EMPFEHLUNGEN


Deutschlantis
Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.



Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab


Schenkelklopfer und Tränenlacher für junge Eltern und die, die es überlebt haben
Schenkelklopfer und Tränenlacher für junge Eltern und die, die es überlebt haben


Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)
Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)


Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück
Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück


 
Seite 
 

 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 502

Seite 1         

Örtlicher Leser
18.11.2017
Seite 504
Bäcker=Becker




Örtlicher Leser
18.11.2017
Seite 504
Bäcker war ein grandioser Tennisspieler und die Verarschung über seine Art zu räden äääh nervte schon damals. Genauso wie Lothar Matthäus bis heute verarscht wird. Es hat mich nie interessiert, was solche Typen sagen oder 'treiben', wenn es nicht mit Sport zu tun hat.




Türk Müller
17.11.2017
Seite 504
Hinter dem Kauf von Marvel soll über zweifünf Ecken die Open Soßiety Foundation Deutschland stehen.




Old white man
17.11.2017
Seite 504
Boris Becker hat mit 17 und danach noch viele Male bewiesen, dass er Weltklassetennis spielen kann.
Dass er ein Sprachgenie ist, hat er nie behauptet.
Die, die sich deshalb über ihn lustig machen, würden auf dem Tennisplatz schon beim ersten Becker-Ass auf die Fresse fallen.
Und ich würd mein sauer verdientes, im Falle Becker ja seinerzeit im Fernsehen sichtbar erkämpftes und erlaufenes Geld auch vor den Raubsozialisten des deutschen Steuern- und Gebührenabgreiferstaates in Sicherheit bringen.
Vier Sätze, Spiel und Sieg!






Boris is värie intellischent
17.11.2017
Seite 504
Nein, unser geliebtes Böbbele hat sich nicht schon immer schwer getan mit der deutschen Sprache, er fühlt sich einfach wohler in einem Land, wo viel gesoffen und gepokert wird und ihm am Morgen danach die knackigen Zimmermädchen das Sperma aus dem Schniedelchen saugen.

Wer wollte da - bei einer solch spritzigen Alternative - im prüden Dümmerland leben, wo die meisten Zombies schon bei einem Kameraschwenk über Veronikas Knie einen vorzeitigen Samenerguß bekommen?




Nemorino
17.11.2017
Seite 504
@3DMüller

Danke für den Link, konnte den Artikel nun lesen.

Manchmal führen viele Wege nach Rom.


Hab den Text trotzdem hochgeladen, wer weiß wie lange der Link funktioniert.

www.workupload.com/file/CzmVpsZ


Der Artikel ist interessant und scharfsinnig, sehr gute Analyse. Der Schreibstil verhindert allerdings ein flüssiges Lesen. In der Wirkung etwas aufgesetzt hyperintellektuell.






Nemorino
17.11.2017
Seite 504
@Satiricus

Also der Boris Becker lebt seit Jahren in Großbritannien und soll dort recht beliebt sein.
Seit Jahren ist er Co-Moderator der BBC in Wimbledon.

Ich denke mal, Englisch wird er wohl sprechen. Zuvor lebte er ja auch, so glaube ich, mehrere Jahre in den USA.

In der NZZ gab es unlängst ein recht lesenswertes Interview.

www.nzz.ch/sport/es-ist-irrsinnig-zu-glauben-ich-sei-pleite-ld.1326235




Satiricus
17.11.2017
Seite 504
Boris Becker hat Englisch sicher bei Günter Oettinger, dem Kenner, gelernt?


Antwort:
Aber das meiste schon wieder vergessen.



Örtlicher Leser
17.11.2017
Seite 504
Kann mir jemand sagen, wer den Plumbo darstellt? Das ist doch nicht der...oder?




Dummer Leser
17.11.2017
Seite 504
Sehr schön, dass Marvel die SuperPowerDeppen kauft. Für die Besetzung der Rolle des Superbösewichts böte sich zweifellos der Stegnerralf aus Kieloben ("kieloben treibt das Boot zu Lande") an.
Obwohl es um den merkwürdig still geworden ist. Und Ausguss kann Marvel sicher nicht gebrauchen, die kann man ja dann nach Anatolien entsorgen.




Seite 1         

 

AUCH WICHTIG

vera-lengsfeld.de
tichyseinblick.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
tagesschauder.blogger.de
journalistenwatch.com
solibro.de
greatapeproject.de
kreuzschach.de
publicomag.com
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

Bundesfilmpreis bekommt die Kategorie Beste intergeschlechtliche Hauptrolle
Die Diskriminierung von Menschen mit Ohnegeschlecht ist wieder ein Stück bekämpft. Bisher war es ihnen als Schauspielende nicht möglich, einen Bundesfilmpreis zu gewinnen oder höchstens für die beste Nebenrolle, aber Hauptrollen waren männlich oder weiblich und sonst nichts, also nicht nichts im Sinne von nichtgeschlechtlich, sondern nicht vorhanden und deshalb diskriminiert. So verwundert es nicht, dass es kaum zwischengeschlechtliche Schauspielkünstelnde gibt und schon gar keine Vorbilder für sie. Wenn sie Erfolg haben wollten, mussten sie sich verstellen. Und darunter litt ihre Darstellungskraft logischerweise.

“Jamaika”-Sondierungen: Koalitionsvertrag sieht zwingend vor, dass Katrin Göring-Eckardt eine Brille trägt, um weniger blöd zu wirken
Claudia Roth macht es vor – mit Brille sieht man nicht nur gleich weniger bescheuert aus, auch das, was man sagt, wirkt so, als habe man es sich angelesen. Daher steht als wichtiger Eckpunkt im Eckpunktepapier der Koalitionsverhandlungen, dass Katrin Göring-Eckardt nur noch mit Brille an die Öffentlichkeit geht, zumal es auf sie auch so wirkt wie auf die Zuschauer: “Ich fühle mich gleich wie eine Intelligenzlerin”, sagte sie der ZZ-Mediengruppe.

Termin für Lena Meyer-Landrut, sich neu zu erfinden, muss erneut verschoben werden
Die Lena-Fans müssen sich gedulden. Die neue Version kommt später als geplant. Sie soll dünner und leichter handhabbar sein und einige neue Funktionen haben. “Ich kann als Lena zwei Punkt Null nicht mehr ankommen, wenn alles schon auf vier Punkt Null aus ist”, begründete Lena im ZZ-Gespräch die Schwierigkeit, sich selbst neu zu erfinden oder wenigstens hochzugraden.

Entsetzen im Görlitzer Park: Dealer bietet Pippi-Langstrumpf-Bücher
Der Senat versucht abzuwiegeln, aber damit darf er nicht durchkommen. Unter das bunte Leben der Handlungsreisenden mischte sich auch ein unverdächtig aussehender Minderjähriger, der statt des herkömmlichen Stoffs Bücher, Kassetten und CDs mit Pippi Langstrumpf verkauft, und zwar unbearbeitete Fassungen, wo sie schlimme Wörter in den Mund nimmt.

CDU fürchtet Rache des Klimas, wenn jemand an Merkel zweifelt
Die Mitglieder der CDU mögen es nicht, auf Merkel angesprochen zu werden. “Unsere Beziehung zu der Kanzlerin ist eben eine besondere”, sagen sie ausweichend. Doch dahinter steckt mehr. “Wenn negative Wellen im Zusammenhang mit Merkel aufkommen sollten, könnte das Klima gereizt werden und mit Zorn antworten”, sagen manche hinter vorgehaltener Hand, die natürlich keinen wirksamen Schutz bietet im Ernstfall.

 
ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum