EMPFEHLUNGEN


Deutschlantis
Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.



Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab


presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten
presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten


Ein witziges und gewitztes Kinderbuch, nicht nur für Kinder!
Ein witziges und gewitztes Kinderbuch, nicht nur für Kinder!


Es muss ein Geheimnis geben, da ist sich der Rabe ganz sicher. Nichts als Zufall, sagt der Hund.
Es muss ein Geheimnis geben, da ist sich der Rabe ganz sicher. Nichts als Zufall, sagt der Hund.


 
Seite 
 

 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 513

Seite 1         

Old white man
18.12.2017
Seite 518
Schlagzeile bei spion: "Hälfte der islamistischen Gefährder ist gar nicht so gefährlich".
Und morgen die Schlagzeile in der Vereinigten Linkspresse:
"Hälfte der Nazis sind gar nicht rechtsradikal".




Hundewedeln
18.12.2017
Seite 518
Hamburg Polenböller mit Schrauben und so, kein Terror, normaler Vorfall ev.




@Leserbriefschreiber
18.12.2017
Seite 518
"Diaspora" ist alles, was nicht "Herkunftsgesellschaft" ist. Der zitierte Text ist diesbezüglich doch ziemlich selbsterklärend ;-)

Bald wird Hamburg (und Deutschland) wohl nur noch aus Diaspora bestehen. Also in den Augen linksgrüner Museumsdirektorinnen, Mainstreampolitikerinnen und Mainstreammedien so etwas wie das Paradies auf Erden.

Antwort:
Damit erübrigt sich das Museum, man hat es auf der Straße.



ard-info
18.12.2017
Seite 518
Unsere erfolgreiche Hetzsendung "Tatort" wird jetzt umbenannt in "Schulfunk".
Wir haben dazu eigens eine Redaktionsabteilung gegründet, Arbeitstitel "Volksaufklärung und Propaganda", und suchen dafür arbeitslose Lehrer (Examensnote 4,0 abwärts).
In einer Grußbotschaft hat die noch amtierende Kanzlerin uns zu diesem mutigen Schritt kondoliert.




leserbriefschreiber
18.12.2017
Seite 518
@Besserwisser: Sie meinten wohl das ARD-Parteiprogramm?

Im übrigen gibt es ja wieder zwei neue realsatirische Großereignisse in Deutschland, und zwar eingutes und ein schlechtes:

Zuerst das schlechte (Quelle: t-onlie):
"Nazi-Ästhetik bei der Polizei.
Aufregung um neuen sächsischen Panzerwagen.
Stickereien in altdeutscher Schrift in einem nagelneuen Panzerwagen der Polizei."
Gab es je einen größeren Skandal seit dem Wehrmachtsfoto von Helmut Schmidt?

Dann das gute:
Das Völkerkundemmuseum in Hamburg wird umbenannt, weil es zu sehr nach völkisch (Nazi) klingt.

Offizielle Begründung (Quelle: Hamburger Abendblatt):
Ausschlaggebender Grund sei der bisherige Name selbst: "Der Name ,Museum für Völkerkunde' ist für viele junge Personengruppen, Kunstinteressierte und Diaspora-Gemeinschaften, kritische Intellektuelle und Künstler/-innen aus Herkunftsgesellschaften oder lokalen Diaspora-Communitys eine Barriere, da er negative Assoziationen und Emotionen hervorruft", erklärt das Völkerkundemuseum auf Abendblatt-Anfrage. (Zitat Ende)

Wen oder was meint die Museumsdirektorin eigentlich mit "Diaspora"???




WunschBert
18.12.2017
Seite 518
@Besserwisser: Die Weihnachtsmarktbetreiber und Merkelpolleraufsteller haben immer noch nicht verinnerlicht, dass die Politik der Abschottung gescheitert ist.

Antwort:
Deswegen die Lücken zwischen den Pollern.



Brockenstube
18.12.2017
Seite 518
@Antw.: Wer wem die Brocken in die Stube gefüllt hat, darüber wird jetzt EUropäisch-demokratisch im Hinterzimmer, ursächlich soll daran ja die dummblödgeschwätzige, die unbedingt mit den Amis in den Krieg, wie jeder weiß, Schuld sein und alle können es nun ausbaden.




ß ist auch römisch-sächsisch
18.12.2017
Seite 518
Und in Sachsen sind die neuen Radpanzer bereits Nazi, weil die Sitze in altdeutsch angeschrieben sind, mit römischem Gruß.




Rainer Oesterhaszy
18.12.2017
Seite 518
Und in Budapest stehen Radpanzer vor dem Weihnachtsmarkt, bis jetzt hat aber noch keiner "Danke Merkel" draufgesprayt.

Antwort:
Die haben sie uns doch eingebrockt.



Stammtischbruder
18.12.2017
Seite 518
Meine Frau wollte zum Glück "Mord im Orient-Express" gucken (kam auf 3Sat), also fiel der TATORT für mich aus. Dafür hab ich als Bettlektüre nochmal das AfD-Parteiprogramm durchgelesen.




Seite 1         

 

ZZ-DAILY

ZZ-DAILY

AUCH WICHTIG

vera-lengsfeld.de
tichyseinblick.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
tagesschauder.blogger.de
journalistenwatch.com
solibro.de
greatapeproject.de
kreuzschach.de
publicomag.com
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

SPD fordert Untertauchhilfen für ausreisepflichtige Afghanen
Das könnte der nächste Knachpunkt in der künftigen Großen Koalition werden. Abschiebungen sind das größte Integrationshemmnis, deshalb tauchen Afghanen unter oder begehen Straftaten, um sich der Abschiebung zu entziehen. Die SPD möchte ihnen dabei mit Untertauchprämien und Forderzirkeln behilflich sein, doch die Union will davon nichts wissen und setzt weiter darauf, dass Abschieblinge vom BAMF einen Syrerschein erhalten. Da ist der Zankapfel vorprogrammiert.

Örtlicher Typ noggert sich immer noch einige
“Nogger dir einen!” war das Motto einer ganzen Generation, der Generation Nogger. Die Initialzündung kam, wie so vieles, aus der Werbung. diese Zeiten scheinen längst vorbei, doch: “Auch wenn es nicht mehr angesagt ist, ich nogger mir immer mal wieder einen”, sagte der örtliche Typ dem Rechercheverbund von NDR, WDR, Süddeutscher Zeitung und ZZ.

Verstörende Inhalte in Onlineangeboten für Kinder und Jugendliche gefunden
Eltern sind meistens froh, wenn die Kinder Internetangebote wahrnehmen, die speziell für die junge Generation gemacht sind, abgesehen davon, dass es den meisten Eltern sowieso egal ist. Doch zurück zu den Onlineangeboten für Kinder. Da werden offenbar gezielt verstörende Inhalte in die Angebote gemischt, die verlockend aussehen und kindgerecht erscheinen. Doch unter unverfänglichen Namen wie bento, jetzt oder ze.tt wird dem Blödsinn freien Lauf gelassen, in idiotischer Sprache. Kinder, die zufällig hereingesurft sind und sich damit befassten, zeigten Anzeichen von Verblödung und Demenz. Manche auch vorher schon, aber Experten sind beunruhigt.

Kim Jong-un hat keinen Aufbauplan für die USA nach dem Atomkrieg
Bombardieren ist das eine, die Atombomben Nordkoreas könnten den Regimewechsel in Washington erzwingen. Doch was dann? Für die Zeit danach gibt es keinen Friedensplan. Es kann nicht erwartet werden, dass die USA von selbst den nötigen Wandel vollziehen können, es ist im Gegenteil zu befürchten, dass erneut kapitalistische Strukturen entstehen. Amerika würde im marktwirtschaftlichen Chaos versinken, der Dominoeffekt würde einen Flächenbrand auslösen. Solange Kim Jong-un kein Konzept für den Aufbau des Sozialismus hat und es mit den Verbündeten durchsetzen kann, ist von einem Alleingang Nordkoreas abzuraten.

Deutsche hoffen, dass der Islam den Islamismus besiegt, und fürchten, dass das dann einen Rechtsruck bedeutet
Ein nichtislamisches Land wird zum Objekt des Islamismus, das ist logisch, auch, dass dagegen nur Islam hilft, denn dann ist kein Platz mehr für Islamismus. So weit ist es schlüssig, doch da bleibt eine Sorge: Der Islamismus ist ja noch mehr links als der Islam, bedeutet eine Schwächung des Islamismus dann einen Rechtsruck? “Ja”, sagen Experten.

 
ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum