EMPFEHLUNGEN

Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück
Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück


Schenkelklopfer und Tränenlacher für junge Eltern und die, die es überlebt haben
Schenkelklopfer und Tränenlacher für junge Eltern und die, die es überlebt haben


Diese Dokumentation soll helfen, Brücken zu bauen.
Diese Dokumentation soll helfen, Brücken zu bauen.


Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.
Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.


Die offizielle Autobiografie von Osama bin Laden.
Die offizielle Autobiografie von Osama bin Laden.


 
Seite 
 

 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 461

Seite 1         

Ministein
24.08.2017
Seite 466
@An alle hier
Es ist alles gesagt worden, nur noch nicht von mir und mit meinen Worten. Deshalb... Die Grimasse von Gabriel sieht aus, als hätte er an der Högl herumgerochen.

Antwort:
Die wird am Wahlabend gebraucht,wenn Schulz das Ergebnis kommentiert.



Old white man
24.08.2017
Seite 466
Oberst Eisenkeil, melde gehorsamst: Befehl ausgeführt, Video + Kommentar zur Kenntnis genommen, Alexander Wendt für's Eiserne Kreuz vorgeschlagen.
Versuch, Högl standrechtlich zu erschießen, nach 2 Fehlversuchen abgebrochen, da selbige nicht stillstand und dauernd dem Erschießungskmmando zuwinkte.
Wurde daher in Klapsmühle "Bundestag" eingeliefert




Dieter D. D. Müller
24.08.2017
Seite 466
DRINGEND: Hört auf Oberst Sturmhard Eisenkeil, drei Posts weiter unten. Lest UNBEDINGT den Artikel von Alexander Wendt, den der Oberst empfiehlt. In-dis-pens-able! Das Beste, was ich seit langem gelesen habe. Ach, was soll der Geiz, ich tu den Link nochmal hier rein:

achgut.com/artikel/liebe_eva_hoegl_manche_bilder_sind_wahrheitsbilder




Dr. R.B-E
24.08.2017
Seite 466
Ich nehm sie ja auch ... die Bunten, Schnaps und Bier... ich leg mich jetzt erst mal wieder hin, mein Hund hat jetzt sein Pipi fertig.




Dieter D. D. Müller
24.08.2017
Seite 466
@Dr. Rainer: Dass Sie das mir sagen, verstehe ich ja, weil ich total kompliziert bin (oder vielfältig, wie man heute sagt), aber wieso unserem Stammtischbruder? Der Mann hat doch eine ganz eindeutige Identität, also da kann m.E. von Persönlichkeitsspaltung keine Rede sein. Gut, bei mir ist das was anderes, wie gesagt ... ich nehm die Tabletten. Und danke für den Runterspültipp!




Oberst Sturmhard Eisenkeil
24.08.2017
Seite 466
Soldaten, Kameraden, man soll das lesen, weil es ist so gut, gar eine Wohltut:

achgut.com/artikel/liebe_eva_hoegl_manche_bilder_sind_wahrheitsbilder




Vanessa-Kim Krause
24.08.2017
Seite 466
Bei uns in der @Schule kommen die #blonden #Türken frisch vom #Frisör!!!! **_:-)))))_€_/**




Dr. Rainer Batzill-Eiter
24.08.2017
Seite 466
@Dieter & Stammtischbroderhut: Eine Persönlichkeitsspaltung reicht tiefer, als sogar die Forscher bisher ahnten; nehmen Sie darum heute bitte zwei von den bunten Tabletten, und ja, Sie können es mit einem Schnaps und Bier runterspülen, die Wirkung wirkt dann wirkungseffektvoller.




Völkische Dingse
24.08.2017
Seite 466
Sind Türken den überhaupt auch so eine Rasse, ich meine etwa grad so wie Christen, Juden, Buddhisten, Hindus und Russen? Da gibt es doch auch noch Blonde darunter in der Türkei, wo kamen die überhaupt her?




Dieter D. D. Müller
24.08.2017
Seite 466
@Stammtischbruder: Ein prachtvoll elitärer Standpunkt. Von Ihrer Sorte brauchen wir noch viel mehr! Ich bin auch schon hart am Trainieren.




Seite 1         

 

AUCH WICHTIG

vera-lengsfeld.de
tichyseinblick.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
tagesschauder.blogger.de
journalistenwatch.com
solibro.de
greatapeproject.de
kreuzschach.de

COPY & PASTE

Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

Örtlicher Feminist bedauert, sich zwischen EMMA-Feminismus und Genderfeminismus entscheiden zu müssen
Feminismus war immer der Lebensinhalt des örtlichen Feministen. “Frauen sind immerhin auch so was wie wir und sollten nicht länger von uns unterdrückt werden”, beschreibt er sein Motto der ZZ, das zugleich das Thema seiner Habilitation war. Aber er hätte nie erwartet, einmal dem Feminismus von Alice Schwarzer und der EMMA abschwören zu müssen. “Jetzt, wo es was Linkeres gibt, sind die eben rechts, und das geht gar nicht.”

Neuer Duden: Buchstaben nicht mehr alphabetisch sortiert
Obwohl, das liegt jetzt nicht so sehr am neuen Duden, der kann auch nicht für alles was. Jedenfalls sollen die Buchstaben und damit auch die Wörter nicht mehr in einer alphabetischen Rangfolge sortiert werden, sondern alle Buchstaben sind gleichberechtigt, was ja auch viel mehr sinn ergibt. “Warum ein N weiter hinten stehen soll als ein G zum Beispiel, lässt sich überhaupt nicht begründen und erschwert nur den Zugang zu den Buchstaben, die auch noch groß, klein und in verschiedenen Schriftarten in Erscheinung treten”, sagte Bildungsministerin Wanka der ZZ.

Unterrichtsprojekt: Schüler lernen in Zombie-Gestalt, sich in das Leben der Untoten einzufühlen
Zombies und Vampire kennen die meisten Schulbesuchenden nur aus Filmen, und da sind sie zumeist als angsteinflößende Figuren dargestellt. Deshalb werden im Unterrichtsfach Literatur/Geschichte/Religion die Kinder in die Lage versetzt, sich durch Empathie in diese gar nicht so fremden Wesen einzufühlen. Einen Tag lang gehen sie als Untote verkleidet durch die Stadt und notieren die Reaktionen der länger hier Lebendigen. “Man wird angeguckt wie von einem anderen Stern und so, aber sind auch Gemeinschaft wenn man andere trifft und so, da entsteht plötzlich so ein Gefühl von Community”, beschreiben die Experimentierenden ihre Erlebnisse im Aufsatz oder in der Präsentation.

Kim Jong-un ist überrascht, dass der Aufruf zur Besonnenheit von Martin Schulz kommt und nicht von Frank-Walter Steinmeier
Die Konfliktparteien zu Mäßigung und Besonnenheit aufzurufen, gehört zum Standardrepertoire eines ambitionierten Politikers, wobei Frank-Walter Steinmeier als Außenminister besondere Akzente gesetzt hat. Leider wurden zu oft die Appelle als Aufrufe zu gemäßigter Besonnenheit missinterpretiert. Bei Trump allerdings wäre man da schon froh, der hat Martin Schulz völlig ignoriert – logisch, die SPD ist noch keine Atommacht. Dann hört er zu.

Willkommenskamele stoßen auf Kritik
Wie heißt es so schön: Allen Menschen recht getan … Wie wahr. Da wollten die Kommunen ein besonderes Zeichen der Toleranz setzen mit der Bereitstellung von Ziegen und Kamelen, und nun ist es wieder nicht recht. “Wir entschuldigen uns für den Eindruck, der dadurch entstanden ist, dass wir dachten, eine entsprechende Forderung vorfristig zu erfüllen”, sagte der Vorstandsvorsitzende der Stadtwerke nach dem Ärger, den es gegeben hatte.

 
ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum