundsätzlich für alle veröffentlichten Texte, außer es handelt sich um Gesetzestexte: Bei offensichtlich satirischen Gesetzestexten muß sich der Justizminister nämlich nicht bis ins letzte Detail an juristische Fakten halten, entscheidend ist der Gesamteindruck, der beim Leser des Gesetzes zurückbleibt.

- Ist das Netzwerkdurchsetzungsgesetz noch Satire, oder ist es schon geschmacklos?

Darüber streitet unser Experte noch, jedoch gehören satirische Gesetze mittlerweile zu Deutschland. Und die Ewiggestrigen, die jetzt einwenden, »der Fisch gehöre aber auch nicht zum Fahrrad«, die sollten besser aufhören, in ausgrenzenden Kategorien von "Fischen" und "Fahrrädern" zu denken.




Cem Dudumir
26.03.2017
Seite 403
@Claudia Rot: Claudi, meine alte Freundin. Leider habe ich schon vier Ehefrauen, ansonsten wäre das gern gegangen. Aber das lässt nicht mal die Sharia zu, dass ich noch eineinhalb Frauen dazu nehme. Frag mal Simona Petters. Du weisst ja, Geschlecht ist nur ein soziales Konstrukt - auch bei der Simi. Da lässt sich sicher noch was anpassen, wenn Du unbedingt einen Mann brauchst.




Nemorino
26.03.2017
Seite 403

Martin Schuuuuulz,

der Eurokrat wählte sich sogar selber,

wie über das Ergebnis selbst erschrockene SPD-Wahlmänner zur ZZ meinten.

Nicht mal davor schreckte Eurokrat Schulz zurück, er muß sich schlicht selbst mitgewählt haben.

Er hat doch sicher auch eine Stimme der 605 StimmerInnen und Stimmer gehabt.

Wenn er denn nun alle 605 Stimmen bekommen hat, so war er wohl auch sein eigener Wähler.

Dumm gelaufen. Mathematik und Ratio hätten vor den peinlichen 100% geschützt. Aber so. Da helfen auch sechs autodidakt erworbene Sprachen, die man fließend spreche, wie man hören mußte, weil man es hören sollte, einschließlich Deutsch wohlbemerkt, auch nicht weiter.






Dummer Leser
26.03.2017
Seite 403
Wenn ich das richtig verstanden habe, dann gibt es nichts zu gratulieren.
Typisch c.rot. Seit sie hinter "Nie wieder Deutschland"-Plakaten hergelaufen ist, wissen wir, wie strunzdumm und boshaft dieses soziale Konstrukt ist.

Antwort:
Mit nie wieder meinte sie sicher kein weiteres.



          Seite 2         

 
ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller Impressum